Obs, Polizei

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

09.10.2017 - 15:26:48

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Diedesheim: Berauscht am Steuer

Am Sonntagmorgen gegen 10.15 Uhr wurde in Diedesheim der 43-jährige PKW-Lenker eines Daimler-Benz durch eine Streife des Polizeireviers Mosbach einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle konnten Verdachtsmomente auf eine aktuelle Drogenbeeinflussung festgestellt werden. Der Proband musste daraufhin eine Blutprobe über sich ergehen lassen und weiterhin wird nun eine Anzeige gegen ihn gefertigt und führerscheinrechtliche Konsequenzen könnte ein positiver Blutprobenbefund ebenfalls nach sich ziehen.

Mosbach: Zeugenaufruf nach Kennzeichendiebstahl

Im Zeitraum von Samstag, 07.10.2017, 17.00 Uhr bis Sonntag, 08.10.2017, 14.20 Uhr wurden in der Zwingenburgstraße in Mosbach durch einen oder mehrere unbekannte Personen beide Kennzeichen des PKW Fiat Punto entwendet. Das amtliche Kennzeichen lautet MOS-DJ 715. Zeugen, welche Angaben zu dem oder den Tätern machen können oder in genanntem Zeitraum verdächtige Feststellungen gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06261 809-0 beim Polizeirevier Mosbach zu melden.

Mosbach: Zu tief ins Glas geschaut

In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte gegen 03.45 Uhr in der Mosbacher Eisenbahnstraße durch eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Mosbach ein PKW-Lenker, welcher mit einem VW Passat unterwegs war, einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Bereits zu Beginn des Kontrollgesprächs konnte aus der Atemluft des Mannes deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest beim Beschuldigten ergab dann auch einen Wert von knapp 2 Promille und bestätigte somit den Verdacht der Beamten. Daraufhin musste der PKW-Lenker eine Blutprobe über sich ergehen lassen und der Führerschein wurde in amtliche Verwahrung genommen. Weiterhin muss der Beschuldigte mit einer Anzeige rechnen. Seinen Führerschein wird er wohl nicht mehr so schnell sehen.

Lohrbach: Leicht verletzter Motorradfahrer

Vermutlich witterungsbedingt verlor ein 35-jähriger Kraftradfahrer am vergangenen Samstagabend in Höhe des Lohrbacher Flugplatzes die Kontrolle über sein Motorrad der Marke Suzuki und kaum aufgrund dessen zu Sturz. Hierbei zog er sich leichte Verletzungen zu und wurde durch einen Rettungswagen in das Krankenhaus Mosbach verbracht. Am Kraftrad entstand aufgrund des Sturzes Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Unterschefflenz: Zeugen nach Umweltverschmutzung gesucht

In unbekanntem Zeitraum wurden durch eine oder mehrere unbekannte Personen in einem Waldstück an drei unterschiedlichen Örtlichkeiten ca. 20 leere Ölkanister illegal entsorgt. Die Ölkanister wurden am Mittwoch, 04.10.2017, festgestellt. Das Waldstück liegt in der Straße Am Kelchenwald. Dies ist am Ortsausgang von Unterschefflenz in Fahrtrichtung Katzental westlich gelegen. Personen, welche Hinweise zu dem oder den Tätern geben können oder wissen woher die Kanister stammen, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Schefflenz unter der Telefonnummer 06293 233 oder dem Polizeirevier Mosbach (06261 809-0) in Verbindung zu setzen. (siehe beigefügte Bilder)

Mosbach: Zwei leicht verletzte Personen nach Verkehrsunfall

Am vergangenen Freitag wurden bei einem Verkehrsunfall im Wasemweg in Mosbach zwei Personen leicht verletzt. Die 51-jährige geschädigte Fahrzeugführerin befuhr zum Unfallzeitpunkt mit ihrem PKW VW die Odenwaldstraße in Fahrtrichtung Neckarburken. In Höhe der Kreuzung zum Wasemweg kam die entgegenkommende 47-jährige Unfallverursacherin mit ihrem PKW Renault aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte aufgrund dessen mit dem linken Frontbereich der Geschädigten. Durch den Aufprall wurden sowohl die Fahrzeuglenkerin, als auch die Beifahrerin des geschädigten PKW leicht verletzt. Sie wurden vorsorglich mit einem Rettungswagen in das Krankenhaus Mosbach verbracht. Da der PKW der Unfallverursacherin im Anschluss nicht mehr fahrbereit war, wurde dieser durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Höhe des Gesamtschadens ist bislang nicht bekannt.

