Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Weil der Stadt: Anhänger verliert ...

30.11.2016 - 15:46:21

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Weil der Stadt: Anhänger verliert .... Weil der Stadt: Anhänger verliert Rad - LKW-Lenker fährt weiter; Sindelfingen: Radfahrer bei Unfall leicht verletzt und Wohnungseinbruch

Ludwigsburg - Weil der Stadt: Anhänger verliert Rad - LKW-Lenker fährt weiter

Obwohl der Lenker eines LKW-Anhänger-Gespanns am Dienstag gegen 10.45 Uhr auf der Landesstraße 1182 zwischen Weil der Stadt und Schafhausen ein Rad seines Anhängers verlor und einen PKW beschädigte, fuhr er anschließend weiter. Ein 57-jähriger VW-Lenker war in Richtung Weil der Stadt unterwegs, als ihm der LKW samt Anhänger entgegenkam. Während dessen löste sich das Rad, rollte auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen den VW. Ein Zeuge, der sich hinter dem Gespann befand, konnte dies beobachten und folgte dem LKW. Der Mann hielt den Unbekannten schließlich an und machte ihn auf das verlorene Rad aufmerksam. Der LKW-Fahrer setzte seine Fahrt anschließend jedoch fort. Er war mit einem LKW und einem weißen Doppelachsanhänger unterwegs, an dem vermutlich ein Kennzeichen des Landkreises Bamberg (BA) angebracht war. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 700 Euro beziffert. Weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Leonberg, Tel. 07152/605-0, in Verbindung zu setzen.

Sindelfingen-Maichingen: Radfahrer bei Unfall leicht verletzt

Am Dienstag kam es gegen 15.40 Uhr am Kreisverkehr der Berliner und der Schwenninger Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer und einer Autofahrerin. Mutmaßlich übersah die 46-jährige BMW-Fahrerin, die gerade im Begriff war in den Kreisverkehr einzufahren, aus Unachtsamkeit den 65 Jahre alten Radler, der diesen bereits befuhr. Der 65-jährige Radfahrer erlitt leichte Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Sindelfingen: Wohnungseinbruch

Indem er über die Brüstung kletterte, konnte sich ein bislang unbekannter Täter am Dienstag zwischen 16.00 Uhr und 20.20 Uhr Zutritt auf einen Balkon einer Wohnung in der Straße "In der Halde" in Sindelfingen verschaffen und hebelte anschließend die Balkontür auf. Im Innern der Wohnung durchsuchte der Einbrecher nahezu alle Zimmer und stahl eine Spielekonsole samt Spielen, einen Tablet-PC und einen Akku-Schrauber. Der Wert des Diebesguts konnte abschließend noch nicht ermittelt werden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031/697-0, bittet Zeugen sachdienliche Hinweise zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...