Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Steinheim an ...

15.07.2017 - 08:36:15

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Verkehrsunfälle in Steinheim an .... Verkehrsunfälle in Steinheim an der Murr, Weissach (BAB 8 Anschlussstellen Heimsheim und Rutesheim) und Stuttgart (BAB 8 Autobahnkreuz Stuttgart und Anschlussstelle Stuttgart-MMöhringen)

Ludwigsburg - Steinheim an der Murr: Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Freitag 15.30 Uhr und 15.45 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker einen auf einem Kundenparkplatz in der Steinbeisstraße geparkten Pkw Daimler-Benz im Bereich der hinteren linken Beifahrertüre und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar unter der Telefonnummer 07144 900 0 in Verbindung zu setzen.

Weissach (BAB 8): Fehler beim Fahrstreifenwechsel

Der 57-jährige Fahrer eines Porsches wechselte gegen 17.00 Uhr auf der Bundesautobahn zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Rutesheim vom linken auf den mittleren Fahrstreifen und übersah dabei eine 25-jährige VW-Fahrerin. Diese wich nach rechts aus, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, das weiter nach rechts abkam und zunächst mit der Schutzplanke kollidierte. Der VW wurde dann über alle drei Fahrstreifen nach links abgewiesen und stieß letztlich mit dem BMW einer 38-jährigen Fahrerin zusammen. Der 57-Jährige flüchtete zunächst, konnte jedoch wenig später ermittelt werden. Die 25-Jährige wurde leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert. Der VW und der BMW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 13.000 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle wurde das Technische Hilfswerk hinzugezogen. Die Autobahnmeisterei war zur Reinigung der Fahrbahn im Einsatz.

Stuttgart (BAB 8): Unaufmerksamkeit hat hohen Sachschaden und einen Leichtverletzten zur Folge

Zwischen den Anschlussstellen am Autobahnkreuz-Stuttgart und Stuttgart-Möhringen kam es gegen 19.43 Uhr zu einem verkehrsbedingten Stau. Ein 54-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz fuhr auf das Stauende zu und erkannte dies gerade noch rechtzeitig, um sein Fahrzeug stark abzubremsen. Der 31-jährige Fahrer eines Minis, der diesem unmittelbar folgte, konnte ebenfalls noch abbremsen. Ein 66-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz erkannte dies zu spät und fuhr auf den Mini auf. Dieser wurde auf den Daimler-Benz des 54-Jährigen aufgeschoben. Der 54-Jährige wurde leicht verletzt. Alle drei Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich auf 42.000 Euro. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme mussten die beiden linken der vier vorhandenen Fahrstreifen im Bereich der Unfallstelle gesperrt werden. Es kam zeitweise zu einem verkehrsbedingten Rückstau von fünf Kilometern. Die Feuerwehr Stuttgart war mit vier Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften und die Feuerwehr Stuttgart-Vaihingen war mit zwei Fahrzeugen und sechs Helfern vor Ort. Das Technische Hilfswerk unterstützte bei der Absicherung der Unfallstelle.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!