Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung Polizeipräsidium ...

11.04.2017 - 18:06:36

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung Polizeipräsidium .... Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 11.04.2017 für den Hohenlohekreis

Heilbronn - Künzelsau: Unfall nach Überholvorgang

Einen Langholzlaster überholte ein Pkw Fahrer am Dienstagmorgen gegen 6.55 Uhr auf der B19 bei Künzelsau von Belsenberg kommend, kurz vor der Einmündung Ingelfinger Straße / Landesstraße 1045. Der Fahrer eines aus Richtung Ingelfinger Straße einbiegenden Pkws ging davon aus, dass er vor dem nahenden Lkw noch nach links abbiegen kann. Das sich zu diesem Zeitpunkt im Überholvorgang befindliche Fahrzeug, konnte er somit nicht erkennen. Die Autos kollidierten unmittelbar nach dem Abbiegevorgang. Beide Fahrzeuglenker wurden hierbei leicht verletzt. Der Überholende gab an, dass sein Überholvorgang bereits rechtzeitig abgeschlossen gewesen war, der Einbiegende will das Auto jedoch nicht gesehen haben. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau, Telefon 07940 9400, in Verbindung zu setzen. Es entstand an beiden Autos Totalschaden in Höhe von circa 7.000 Euro.

Öhringen: Vater rastet aus Weil eine 13-Jährige offenbar familiäre Probleme mit ihrem Vater hat, fuhr sie am Montagabend zu ihrem Freund in eine Jugendhilfeeinrichtung nach Öhringen. Das Mädchen wurde von ihrer Mutter als vermisst gemeldet. Der Vater bekam den Aufenthaltsort seiner Tochter vermutlich auf eigene Faust heraus. Er fuhr zu der Jugendhilfeeinrichtung und betrat lauthals schreiend das Haus. Ein zufällig im Eingangsbereich befindlicher Jugendlicher konnte dem Mann keine Auskunft über den Verbleib seiner Tochter geben was dieser zum Anlass nahm, einen hölzernen Telefontisch zu nehmen und damit auf den Jugendlichen einzuschlagen. Der konnte die Schläge abwehren worauf der erboste Vater den Tisch fallen ließ und dem Jungen einen Faustschlag auf den Hinterkopf verpasste, sodass dieser das Gleichgewicht verlor und eine Treppe hinunter stürzte. Anschließend schlug der 36-Jährige der anwesenden Aufsichtsperson in dessen Büro unvermittelt mit der Faust ins Gesicht, da auch der keine Auskunft über den Verbleib des Mädchens machen konnte. Bei seiner nun eigenständigen Suche trat der Mann dann noch eine verschlossene Türe ein. Da er seine Tochter nicht fand zog er wieder von dannen. Das Kind wurde zwischenzeitlich in Obhut genommen, die Polizei Öhringen ermittelt.

Öhringen: Zeugen nach Unfall gesucht Bereits am Freitag, gegen 7.45 Uhr, ereignete sich in Öhringen, Friedrichsruher Straße Einmündung Brechdarrweg ein Verkehrsunfall, bei welchem eine 17-Jährige beim Überqueren des Brechdarrwegs von einem schwarzen Pkw erfasst wurde. Das Mädchen wurde nur leicht am Bein verletzt, stürzte jedoch infolge der Kollision auf die Fahrbahn. Der Fahrer des Wagens hielt wohl kurz an und sprach das Mädchen an, diese antwortete aber nicht und überquerte vollends die Straße. Der Autofahrer, ca. 60 - 70 Jahre alt, hellgraues voluminöses Haar, nahm dies zum Anlass, sich von der Unfallstelle zu entfernen. Hinter dem schwarzen Wagen des Verursachers, indem sich vermutlich noch ein Kind befand, fuhr noch ein weiteres Fahrzeug. Der Unfallfahrer, der Fahrer des nachfolgenden Wagens und eventuell weitere Zeugen, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Öhringen, Telefon 07941 930 0, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de