Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemeldung Polizeipräsidium ...

05.10.2017 - 16:51:56

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressemeldung Polizeipräsidium .... Pressemeldung Polizeipräsidium Heilbronn vom 05.10.2017 mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Nach Unfall geflüchtet

Mindestens 2.000 Euro Schaden richtete ein Unbekannter bei einem Unfall am Mittwochvormittag in Buchen an und flüchtete anschließend. Eine 50-Jährige parkte ihren Opel Mokka um 10.15 Uhr auf dem Musterplatz. Als sie eine Dreiviertelstunde später zurückkam, fuhr sie zunächst nach Hause. Am Abend bemerkte sie dort den Schaden an der linken hinteren Seite. Hinweise auf den Verursacher werden erbeten an das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040.

Walldürn: Kran hängen geblieben

Weil der Kran an seinem LKW ausgefahren war, blieb ein 45-Jähriger mit diesem an der so genannten Panzerbrücke auf der B 27 bei Walldürn hängen. Wie die Polizei ermitteln konnte, fuhr der LKW-Lenker den Kran anschließend ein und setzte seine Fahrt fort, obwohl an der Brücke erheblicher Sachschaden entstanden war. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, in Verbindung zu setzen.

Buchen: Unfälle mit hohem Sachschaden

Zwei Unfälle mit hohem Sachschaden geschahen am Mittwochmorgen und am Vormittag bei Buchen. Gegen 6.10 Uhr fuhr ein 60-Jähriger mit seinem VW Touran von Buchen in Richtung Osterburken. An der Einmündung von Eberstadt her bog ein 40-Jähriger mit seinem VW Transporter auf diese Straße ein, offensichtlich ohne auf den Querverkehr zu achten. Durch die Wucht des heftigen Zusammenstoßes entstand Sachschaden in Höhe von über 20.000 Euro. Gegen 11.30 Uhr befuhr eine 21-Jährige mit ihrem VW-Caddy die B 27. In Höhe der Einmündung Buchen-Süd fuhr vor ihr ein LKW. Um zu sehen, ob Fahrzeuge entgegen kommen, zog sie ihren Wagen nach links. Dabei übersah sie den BMW eines 29-Jährigen, der den Caddy in diesem Moment überholte und bereits direkt neben ihrem Auto war. Durch den Zusammenstoß wurden die Autos stark beschädigt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 33.000 Euro. Zum Glück wurde bei beiden Unfällen niemand verletzt.

Seckach: Freche Diebe

Ohne Räder stand am Dienstag ein Audi S3 auf einem Firmengelände in der Seckacher Industriestraße. Unbekannte hatte alle vier Reifen mit Felgen in der Zeit zwischen Montag, 16 Uhr und Dienstag, 16.30 Uhr abmontiert und gestohlen. Es handelte sich um 19 Zoll OZ-Felgen in schwarz. Einige Tage zuvor fragten zwei Unbekannte, ob es hier Autos zu kaufen gebe. Als dies verneint wurde, gingen sie wieder. Falls jemand verdächtige Personen oder ein Fahrzeug im Bereich der Industriestraße, in der Nähe oder am Gebäude Nummer 1, beobachtet hat, wird gebeten, dies dem Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06291 648770, mitzuteilen.

Haßmersheim: Lichtmasten beschädigt und geflüchtet

Irgendwann in der Zeit zwischen dem 29. September und dem Morgen des 4. Oktober beschädigte ein Unbekannter vermutlich beim Rangieren mit seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz einer Firma im Haßmersheimer August-Läpple-Weg einen Lichtmasten. Trotz des angerichteten Sachschadens in Höhe von über 2.000 Euro hinterließ der Unfallverursacher keine Personalien, sondern fuhr einfach davon. Hinweise auf ihn gehen an das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090.

Mosbach: Einbrecher in der Alten Neckarelzer Straße

In zwei Firmengebäude brachen Unbekannte am vergangenen verlängerten Wochenende in Mosbach ein. Beide Firmen sind in der Alten Neckarelzer Straße im Gebäude 24 untergebracht. In eine Umwelttechnikfirma gelangten die Diebe nicht, weil sie an drei Fenstern und einer Türe scheiterten. Bei der zweiten Firma hebelten sie eine Eingangstür auf, das Aufwuchten einer zweiten Türe misslang. Dann schafften sie es, eine Glastüre aufzubrechen und gelangten in die Büroräume. Dort fanden sie eine Geldkassette mit etwas Bargeld. Hinweise auf die Einbrecher hat die Polizei keine.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 17 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!