Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Karlsruhe / Zu unserer Meldung vom 20.07.2017, ...

25.07.2017 - 16:56:37

Polizeipräsidium Karlsruhe / Zu unserer Meldung vom 20.07.2017, .... Zu unserer Meldung vom 20.07.2017, 17:59 Uhr: (KA) Malsch - Arbeiter nachträglich verstorben

Karlsruhe - Der 59-jähriger Arbeiter, der am vergangenen Donnerstag in Malsch in einer etwa 2,50 Meter tiefen Baugrube bei Leitungsarbeiten verschüttet und lebensgefährlich verletzt worden war, erlag am Montag in einem Karlsruher Krankenhaus seinen Verletzungen.

Florian Herr, Pressestelle

OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110972 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110972.rss2

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!