Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Nachtrag Pressemitteilung ...

24.04.2017 - 13:36:32

Polizeipräsidium Heilbronn / Nachtrag Pressemitteilung .... Nachtrag Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 24.04.2017, Geschwindigkeitskontrolle Main-Tauber-Kreis

Heilbronn - Großrinderfeld: Das kann teuer werden, 164 km/h bei erlaubten 100 km/h

Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle durch die Verkehrsüberwachungsgruppe des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim, wurde am Sonntagnachmittag ein 54- jähriger Renault-Fahrer mit 164 km/h auf der Strecke zwischen Großrinderfeld und der Abzweigung Paimar, bei erlaubten 100 km/h, gemessen. Nach dem Regelsatz des Bußgeldkatalogs muss dieser Fahrer mit einem Fahrverbot von zwei Monaten, zwei Punkten in Flensburg und 440 Euro Bußgeld rechnen. Weitere drei zur Anzeige gebrachten Pkw-Lenker, fuhren 21 bis 33 km/h zu schnell. Die Bußgelder bewegen sich hier im Bereich von 70 bis 120 Euro und einem Punkt in Flensburg.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!