Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

11.04.2017 - 17:16:49

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 11.04.2017 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn - Main-Tauber-Kreis

Wertheim: Ungewöhnlicher Fund

Mitarbeiter des Städtischen Bauhofs machten in der Wertheimer Straße "Neue Vockenroter Steige" am Montagabend einen ungewöhnlichen Fund. Als sie aus einem im Freien stehenden Container Regenwasser absaugten, kam eine ehemalige Kriegswaffe in Form eines Geschützes zum Vorschein. Durch die Witterung ist die Waffe nicht mehr funktionsfähig. Da der Container lediglich ein bis zwei Mal im Jahr vom Wasser befreit wird, ist unklar von wem und wann das Kriegsgerät entsorgt wurde.

Wertheim: Auto beschädigt

Wahrscheinlich beim Vorbeifahren mit seinem PKW beschädigte ein Unbekannter zwischen Sonntag, 12 Uhr, und Montag, 9.25 Uhr, ein am rechten Fahrbahnrand in der Wertheimer Georg-Feuerstein-Straße geparkten Opel Astra. Aufgrund der Beschädigungen, könnte der Unfallverursacher einen Anhänger an seinem PKW gehabt haben. Anstatt sich um den durch den Steifvorgang entstandenen Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte einfach weiter. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim, Telefon 09342 91890, in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Gegen Toyota getreten

Seine Wut an einem geparkten Toyota Yaris lies ein Unbekannter zwischen Sonntag, 22 Uhr, und Montag, 15 Uhr, in Wertheim aus. Zuvor parkte der 25-jährige Besitzer sein Auto am rechten Fahrbahnrand des Berliner Rings. Als er am nächsten Tag zu seinem Toyota zurückkehrte, stellte er fest, dass jemand gegen die hintere linke Tür getreten hatte. Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wertheim 09342 91890 zu melden.

Wertheim: Leicht verletzter Jugendlicher

Ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer wurde bei einem Unfall am Montagnachmittag bei Wertheim leicht verletzt. Der Jugendliche war mit seinem Zweirad von Hundheim in Richtung Dörlesberg unterwegs, verlor jedoch in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte daraufhin in den Straßengraben. Glücklicherweise wurde der 17-Jährige nur leicht verletzt. Am Krad entstand Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro.

Wertheim: Einbruch in Gebrauchtwagenhandel

Das Grundstück eines Gebrauchtwagenhandels in der Wertheimer Willi-Brandt-Straße war zwischen Donnerstag, 19 Uhr, und Sonntag, 17 Uhr, offensichtlich das Ziel von Dieben. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem Gelände und entwendeten vier Alufelgen mit Reifen der Marke Good Year. Außerdem montierten sie die Katalysatoren aus den Auspuffanlagen von insgesamt fünf PKW. Der Diebstahlschaden wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, denen im Tatzeitraum verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 in Verbindung zu setzen.

Wertheim: Zwei PKW beschädigt

Zwei PKW, welche am rechten Fahrbahnrand des Berliner Rings in Wertheim geparkt waren, wurden zwischen Samstag, 20 Uhr, und Montag, 9.15 Uhr, beschädigt. Ein Toyota Avensis war in Fahrtrichtung und ein VW Sharan direkt dahinter entgegen der Fahrtrichtung dort abgestellt. Der Täter riss oder schlug den rechten Außenspiegel des Toyotas ab. Außerdem zerkratzte er die Beifahrerseite. Die gleichen Beschädigungen wies der VW Sharan auf der linken Seite auf. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890 zu kontaktieren.

Wertheim: Diesel gestohlen

Unbekannte machten sich zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montag, 6.30 Uhr, an einem Bagger, welcher auf einer Baustelle an der Einmündung Almosenberg in Wertheim abgestellt war, zu schaffen. Die Täter brachen den gesicherten Tankdeckel des Baggers auf und entnahmen daraufhin zirka 200 Liter Kraftstoff im Wert von zirka 230 Euro. Hinweise auf die Täter gehen an das Polizeirevier Wertheim unter der Telefonnummer 09342 91890.

