Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Karlsruhe / Philippsburg - Nach ...

24.03.2017 - 17:46:29

Polizeipräsidium Karlsruhe / Philippsburg - Nach .... (KA) Philippsburg - Nach Gurtverstoß Polizeibeamte angegriffen

Karlsruhe - Am Mittwochabend kam es nach einer Verkehrskontrolle in Philippsburg zu mehreren Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte.

Eine Streife des Polizeireviers Philippsburg stellte gegen 17:45 Uhr einen schwarzen Peugeot fest, in dem beide Insassen nicht angegurtet waren. Das Fahrzeug wurde daraufhin in der Tullastraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nach anfänglicher kurzer Diskussion räumten die beiden Männer ihr Fehlverhalten ein. Da der 37-jährige Fahrer jedoch keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste bei ihm eine Sicherheitsleistung für das Verfahren erhoben werden. Den erforderlichen Geldbetrag hatten die Männer allerdings nicht bei sich. Dem 31-jährigen Beifahrer wurde daher gestattet, mit dem Auto das Geld von einem Bekannten in der Nähe abzuholen, während der Fahrer mit den Beamten vor Ort blieb.

Als der 31-Jährige schließlich zurückkehrte, begleitete ihn der Geldgeber, der nun seinerseits als Beifahrer im Auto saß und ebenfalls nicht angeschnallt war. Als die Polizisten den 39-Jährigen nun ebenso mit einem Verwarnungsgeld belegen mussten, reagierte dieser sehr aggressiv und völlig respektlos. Er schrie laut um sich, beleidigte die Beamten und äußerte sich rassistisch gegenüber einem der Polizeibeamten. Der Mann konnte sich nicht ausweisen und war auch nicht zu beruhigen. Schließlich sollte er die Polizisten auf das Revier begleiten. Hiergegen setzte sich der 39-Jährige zur Wehr und ging auf die Beamten los. Diese konnten den Angriff aber abwehren und den Mann zu Boden bringen.

Daraufhin gingen auch die beiden anderen Männer die Beamten an. Der deutlichen, Aufforderung der Polizisten, sich fern zu halten, kam jedoch nur der ursprüngliche Fahrer des Peugeots nach. Der 31-Jährige griff weiter an, weshalb einer der Beamten den Schlagstock gegen ihn einsetzen musste. Erst jetzt zog sich der Mann zurück und die Situation ließ sich beruhigen.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der vorläufig festgenommene Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Neben der eigentlichen Verwarnung wegen einer Ordnungswidrigkeit, erwarten die beiden 31- und 39- jährigen Männer nun auch Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Die Kontrollörtlichkeit liegt nahe einer Tankstelle, eines Discounters und der Durchgangsstraße. Passanten, die den Vorfall beobachtet haben werden zur abschließenden Klärung des Geschehensablaufs gebeten, sich beim Polizeirevier Philippsburg unter 07256/93290 oder dem Kriminaldauerdienst unter 0721/939-5555 zu melden.

Florian Herr, Pressestelle

OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110972 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110972.rss2

Polizeipräsidium Karlsruhe Telefon: 0721 666 1111 E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de