Obs, Polizei

Polizeipräsidium Mainz / Polizei Mainz setzt Hubschrauber und ...

26.09.2017 - 15:01:52

Polizeipräsidium Mainz / Polizei Mainz setzt Hubschrauber und .... Polizei Mainz setzt Hubschrauber und Flugzeuge am Tag der Deutschen Einheit ein

Mainz - Während der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit setzt die Mainzer Polizei auch auf Informationen aus der Luft. Die vermehrten Einsätze verschiedener Fluggeräte sind insbesondere zur Verkehrslenkung im Stadtgebiet Mainz, auf umliegenden Straßen und Autobahnen, aber auch zur Luftraumüberwachung und Einsatzunterstützung notwendig. Mit den Informationen aus der Luft will die Polizei Verkehrsbehinderungen, Staus oder belegte Parkplätze schnellstmöglich erkennen und vermeiden. Aktuelle Hinweise zu möglichen Einschränkungen gibt die Polizei Mainz an die Medien weiter und veröffentlicht diese darüber hinaus auf ihrem Twitterkanal unter @PolizeiMainz. Anreisende Besucher können sich so rechtzeitig über die Verkehrslage und mögliche Wartezeiten informieren.

Eine weitere Aufgabe der Polizei Mainz ist die Luftraumüberwachung. Zum Schutz der Veranstaltung wurde für den Zeitraum vom 02. Oktober, Morgendämmerung bis zum 03. Oktober 2017, Mitternacht, durch das Bundesverkehrsministerium ein Flugbeschränkungsgebiet über dem Stadtbereich Mainz eingerichtet. Das kreisförmige Flugbeschränkungsgebiet mit einem Radius von 4.6 Kilometer entspricht dem Bereich Mainz-Gonsenheim, Mainz-Mombach, dem östlichen Teil von Wiesbaden-Biebrich, Mainz-Amöneburg, Mainz-Kastel, Mainz-Kostheim, Ginsheim-Gustavsburg, Mainz-Hechtsheim und den gesamten Stadtbereich Mainz. Innerhalb dieser Zone dürfen keinerlei Flüge durchgeführt werden. Ausgenommen sind lediglich Überflüge von Linienflugzeugen, Flüge der Polizei, der Rettungsdienste und des Militärs. Die Polizei weist darauf hin, dass insbesondere auch Aufstiege von Flugmodellen und Drohnen jeglicher Art in dem genannten Gebiet, also auch von den Rheinwiesen auf hessischer Seite, verboten sind. Verstöße gegen das Flugverbot stellen eine Straftat dar und können mit Freiheitsstrafe bis zu 2 Jahren oder Geldstrafe geahndet werden.

Der Mainzer Polizei stehen zur Erfüllung dieser Aufgaben Polizeihubschrauber, eine Polizeidrohne, sowie ein Polizeiflugzeug zur Verfügung. Insbesondere, dass deutlich leisere Polizeiflugzeug wird dabei so eingesetzt, dass Lärmbeeinträchtigungen für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mainz, insbesondere zur Nachtzeit, so gering wie möglich gehalten werden. Vollständig vermeiden lassen sich diese jedoch nicht. Die Polizei Mainz bittet schon jetzt um Verständnis dafür.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!