Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / ...

29.12.2016 - 14:30:49

Polizeipräsidium Freiburg / .... Freiburg/Emmendingen/Lörrach/Waldshut: Polizeipräsidium Freiburg stellt sich auf den Jahreswechsel ein

Freiburg - Freiburg/Emmendingen/Lörrach/Waldshut: Polizeipräsidium Freiburg stellt sich auf den Jahreswechsel ein

In der Silvesternacht wird traditionelle der Start ins neue Jahr gefeiert, und vielerorts finden private und öffentliche Silvesterpartys statt. Auf öffentlichen Straßen und Plätzen - insbesondere in größeren Städten - finden sich erfahrungsgemäß große Menschenmengen ein, um ausgelassen zu feiern. Für die Polizei bedeutet der Jahreswechsel mit all seinen Begleiterscheinungen stets etwas Besonderes. Deshalb hat sie sich - wie in den Jahren zuvor - personell und organisatorisch auf den Jahreswechsel eingestellt. Mit einer sichtbar höheren Präsenz soll das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung erhöht und Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung frühzeitig begegnet werden.

Vielen sind die Ereignisse an Silvester 2015 in Köln und anderen Großstädten Deutschlands noch vor Augen. Das Polizeipräsidium Freiburg verzeichnete damals in seinem Zuständigkeitsbereich keine solchen Geschehnisse. Trotzdem sind viele Bürgerinnen und Bürger aufgrund der jüngsten Ereignisse besorgt. Das Polizeipräsidium Freiburg wird deshalb mit Unterstützung durch das Polizeipräsidium Einsatz im Rahmen seiner personellen Möglichkeiten alles daran setzten, um ein Höchstmaß an Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten und mit dafür zu sorgen, dass die Silvesternacht 2016 friedlich und fröhlich verläuft. Darüber hinaus wird an einen vernünftigen und verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol und Pyrotechnik appelliert. Für alle, die noch fahren müssen bzw. auf ihren fahrbaren Untersatz nicht verzichten können, gilt der Grundsatz: "Kein Alkohol am Steuer - don´t drink and drive". Die Verkehrspolizei wird insbesondere darauf ein wachsames Auge haben.

Stadtgebiet Freiburg: Hier werden die örtlichen Polizeireviere durch Fremdkräfte verstärkt. Insbesondere in der Innenstadt und an neuralgischen Stellen wird die Polizeipräsenz deutlich sichtbar sein.

Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Waldshut: Die zuständigen Polizeireviere haben alles verfügbare Personal samt Diensthundeführern im Einsatz. Sogenannte "Brennpunkte" sind bislang nicht bekannt.

Landkreis Lörrach: Hier gilt dasselbe wie in den anderen Landkreisen mit einer Ausnahme. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen im Dreiländereck erfährt das Polizeirevier Weil am Rhein personelle Unterstützung.

" Wir wollen, dass sie sicher leben" - ihr Polizeipräsidium Freiburg

de

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Dietmar Ernst Telefon: 0761 882-1010 oder 07621-176-105 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!