Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung Polizeipräsidium ...

29.05.2017 - 14:56:54

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung Polizeipräsidium .... Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 29.05.17, mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Buchen: Widersprüchliche Angaben zum Unfallgeschehen, Zeugen gesucht.

Bereits am 18. Mai, gegen 12.15 Uhr, ereignete sich in der Hettinger Straße in Buchen, beim Pflegeheim im Sonnengarten, ein Verkehrsunfall, dessen Hergang sich aufgrund der unterschiedlichen Aussagen der Beteiligten nur schwer rekonstruieren lässt. Zunächst ging die Polizei davon aus, dass die Fahrerin eines Opel Astra rückwärts aus einer Parklücke fuhr und hierbei einen vorbeifahrenden VW Touran streifte. Anschließend soll sich die Frau mit dem Astra von der Unfallstelle entfernt haben. Es könnte nach derzeitigem Ermittlungsstand auch die Fahrerin des Touran mit ihrem Pkw zu weit nach rechts gekommen sein, so dass sie den nah an der Fahrbahn parkenden Opel touchierte. Die Polizei Buchen sucht nun dringend Zeugen des Unfalls, diese werden gebeten, sich unter 09342 / 91 89 - 0 zu melden.

Buchen/B27: Zeugen nach Unfall gesucht!

Vermutlich waren zwei ähnliche Fahrzeuge einer Baufirma am 24. Mai, gegen 7 Uhr, auf der Bundesstraße 27, zwischen der Abzweigung Waldhausen/Limbach und der Abzweigung nach Einbach unterwegs. Zum einen soll es sich hierbei um einen weißen VW Bus mit Pritsche und Plane sowie um einen weiteren Pritschenwagen von ähnlicher Größe mit auffälliger Werbeaufschrift der Baufirma gehandelt haben. Folgender Unfallhergang wurde der Polizei bislang von Zeugen beschrieben: Der Fahrer des gesuchten Pritschenwagens soll beim Versuch einen vorausfahrenden Sattelzug zu überholen, diesen regelrecht nach rechts abgedrängt haben, sodass der Sattelzugfahrer sein Gefährt bis zum Stillstand abbremsen musste um nicht von der Fahrbahn abzukommen. Hierbei kam es zu einem Streifvorgang, wobei das Spiegelglas des Sattelzugs heraus fiel. Der Überholvorgang soll zudem über eine Abbiegespur des Gegenverkehrs und eine Sperrfläche durchgeführt worden sein. Die Polizei Buchen, Telefon 06281 9040, sucht weitere Zeugen des Vorfalls.

Walldürn: Mit 1,8 Promille in die Kontrollstelle

1,8 Promille zeigte das Testgerät am Sonntagabend, gegen 23 Uhr, bei einem 28-jährigen Verkehrsteilnehmer in der Walldürner Buchener Straße an. Der Mann war zuvor mit seinem Pkw in eine Kontrollstelle der Buchener Polizei gefahren. Die Folge war eine Blutprobe, auch seinen Führerschein musste er abgeben.

Walldürn: Tierkadaver unerlaubt entsorgt

Die Kadaver von zwei jungen Kälbern wurden im Gewann Winterberg im Bereich der Landesgrenze bei Hambrunn gefunden. Die Tiere hatten noch einen Strick an den Hinterläufen, so dass vermutet werden kann, dass es sich um Totgeburten handeln könnte. Die Polizei Buchen ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierkörperbeseitigungsgesetz. Hinweise werden unter 06281 9040 entgegengenommen.

Mosbach: Zeugen nach Unfall gesucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken wurde am Sonntagnachmittag in der Mosbacher Goethestraße ein Opel Corsa im Bereich der Beifahrerseite beschädigt. Als mögliche Unfallörtlichkeiten kommen die Parkplätze eines Geschäfts parallel zum Hammerweg sowie der Parkplatz eines Friseursalons in der Goethestraße in Frage. Aufgrund vorhandener Lackspuren könnte es sich um ein rotes Fahrzeug gehandelt haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach unter 06261 8090 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de