Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mainz / Mainz, Vorsicht vor falschen ...

18.07.2017 - 12:11:58

Polizeipräsidium Mainz / Mainz, Vorsicht vor falschen .... Mainz, Vorsicht vor falschen Gewinnversprechungen - Seniorin war wachsam

Mainz - Innenstadt, 15.07.2017 und 17.07.2017: Eine 77-jährige Mainzerin erhielt mehrere Anrufe von einem Mann, der ihr mitteilte, dass sie 39.500 Euro gewonnen hätte. Für die Zustellung des Gewinns solle eine Sicherheitsfirma beauftragt werden. Ein Notar werde ebenfalls bei der Übergabe anwesend sein, wenn die Seniorin das Geld bekomme. Der Notar solle mit 900 Euro separat bezahlt werden. In einem weiteren Anruf wurde ihr mitgeteilt, dass der Notar im Voraus mit Guthabenkarten bezahlt werden müsse. Eine Überweisung wäre laut Täter nicht möglich.

Hierauf ließ sich die Seniorin nicht ein. Sie durchschaute den Betrugsversuch und meldete ihn der Polizei.

Weitere Informationen zu gängigen Betrugsmaschen und wie man sich davor schützt:

- www.polizei-beratung.de - www.pfiffige-senioren.de

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080 E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!