Obs, Polizei

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Staatsanwaltschaft Stuttgart und ...

23.06.2017 - 16:46:43

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Staatsanwaltschaft Stuttgart und .... Staatsanwaltschaft Stuttgart und Polizeipräsidium Ludwigsburg: Herrenberg, Jettingen / Stuttgart: 41-Jähriger nach versuchtem Trickbetrug in Untersuchungshaft

Ludwigsburg - Herrenberg, Jettingen / Stuttgart: 41-Jähriger nach versuchtem Trickbetrug in Untersuchungshaft - Polizei sucht nach geschädigtem Schmuckbesitzer aus dem Raum Stuttgart

Ein versuchter Trickbetrug in Herrenberg endete am 10 Mai 2017 für einen 41-Jährigen in Untersuchungshaft. Der Mann fungierte in dem Fall vermutlich als Geldabholer und konnte von einer Polizeistreife vorläufig festgenommen werden. Er hatte unter anderem einen fünfstelligen Bargeldbetrag und Schmuckstücke in Form einer goldenen Armkette sowie eines sog. Bettelarmbands bei sich (siehe Bilder - insbesondere ein Anhänger mit der Gravur "Traudel"). Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen ergaben, dass diese Gegenstände aus einem weiteren Betrugsfall am 8. Mai 2017 in Stuttgart stammen dürften. Mutmaßlich hatte der Verdächtige diese Gegenstände zwischen 19:00 und 20:00 Uhr von einem bislang unbekannten Geschädigten, eventuell im Bereich Gablenberg, in Empfang genommen und war am darauf folgenden Tag in Herrenberg unterwegs.

Dort sollte er am 9. Mai 2017 von einer 82-Jährigen aus Jettingen eine sechsstellige Summe Bargeld abholen. Die Dame war in den Tagen zuvor mehrfach telefonisch von den Betrügern kontaktiert worden. Mit der üblichen Masche eines Einbruchs in der Nachbarschaft erfragte der Anrufer, der sich als Polizist ausgab, ihre Vermögensverhältnisse. Er gaukelte der Seniorin vor, dass ihr Geld auf der Bank nicht mehr sicher sei und sie es einem Kurier der Polizei zur sicheren Aufbewahrung übergeben solle. Glücklicherweise informierten ihre Angehörigen noch rechtzeitig die Polizei, die unterbinden konnte, dass sie ihr Erspartes bei einem Geldinstitut in Herrenberg abhob. In diesem Zusammenhang fiel den Beamten der 41-Jährige auf, der in einem Auto im Umfeld der Bank unterwegs war, so dass sie ihn kontrollierten. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte und den Verdächtigen in eine Justizvollzugsanstalt einwies.

Die Kriminalpolizeidirektion Böblingen, Tel. 07031/13-00, bittet den Besitzer des in Stuttgart übergebenen Schmucks dringend sich zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!