Oberschefflenz: Folgeunfall mit 10.000 Euro Sachschaden

In Folge eines Wildunfalles kam es am vergangenen Sonntag gegen 19.20 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der B 292 zwischen Oberschefflenz und Kleineicholzheim. Der 20-jährige Unfallverursacher erkannte die Verkehrsstörung aufgrund des vorangegangenen Wildunfalls zu spät und fuhr aufgrund dessen auf das Heck der verkehrsbedingt abbremsenden Geschädigten auf. Durch den starken Aufprall war der PKW der Geschädigten im Anschluss nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Gesamtsachschaden an beiden PKW beläuft sich auf schätzungsweise 10.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Buchen: Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht

Von Samstag, 07.10.2017, 22.00 Uhr bis Sonntag, 08.10.2017, 12.15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker den linken Außenspiegel und die linke Frontseite eines ordnungsgemäß in der Hornbacher Straße in Buchen abgestellten Ford Mondeo. Vor Ort konnten Außenspiegelteile des vermutlich unfallverursachenden Fahrzeugs durch Beamte des Polizeireviers Buchen gesichert werden. Diese stammen von einem silbernen Ford Mondeo. Zeugen, welche Angaben zum verursachenden Fahrzeug oder dem Fahrzeugführer machen können werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 904-0 in Verbindung zu setzen.

Walldürn: Zeugenaufruf nach Sachbeschädigung an KFZ

Bislang unbekannter Täter hat im Zeitraum von Samstag, 07.10.2017, 13.30 Uhr bis Sonntag, 08.10.2017, 13.30 Uhr in Walldürn in der Weimartstraße die rechte Fahrzeugseite eines dort abgestellten Opel Insignia mit einem unbekannten Gegenstand zerkratzt. Zeugen, welche in genanntem Zeitraum und an genannter Örtlichkeit verdächtige Feststellungen gemacht haben werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 904-0 in Verbindung zu setzen.

Walldürn: Zeugenaufruf nach Einbruch in landwirtschaftliches Anwesen mit hohem Diebstahlschaden

Im Zeitraum von Freitag 06.10.2017, 20.30 Uhr bis Samstag, 07.10.2017, 08.00 Uhr wurde in Walldürn in der Altheimer Straße durch bislang unbekannte Täter von einem landwirtschaftlichen Hof ein Mulchgerät der Marke Kuhn, ein Dampfstrahler der Marke Kärcher, sowie ein Freischneider der Marke Stihl entwendet. Hierzu brachen der oder die Täter ein Vorhängeschloss zu dem Gehöft auf und fuhren dann mit einem auf dem Hof stehenden Traktor das Mulchgerät und die anderen entwendeten Gegenstände auf ein freies Feld und verluden diese Geräte dann in ein bislang unbekanntes Fluchtfahrzeug. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf über 10.000 Euro. Zeugen, welche sachdienliche Angaben zu dem oder den Tätern machen können werden darum gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 904-0 in Verbindung zu setzen.

Buchen: Betrunken am Steuer

Am frühen Sonntagmorgen wurde um 04.55 Uhr an einer Buchener Diskothek in der Straße Am Hohen Marktstein ein 24-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der Fahrzeuglenker stark nach Alkohol roch. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,80 Promille. Dies zog natürlich eine Blutentnahme nach sich. Die Inverwahrungnahme des Führerscheins war daraufhin nur noch Formsache. Weiterhin wird gegen den Beschuldigten eine Anzeige gefertigt.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 11 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!