Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Nachtrag Pressemitteilung ...

24.04.2017 - 13:36:32

Polizeipräsidium Heilbronn / Nachtrag Pressemitteilung .... Nachtrag Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 24.04.2017, Geschwindigkeitskontrolle Main-Tauber-Kreis

Heilbronn - Großrinderfeld: Das kann teuer werden, 164 km/h bei erlaubten 100 km/h

Im Rahmen einer Geschwindigkeitskontrolle durch die Verkehrsüberwachungsgruppe des Verkehrskommissariats Tauberbischofsheim, wurde am Sonntagnachmittag ein 54- jähriger Renault-Fahrer mit 164 km/h auf der Strecke zwischen Großrinderfeld und der Abzweigung Paimar, bei erlaubten 100 km/h, gemessen. Nach dem Regelsatz des Bußgeldkatalogs muss dieser Fahrer mit einem Fahrverbot von zwei Monaten, zwei Punkten in Flensburg und 440 Euro Bußgeld rechnen. Weitere drei zur Anzeige gebrachten Pkw-Lenker, fuhren 21 bis 33 km/h zu schnell. Die Bußgelder bewegen sich hier im Bereich von 70 bis 120 Euro und einem Punkt in Flensburg.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-10 10 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de