Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung Polizeipräsidium ...

12.07.2017 - 16:11:32

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung Polizeipräsidium .... Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 12.07.2017 für den Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: Laptop aus Fahrzeug entwendet Nur kurz stellte ein 64-Jähriger am Montagabend seinen Pkw auf dem Parkplatz beim Eisenbahnmuseum in der Böckinger Leonhardstraße ab. Die Zeit von 20:30 Uhr bis 20.50 Uhr nutzte ein Unbekannter um eine Tasche mit Laptop, Medikamenten und wichtigen Unterlagen aus dem Wagen zu stehlen. Wie der Täter ins Wageninnere gelangte ist derzeit noch nicht klar, es wird vermutet, dass der Pkw nicht verschlossen war. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 204060, in Verbindung zu setzen.

Eppingen: Führerschein auf dem Fahrrad verloren Dass man den Tatbestand der Trunkenheit im Verkehr auch auf dem Fahrrad erfüllen kann und hierbei auch die Gefahr besteht, dass man seinen Führerschein verliert, weiß ein 58-Jähriger aus Eppingen spätestens seit dem frühen Mittwochmorgen. Entgegen der Fahrtrichtung und ohne Beleuchtung kam der Mann mit seinem Drahtesel in der Eppinger Bahnhofstraße auf eine Kontrollstelle der Polizei zugefahren. Bei der dann logisch folgenden Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Das Testgerät zeigte knapp 1,9 Promille an. Sein vorhandener Führerschein wurde nachdem er eine Blutentnahme abgegeben hatte einbehalten. Der gesetzliche Grenzwert zur Erfüllung des Tatbestands bei Fahrradfahrern liegt bei 1,6 Promille.

Kirchardt: Einbruchsversuch in Sporthalle Durch einen Zeugen, der am frühen Mittwochmorgen, gegen 2 Uhr, aus Richtung der Sporthalle in der Kirchardter Schillerstraße klirrende Geräusche einer herausfallenden Glasscheibe hörte, wurde festgestellt, dass ein jüngerer, schwarz gekleideter Mann an der Tür zur Sporthalle stand und anschließend in dieser auch verschwand. Die alarmierte Polizei umstellte die Halle, die besagte Tür war aufgebrochen worden. Mit Unterstützung der Diensthundestaffel wurde diese anschließend durchsucht. Aufgefunden wurde der vermeintliche Einbrecher jedoch nicht. Ob in der Halle Gegenstände entwendet wurden werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Heilbronn: Maskierter mutmaßlicher Räuber flüchtet Eine Angestellte eines Spielcasinos im Heilbronner Wollhauszentrum entdeckte am späten Dienstagabend, gegen 23:49 Uhr, einen maskierten Mann, der offenbar gerade durch eine Scheibe das Innere des Casinos begutachtete. Der Mann befand sich bereits im Wollhauszentrum aber noch außerhalb der Spielhalle. Nachdem der Unbekannte bemerkte, dass er durch die Angestellte erkannt wurde, flüchtete er in Richtung des Ausgangs zur Wollhausstraße. Er war mit einer flattrigen, grauen Jogginghose und einem schwarzen Oberteil mit mit langen Ärmeln bekleidet. Von der Statur her soll er unauffällig gewesen sein bei einer geschätzten Körpergröße von circa 170 Zentimeter. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, zu melden.

Heilbronn: Unfallflucht auf Discounter-Parkplatz Nur kurz war ein 22-Jähriger am Dienstagabend in einem Discounter in der Heilbronner Neckarsulmer Straße einkaufen. Nachdem er wenige Minuten nach dem Verlassen seines Wagens zu diesem zurückkam, stellte er einen frischen Unfallschaden an der vorderen rechten Stoßstange seines Pkws fest. Möglicherweise wurde der Schaden durch einen auffallenden, dunkelgrün-metallic-farbenen größeren Pkw mit silberner Dachreling verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Zeugen nach Unfallflucht gesucht Die Polizei Heilbronn sucht den Fahrer eines silbernen Audis, der am Montagnachmittag, gegen 15:30 Uhr, in der Heilbronner Sichererstraße beim Ausparken aus den Parkplätzen vor dem Arbeits- und Sozialgericht, einen Fußgänger angefahren hat. Nachdem der Fußgänger gestürzt war stieg der Fahrer kurz aus und erkundigte sich nach dessen Befinden. Anschließend fuhr er in Richtung Paulinenstraße davon ohne dem Verletzten seine Personalien zu nennen. Der 18-Jährige Fußgänger wurde hierbei leicht verletzt. Zeugen des Vorfalls sowie der Audi-Fahrer werden darum gebeten, sich mit der Polizei Heilbronn unter der Rufnummer 07131 104 2500 in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Fußgänger angefahren und geflüchtet Den Fahrer eines VWPolos sucht die Heilbronner Polizei. Dieser soll am Dienstagmittag, gegen 13 Uhr, in der Heilbronner Rosenbergstraße/Ecke Schoettlestraße einen Fußgänger angefahren haben. Zudem steht der Fahrer im Verdacht, dass er seine Ampel zuvor bei Rotlicht überquert hat. Der Fußgänger wurde leicht am Knie verletzt und konnte sich das Kennzeichen des Polos merken. Zeugen des Vorfalls in unmittelbarer Nähe zur Agentur für Arbeit werden gebeten, sich beim Polizeirevier unter 07131 104 2500 zu melden.