Boxberg/Wölchingen: Glascheiben eingeschlagen

Unbekannte richteten zwischen Samstag und Montag, 20.15 Uhr, rund 2.000 Euro Sachschaden an indem sie mehrere Scheiben der Wölchinger Umpfertalhalle einwarfen. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim hofft unter der Telefonnummer 09341 810 auf Hinweise.

Lauda-Königshofen: Vor der Polizei abgehauen

Vermutlich weil er keinen Führerschein hat, ist ein 17-Jähriger mit seinem Motorrad am Montagnachmittag in Lauda-Königshofen vor der Polizei geflohen. Eine Streifenbesatzung erblickte den jungen Mann im Kreisverkehr der Becksteiner Straße und entschloss sich eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Der Motorradfahrer missachtete jedoch jegliche Haltesignale der Polizei. Er überholte mehrere Autos und versuchte die Polizisten abzuhängen, indem er den Streifenwagen mehrere Male ausbremste um dann wieder Gas zu geben. Immer wieder versuchten die Beamten den Flüchtenden zu stoppen, bis es ihnen schlussendlich gelang. Auch dann war der 17-Jährige aber nicht einsichtig. Er zeigte sich von der Kontrolle unbeeindruckt, sodass den Gesetzeshütern nichts anderes übrig blieb, als das Motorrad samt Zündschlüssel polizeilich zu beschlagnahmen. Der Jugendliche muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Grünsfeld: 1.500 Euro Sachschaden angerichtet

Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern fuhr ein Unbekannter zwischen Donnerstag, 9 Uhr und 10.30 Uhr, mit seinem PKW einfach weiter nachdem er einen Unfall verursacht hatte. Der Unfallverusacher war mit seinem Fahrzeug auf der Ringstraße unterwegs und streifte dort beim Vorbeifahren einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Renault Twingo, wobei ein Sachschaden von zirka 1.500 Euro entstand. Anstatt jedoch seine Personalien zu hinterlassen, suchte er sein Heil in der Flucht. Der beschädigte Renault Twingo hat eine sehr auffällige Farbe. Das Fahrzeug ist weiß lackiert und hat Applikationen in den Farben metallic-rot und schwarz. Zeugen die den Vorfall beobachten konnten, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer in Verbindung zu setzen.

Bad Mergentheim: Unfallflucht

Einen in der Hohen Straße in Bad Mergentheim geparkten Mercedes 320 CDI beschädigte ein Unbekannter mit seinem PKW am Montag, zwischen 00.05 Uhr und 8.00 Uhr. Ohne sich um den Schaden in Höhe von zirka 1.800 Euro zu kümmern, flüchtete der Unfallverursacher. Zeugen des Vorfalls, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

Bad Megentheim: Einbrecher geht leer aus

Mit leeren Taschen ist ein Unbekannter zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Montag, 7 Uhr, in Bad Mergentheim nach einem Einbruchsversuch von dannen gezogen. Der Täter schlug die Verglasung einer Tür zu einem Verwaltungsgebäude in der Straße "Wildpark" ein und gelangte so ins Innere. Er durchwühlte einige Räume, konnte aber offenbar nichts Stehlenswertes finden. Dafür hinterlies er aber einen Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro. Zeugen, denen verdächtige Personen aufgefallen sind, sollten sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 54990 melden.

Bad Mergentheim: Niedergeschlagen - Zeugen gesucht

Zeugen einer Körperverletzung am Sonntag, gegen 2.15 Uhr, in Bad Mergentheim sucht die Polizei. Ein 20-Jähriger Amerikaner war zu Besuch in einer Diskothek in der Straße "Beim Braunstall", als er aus bislang noch unbekannten Gründen dem Lokal verwiesen wurde. Unmittelbar nach dem Ausgang wurde der junge Mann von drei unbekannten Männern angesprochen. Vermutlich durch die sprachliche Barriere verstand der 20-Jährige die Unbekannten nicht. Einer der drei schlug dem jungen Mann plötzlich ins Gesicht, wodurch er zu Boden ging. Aus Angst flüchtete er daraufhin und verständigte die Polizei. Durch den Schlag wurde der Geschädigte leicht verletzt. Zeugen dieser Auseinandersetzung, bittet die Polizei Bad Mergentheim, sich unter der Telefonnummer 07931 54990 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1010 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de