Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Ludwigsburg: 65-Jähriger in ...

11.04.2017 - 12:01:32

Polizeipräsidium Ludwigsburg / Ludwigsburg: 65-Jähriger in .... Ludwigsburg: 65-Jähriger in Linienbus gestürzt; Hemmingen: 20-Jähriger sitzt unverfrorenen Betrügern auf; Großbottwar: PKW beschädigt; Kornwestheim: Unfallverursacher getürmt

Ludwigsburg - Ludwigsburg: 65-Jähriger in Linienbus gestürzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 65 Jahre alter Mann, der am Montag gegen 14.50 Uhr am Zentralen Omnibusbahnhof in Ludwigsburg in einen Unfall verwickelt wurde. Der Mann stieg am Bussteig 1 in einen Linienbus ein und war gerade im Begriff sich zu setzen, als der 54-jährige Fahrer anfuhr. Vermutlich setzte sich der Bus so ruckartig in Bewegung, dass sich der Fahrgast nicht mehr festhalten konnte und im Bus stürzte. Er musste durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Hemmingen: 20-Jähriger sitzt unverfrorenen Betrügern auf

Sie versprachen ihm zwei hochwertige Handys, die er zu einem dreistelligen Preis erwerben könnte, doch schlussendlich erstand ein 20-Jähriger eine Wandfliese und bezahlte mehr als 500 Euro. Am Sonntag wurde der junge Mann von den beiden bislang unbekannten Tätern in Stuttgart angesprochen. Hierbei boten sie ihm den Handy-Deal an. Nachdem er die beiden Telefone überprüft hatte, willigte der 20-Jährige in das Geschäft ein. Die Übergabe sollte auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Freiherr-von-Varnbühler-Straße in Hemmingen stattfinden. Gegen 18.00 Uhr traf sich der 20-Jährige mit den beiden Betrügern, nahm die Handys an sich, unterzog sie einer weiteren Prüfung und übergab dann den Kaufbetrag. Unter einem Vorwand ließ sich einer der Täter die Telefone nochmals geben, bevor er dem jungen Mann schließlich eine kleine Tasche überreichte, in der sich die Handys befinden sollten. Hierauf trennte man sich. Auf dem Weg zu seinem Fahrzeug wollte der 20-Jährige die Tasche öffnen, um den Inhalt zu kontrollieren. Doch die Täter hatten den Reißverschluss mit Kleber präpariert und ihr Opfer musste die Tasche erst gewaltsam aufreißen, um festzustellen, dass er betrogen worden war. Mutmaßlich nutzten die Täter die kurze Rückgabe der Handys aus, um diese gegen eine weiße Wandfliese, deren Gewicht in etwa dem der Telefone entsprach, auszutauschen. Der 20-Jährige begann sofort nach den beiden Betrügern zu suchen. Doch von ihnen fehlte jede Spur. Auch die anschließende polizeiliche Fahndung erbrachte kein Ergebnis. Bei den beiden Tätern soll es sich um zwei etwa 35 Jahre alte Männer handeln, die vermutlich aus Rumänien stammen und kein Deutsch sprechen. Während der eine etwa 170 cm groß ist und einen auffälligen Oberlippenbart trägt, ist der Zweite etwa größer. Beide haben schwarzes Haar und eine normale Figur. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07145/4352-0, bittet um Hinweise.

Großbottwar: PKW beschädigt

Ein bislang Unbekannter beschädigte zwischen Sonntag 18:00 Uhr und Montag 07:00 Uhr alle vier Reifen eines in der Lilienstraße in Großbottwar vor einem Mehrfamilienhaus stehenden Peugeot. Vermutlich stach er in die Flanken der Reifen. Der Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Großbottwar, Telefon 07148/1625-0, entgegen.

Kornwestheim: Unfallverursacher getürmt

Mutmaßlich beim Vorbeifahren beschädigte ein noch unbekannter Fahrzeuglenker am Montag zwischen 10:10 Uhr und 16:00 Uhr einen am Fahrbahnrand in der Rosensteinstraße in Kornwestheim geparkten Mercedes und machte sich anschließend davon. Er hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110974 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110974.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!