Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Grenzach-Wyhlen: Folgemeldung ...

12.04.2017 - 17:26:38

Polizeipräsidium Freiburg / Grenzach-Wyhlen: Folgemeldung .... Grenzach-Wyhlen: Folgemeldung "Versuchter Raub auf Geldbotin in Grenzach-Wyhlen" - Kripo veröffentlicht Fahndungsplakat und bittet um Mithilfe der Bevölkerung

Freiburg - Grenzach-Wyhlen: Folgemeldung "Versuchter Raub auf Geldbotin in Grenzach-Wyhlen" - Kripo veröffentlicht Fahndungsplakat und bittet um Mithilfe der Bevölkerung

Wie bereits berichtet, kam es in der Nacht zum 25. März 2017 in Grenzach-Wyhlen (OT Grenzach) zu einem versuchten Raub. Opfer war die Angestellte einer Tankstelle, die an dem besagten Abend gegen 21 Uhr die Tageseinnahmen zur Sparkassenfiliale in der Basler Straße brachte, um sie dort einzuwerfen. Dabei wurde die Frau von zwei Maskierten angegriffen. Beide versuchten, an das Geld zu kommen, was ihnen nicht gelang. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und warf das Geld ein, ehe es die Täter an sich nehmen konnten. Zuvor wurde das Opfer mit Wasser aus einer Spielzeugpistole bespritzt. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: beide etwa 16 - 20 Jahre alt, ca. 1.80 m groß, schlank, dunkle Kapuzenjacke, dunkle Hosen, maskiert (sogenannte Grinsemaske/Guy Fawkes Maske). Die Kriminalpolizei hat ein Fahndungsplakat mit den Tätern und Informationen zu deren Bekleidung, Maskierung und Tatmittel erstellt. Das Plakat wird im Laufe des Tages im Bereich Genzach-Wyhlen/Rheinfelden verteilt. Die Kripo bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei den Ermittlungen und erhofft sich neue Hinweise. Sie möchte u.a. wissen, ob jemand die abgebildeten Personen bzw. deren Bekleidung/Maskierung kennt. Die Täter könnten vermutlich einen engeren Bezug nach Grenzach-Wyhlen haben. Sachdienliche Hinweise nehmen das Kriminalkommissariat Lörrach unter der Telefonnummer 07621-176-0 oder der Kriminaldauerdienst (07761-934-500) entgegen.

de

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Dietmar Ernst Telefon: 07621 176-105 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!