Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Heilbronn / Freudenberg: Schwerer ...

16.03.2017 - 20:41:38

Polizeipräsidium Heilbronn / Freudenberg: Schwerer .... Freudenberg: Schwerer Verkehrsunfall - Frontalzusammenstoß

Heilbronn - Am Donnerstag, dem 16.03.2017, gegen 16.50 Uhr, befuhr die Fahrerin (Alter noch nicht bekannt) eines Pkw Ford Fusion die L2310 von Mondfeld in Richtung Freudenberg. In einer Rechtskurve kam aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem 73-jährigen Ford Focus Fahrer zusammen. Bei dem Verkehrsunfall wurden sowohl die Fusion-Fahrerin und ihr 23-jähriger Beifahrer, als auch der Focus-Fahrer und seine 68-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die 68-Jährige wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 18 in die Uniklinik Würzburg ausgeflogen, die anderen Schwerverletzten wurden ins Krankenhaus Würzburg verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. Zur Bergung der Verletzten waren die Freiwilligen Feuerwehren Wertheim, Freudenberg, Boxtal und Wessental mit acht Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort. Zudem waren drei Rettungstransportwagen, ein Krankentransportwagen, ein Notarzt- und ein Einsatzleitfahrzeug eingesetzt. Die L2310 ist noch voll gesperrt. Es erfolgt eine örtliche Umleitung.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn Telefon: 07131 104-3333 E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!