Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressebericht des Polizeipräsidiums ...

04.07.2017 - 12:56:56

Polizeipräsidium Heilbronn / Pressebericht des Polizeipräsidiums .... Pressebericht des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn - Mosbach: Transporter beschädigt und davongefahren Zu einer Unfallflucht kam es am Montagnachmittag zwischen 17.15 und 17.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Pfalzgraf-Otto-Straße in Neckarelz. Ein Mann hatte seinen Mercedes-Benz Citan in der Nähe einer dort befindlichen Waschstraße abgestellt und bemerkte bei der Weiterfahrt durch einen Blick in den Rückspiegel, dass die hintere Stoßstange beschädigt war. Bei genauerem Hinsehen stellte er fest, dass zudem auch noch das Rücklicht und die Hecktüre in Mitleidenschaft gezogen worden waren. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Die Polizei Mosbach sucht nun den Verursacher des Unfalles und bittet Zeugen, sich unter Telefon 06261 8090 zu melden.

Mosbach: Betrunken mit dem Motorroller unterwegs Weil er in leichten Schlangenlinien durch die Zwingenburgstraße in Neckarelz fuhr, fiel ein 44-Jähriger am Montagabend einer Streife des Polizeireviers Mosbach auf. Der Rollerfahrer wurde von den Beamten kontrolliert und bei einem Alkoholvortest konnte ein Wert von über einer Promille festgestellt werden. Der Mann musste deshalb sein Zweirad stehen lassen und die Polizeibeamten zur Entnahme einer Blutprobe begleiten. Seinen Führerschein musste er sofort nach der Kontrolle abgeben und nun erwarten ihn eine Strafanzeige und ein Fahrverbot.

Walldürn: Bauschutt illegal entsorgt Eine nicht geringe Menge Bauschutt entsorgten Unbekannte auf einem Schotterparkplatz neben dem Waldweg "Alter Amorbacher Weg" in Walldürn. Bei dem Unrat, welcher zwischen Freitag und Montag dort abgelegt wurde, handelt es sich um Teile einer Dachkonstruktion, wie Bleche, Bitumen-Dachbahnen, Bretter und Latten. Da der Ablageort neben einem stark frequentierten Wanderweg liegt, der unter anderem zum "Märzenbrünnle" führt, erhofft sich der Polizeiposten Walldürn Zeugenhinweise. Unter der Telefonnummer 06291 926660 können sich auch Personen melden, die wissen woher der Abfall stammt.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de