Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Hochschwarzwald, Wintereinbruch und ...

13.11.2017 - 12:26:44

Polizeipräsidium Freiburg / Hochschwarzwald, Wintereinbruch und .... Hochschwarzwald, Wintereinbruch und Sturmböen verliefen relativ glimpflich, vier witterungsbedingte Verkehrsunfälle ohne Verletzte

Freiburg - Die Feuerwehren, die Straßenmeistereien und die Polizei mussten zu insgesamt sechs Einsätzen ausrücken, da umgestürzte Bäume, eine umgefallene Baustellenabschrankung und ein kleiner Felssturz für Gefahrenstellen gesorgt hatten, die jeweils beseitigt werden konnten.

Am frühen Montagmorgen war das Höllental gegen 04.15 Uhr in der Folge liegengebliebener Lkw komplett dicht. Die Straßenmeisterei war zu diesem Zeitpunkt bereits im Einsatz und der Verkehr rollte gegen 05.15 Uhr wieder beidseitig. Danach kam es jedoch noch wegen eines aus technischen Gründen liegengebliebenen Lkw zu größeren Behinderungen und entsprechenden Rückstaus.

Am 10.11.17, gegen 19.30 Uhr, kam ein Verkehrsteilnehmer auf schneeglatter Fahrbahn und mit Sommerbereifung im Bereich Feldberg-Passhöhe ins Rutschen und kollidierte mit einem rechts neben der Fahrbahn stehenden Verrkehrszeichen. Dabei enststand ein Gesamtschaden in Höhe von 2000 Euro.

Schneeglätte und Sommerreifen waren ebenfalls die Ursache für einen weiteren Verkehrsunfall, welcher sich am 12.11.17, gegen 23.30 Uhr, auf der B 500 in Höhe Windgfällweihers ereignete. Ein Pkw Führer kam in einer Linkskurve ins Schleudern und im Anschluss nach rechts von der Fahrbahn ab, wo das Fahrzeug mit einer Leitplanke kollidierte. Der Fahrer blieb unverletzt. Der Schaden beträgt ca. 6000 Euro.

Am 13.11.17, gegen 06.15 Uhr, kam im Bereich der K 5735, in Eisenbach, OT Bubenbach, ein Pkw-Führer alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Ebenfalls am heutigen Morgen, gegen 06.40 Uhr, überholte ein Audi Fahrer auf der schneebedeckten Fahrbahn, im Bereich der zweispurigen B 31, Höhe Gutachstalbrücke, einen neben ihm fahrenden Kleinbus des DRK, welcher sich auf einer Leerfahrt befand. In Folge nicht angepasster Geschwindikeit kam der Audi-Fahrer ins Schleuden und kollidierte seitlich mit dem Kleinbus. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auc ca. 5000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Polizeirevier Titisee-Neustadt Uwe Kaiser Telefon: 07651 / 9336 - 110 E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!