Kriminalität, Polizei

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des ...

17.11.2016 - 14:15:35

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemitteilung des .... Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn - Hohenlohekreis

Öhringen: Laterne angefahren und geflüchtet

Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro hat ein bislang noch nicht ermittelter Fahrzeugführer am Mittwochvormittag in Öhringen angerichtet. In der Zeit zwischen 7 und 10.45 Uhr fuhr er beim Rangieren in der Rudolf-Diesel-Straße gegen eine Straßenlaterne und beschädigte diese. Statt den Unfall zu melden, fuhr der Unbekannte einfach weiter. Er war vermutlich mit einem größeren Fahrzeug, eventuell einem Lkw unterwegs. Sachdienliche Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, entgegen.

Öhringen: Einbruch in Auto

Bei einem Autoaufbruch in Öhringen hat ein Dieb am Mittwochnachmittag eine Geldbörse entwendet. Eine Fahrzeugbesitzerin hatte ihren Audi in der Zeit zwischen 15 und 17 Uhr in einer Parkbucht im Zeilbaumweg abgestellt. Als sie zu ihrem Auto zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Seitenscheibe eingeschlagen worden war. Aus ihrer im Pkw abgelegten Handtasche fehlte ein größerer, schwarzer Geldbeutel. Darin befanden sich, neben diversen EC-Karten, ein geringerer Bargeldbetrag sowie Ausweispapiere. Wer im Tatzeitraum im Bereich des Zeilbaumwegs verdächtige Personen bemerkt hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Öhringen 07941 9300 zu melden.

Pfedelbach: Radlerin stürzte

Am Mittwochmorgen hat sich eine Radlerin bei einem Unfall in Pfedelbach leichte Verletzungen zugezogen. Die 51-Jährige war gegen 7.30 Uhr mit ihrem Damenrad auf dem Radweg um den Kreisverkehr der Hohenlohe-Allee gefahren. Aus zunächst nicht bekannten Gründen fuhr sie dabei gegen ein Verkehrsschild und stürzte. Sie erlitt dabei leichtere Verletzungen im Gesicht und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch bei der Radfahrerin fest. Ein anschließend bei ihr durchgeführter Alcotest zeigte ein überdeutlich positives Ergebnis. Die Unfallursache lag somit auf der Hand. Die Frau muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Künzelsau: Fußgängerin angefahren

Dunkelheit, Regen und vermutlich auch unvorsichtiges Verhalten führte am Mittwochabend auf den Künzelsauer Taläckern zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin leichte Verletzungen erlitt. Kurz nach 19 Uhr wollte eine Autofahrerin von der Taläckerallee aus nach links in die Emil-Nolde-Straße einbiegen. Die 29-Jährige hielt dabei mit ihrem BMW offenbar nicht die rechte Fahrbahnseite ein sondern "schnitt" die Kurve. Als eine Passantin die Straße in schräger Linie zu Fuß überqueren wollte, wurde sie kurz nach Betreten der Fahrbahn vom Auto der anderen Frau erfasst und stürzte. Glücklicherweise zog sich die 58-Jährige nur leichtere Blessuren zu. Am 1er BMW der jüngeren Frau entstand kein Schaden.

Künzelsau: Einbruch gescheitert

In der Nacht zum Donnerstag hat ein Unbekannter versucht, sich gewaltsam Zugang zu einem Supermarkt in der Künzelsauer Hellasstraße zu verschaffen. Der Täter hatte zunächst mit Brachialgewalt die äußere Schiebetür zum Eingangsbereich herausgebrochen und gelangte so in den Schleusenbereich. Ein weiteres Vordringen gelang dem Einbrecher nicht. Die Höhe des durch ihn entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest. Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, entgegen.

Kupferzell-Eschental: Hochwertiges Fahrzeug beschädigt und davongefahren

Zeugen zu einer Unfallflucht in Kupferzell-Eschental sucht die Künzelsauer Polizei. Am Dienstag, zwischen 12 und 17 Uhr, hatte ein Gast eines Hotels in der Goldbacher Straße sein Auto auf dem hoteleigenen Parkplatz abgestellt. In dieser Zeit hatte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beim Herausfahren aus dem Grundstück vermutlich mit einem Kleinlaster oder ähnlichem, den VW Phaeton des Mannes gestreift. Dabei richtete er Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro an, fuhr jedoch weiter, ohne den Unfall zu melden. Wer sachdienliche Hinweise zu dem flüchtigen Parkplatzrempler geben kann, sollte sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, melden.

Mulfingen-Hollenbach: Gitterbox mit Inhalt gestohlen

Vermutlich nicht alleine hat ein Dieb in der Zeit zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen in Mulfingen-Hollenbach agiert. Aus einer großen Lagerhalle auf einer Baustelle im Industriegebiet Siegenwasen entwendeten die Unbekannten eine neuwertige Gitterbox mit Fahrgestell. In dem Container befand sich Werkzeug, unter anderem ein Akku-Schrauber, Schraubendreher und ähnliches sowie eine Stark- und eine Lichtstromkabelrolle. Da der Tatort nur über eine Treppe erreicht werden kann und die Box weit über 100 Kilogramm wiegt, dürften zumindest zwei Täter am Werk gewesen sein. Der Wert ihrer Beute dürfte etwa 1.000 Euro betragen. Verdächtige Beobachtungen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten, sollten der Polizei in Krautheim, Telefon 06294 234, gemeldet werden.

Künzelsau: American Bulldog biss zu

Beim Spaziergang mit ihrem Hund am Dienstagabend, hatte eine 52-Jährige in Künzelsau eine folgenschwere Begegnung. Die Frau ging gegen 18 Uhr auf dem Rad- und Fußweg in Richtung Ingelfingen und hatte ihren Border Collie-Mischling dabei an die Leine genommen. Unterwegs kam ihr ein Mann mit einer Amerikanischen Bulldogge entgegen. Sein Tier war weder angeleint noch trug es einen Maulkorb. Als sein Vierbeiner losrennen wollte, versuchte er ihn am Halsband festzuhalten und zog ihn hinter eine Hecke vom Weg zurück. Allerdings hatte er den American Bulldog offenbar nicht in Gewalt. Dieser riss sich los, rannte direkt auf den Collie-Mix der Frau zu und packte ihn im Genick. Beim Versuch, die beiden Vierbeiner zu trennen, zog sich die 52-Jährige leichtere Verletzungen zu. Ihr Mischlingshund erlitt zahlreiche Bisswunden. Auf die Forderung hin, die Telefonnummern auszutauschen, um Schadensansprüche regulieren zu können, ging der junge Mann scheinbar zunächst ein. Im Laufe des Gesprächs flüchtete er allerdings zusammen mit seinem Hund. Der Unbekannte war etwa 20 bis 25 Jahre alt, zirka 170 cm groß und sehr schlank. Er hat dunkelbraune, kurze Haare und trug Blue Jeans und eine olivgrüne Jacke. Hinweise zur Identität des Bulldoggen-Besitzers nimmt die Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-1010 E-Mail: heilbronn.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!