Heilbronn: Klingelanlage von Hochhaus beschädigt Ein bislang unbekannter Täter, trat am Montagabend, gegen 18 Uhr, gegen die Klingelanlage eines Hochhauses in der Heilbronner Rosenbergstraße. Ein Anwohner sprach den 20 - 30 Jahre alten, dunkelhaarigen Mann darauf an worauf er in Richtung Südstraße davon ging. Er war circa 1,80 Meter groß, trug ein blau-rot-weiß-kariertes Hemd und hatte einen rot-schwarzen Rucksack dabei. Der mutmaßliche Täter war nicht alleine, er war in Begleitung eines zweiten, gleichalten und -großen, hellhaarigen Mannes mit hellem T-Shirt, langen Hosen und einem Fahrrad. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Scheibe eingetreten und Polizisten bespuckt Mit dem Fuß trat eine 13-Jährige am Montagabend gegen 19:25 Uhr eine Schaufensterscheibe in der Heilbronner Titotstraße ein. Passanten hielten das Mädchen und ihre Begleiterin bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei deren Ankunft schrien beide Randaliererinnen hysterisch herum. Der Grund dürfte im Grad ihrer Alkoholisierung gelegen haben. Knapp ein Promille zeigte das Testgerät bei der Begleiterin an. Die eigentliche Täterin verweigerte den Alkoholtest, lies sich nicht beruhigen und musste schließlich sogar in Handschellen gelegt werden. Hierbei bespuckte sie einen Polizisten. Nach der Verständigung ihres Betreuers wurde sie einem Arzt vorgestellt und in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Das Schaufenster wurde durch die Feuerwehr Heilbronn gesichert.

Neckarsulm: Getuntes Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen Erneuter Schlag gegen die Tuner Szene. Am Dienstag fiel den Experten der Verkehrspolizei zunächst in Neckarsulm ein "aufgepimpter" Audi A5, vor allem wegen der erheblichen Lautstärke auf. Bei der folgenden Kontrolle mit Geräuschmessung, stellte sich heraus, dass das Standgeräusch um 19 Dezibel überschritten war. Die Fahrt zur TÜV-Prüfstelle war somit unvermeidlich. Der Grund für das laute Auspuffgeräusch war schnell gefunden. Der junge Fahrzeughalter hatte den Mitteltopf ausgebaut, außerdem war ein unzulässiger Spoiler verbaut. Kurze Zeit später geriet ein Audi TT ins Visier der Tuningexperten. Der Fahrer räumte bei der Kontrolle mehrere Verstöße an der Auspuffanlage sofort ein. Auch hier wurde das Fahrzeug beim TÜV vorgestellt. Es wurden insgesamt 12 erhebliche Mängel diagnostiziert. Unter anderem war ein Teil des Katalysators ausgebaut, die komplette Auspuffanlage war, ebenso wie die Luftansaugung und der Luftfilter, illegal verändert. Der Betrieb des Pkw wird von der Zulassungsstelle untersagt werden. Der Fahrer muss mit einem erheblichen Bußgeld rechnen und wird einiges investieren müssen um den Pkw wieder zulassungskonform zu bekommen.

Möckmühl-Korb: Carportbrand nach Schweißarbeiten Nachdem er am Dienstagvormittag an seinem Wohnmobil Schweißarbeiten durchführte, fuhr der Besitzer mit dem Gefährt nochmals weg von seiner Wohnung in der Widderner Straße in Korb. Gegen 14 Uhr stellte er das Fahrzeug wieder unter seinem Carport ab welches plötzlich Feuer fing. Zunächst versuchte der Besitzer noch selbst zu löschen was jedoch misslang. Die Feuerwehr konnte ein Überschlagen der Flammen auf das Wohnhaus verhindern, der Wagen selbst und der Carport wurden durch die Flammen jedoch stark beschädigt. Die Feuerwehr Möckmühl war mit vier Fahrzeugen und 23 Mann vor Ort. Der Gesamtsachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Löwenstein: Hoher Sachschaden bei Unfall auf der B 39 Ein Gesamtsachschaden in Höhe von circa 73.000 Euro entstand bei einem Unfall zwischen zweier Pkw am Dienstagmittag auf der Bundesstraße 39 bei Löwenstein. Ein 44-Jähriger fuhr mit seinem Mercedes auf der abschüssigen Strecke und geriet aus bislang nicht bekannter Ursache in den Gegenverkehr. Hierbei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Ford Kombi. Sowohl der mutmaßliche Verursacher als auch die entgegenkommende 37-Jährige wurden bei dem Unfall leicht verletzt und wurden in Krankenhäusern behandelt. Mehrere Leitplankenteile und die Fahrbahn selbst wurden durch den Unfall beschädigt. Die B39 musste zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung voll gesperrt werden.

Heilbronn: Unfallfahrer gesucht Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge am Dienstag auf der Heilbronner Allee, beschädigte ein graues oder silberfarbenes Merdeces-Coupe beim Versuch den Fahrstreifen nach rechts zu wechseln einen Peugeot. Die Fahrzeuge berührten sich leicht mit den Kotflügeln. Der Fahrer des Mercedes entschuldigte sich noch beim Peugeot Lenker durch die offene Seitenscheibe, setzte seine Fahrt jedoch fort. Hierbei fuhr er noch über die Kreuzung Allee/Kaiserstraße in Richtung Wollhauszentrum, obwohl er Rotlicht hatte. Der Fahrer wird als circa 30 Jahre alt, südländisch, mit schwarzen Haaren und einem gepflegten schwarzen Vollbart, beschrieben. Zeugen sowie der Mercedesfahrer werden gebeten, sich beim Polizeirevier Heilbronn unter der Rufnummer 07131 104 2500 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!