Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Markgröningen: Unfall beim ...

05.10.2017 - 18:06:48

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Markgröningen: Unfall beim .... Markgröningen: Unfall beim Überholen; Kornwestheim: Polizei sucht Opfer

Ludwigsburg - Markgröningen: Unfall beim Überholen

Eine schwer verletzte Person und Sachschaden in Höhe von etwa 8.500 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwoch gegen 09.25 Uhr auf der Landesstraße 1141 zwischen Markgröningen und Unterriexingen ereignete. Ein 56-jähriger Audi-Fahrer setzte zum Überholen eines vorausfahrenden 70 Jahre alten Fiat-Lenkers an. Als sich beide Fahrzeuge auf etwa gleicher Höhe befanden, zog der 70-Jährige sein Auto ebenfalls nach links, um einen Verkehrsteilnehmer zu überholen, der sich wiederum vor ihm befand. Der Audi-Fahrer versuchte noch auszuweichen um eine Kollision zu verhindern, was ihm jedoch nicht gelang. Durch den Zusammenstoß kamen der Audi und der Fiat ins Schlingern. Während es dem 56-Jährigen gelang seinen Wagen abzufangen, kam der Mann im Fiat nach links von der Fahrbahn ab und stieß im angrenzenden Acker gegen zwei Bäume. Der 70 Jahre alte Fahrer erlitt schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Kornwestheim: Polizei sucht Opfer

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg ermittelt derzeit gegen einen noch unbekannten Mann, der verdächtigt wird am Mittwochnachmittag im Richard-Strauss-Weg in Kornwestheim eine Frau sexuell belästigt zu haben. Gegen 16.20 Uhr wurden zwei Zeuginnen in der Wolfgang-Amadeus-Mozart-Straße von einer sichtlich bestürzten, älteren Dame angesprochen. Die Frau zeigte auf einen Mann, der sie kurz zuvor wohl begrapscht hatte. Der Täter flüchtete im weiteren Verlauf auf einen Fußweg zwischen die angrenzenden Mehrfamilienhäuser. Die Zeuginnen alarmierten die Polizei und verfolgten den Unbekannten noch ein Stück. Der Mann lief schließlich über die Eastleighstraße in Richtung Lindenstraße davon. Währenddessen wollte sich das Opfer zu einer Angehörigen begeben, die ganz in der Nähe wohnt, und ebenfalls die Polizei verständigen. Zunächst durchgeführte polizeiliche Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Ergebnis. Der Täter soll zwischen 20 und 25 Jahren alt, circa 170 bis 175 cm groß und schlank sein. Er hat kurze, dunkle Haare und ein südländisches Aussehen. Der Mann trug eine dunkle Jacke, darunter einen auffälligen, blauen Pullover mit rot/gelbem Superman-Logo und hatte einen weinroten Rucksack bei sich. Unglücklicherweise konnte jedoch auch das Opfer nicht mehr ausfindig gemacht werden. Bislang hat sich die Unbekannte nicht bei der Polizei gemeldet. Sie wurde von den Zeuginnen auf etwa 60 bis 70 Jahre alt geschätzt, trug eine Brille und vermutlich eine rote Trachtenjacke. Die Frau wird dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!