Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Bad Säckingen: Aufdringliche Anmache ...

03.07.2017 - 15:51:37

Polizeipräsidium Freiburg / Bad Säckingen: Aufdringliche Anmache .... Bad Säckingen: Aufdringliche Anmache und hohe Aggressivität - junger Mann rastet bei Festnahme aus und attackiert Polizeibeamte - Zeuginnen gesucht

Freiburg - Bad Säckingen: Aufdringliche Anmache und hohe Aggressivität - junger Mann rastet bei Festnahme aus und attackiert Polizeibeamte - Zeuginnen gesucht

In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es in Bad Säckingen zu einem gravierenden Zwischenfall. Das Ganze begann um 3 Uhr in der Alte Basler Straße. Dort hatte sich ein 31-jähriger Mann nach dem Besuch einer Kneipe zum Ausruhen auf eine Treppe gesetzt und war eingeschlafen. Als er wieder aufwachte, stand sein Kumpel vor ihm und stritt sich mit einem Unbekannten. Dieser hatte offenbar den Geldbeutel des Schlafenden an sich genommen, durchwühlt und Geld entnommen. Da eine Eskalation drohte, ließen die Freunde den aggressiven Mann stehen und machten sich auf den Heimweg. Beim Bahnhof trafen sie erneut auf den 19-Jährigen, der sich gerade mit einem anderen Mann stritt. Dieser kam offenbar drei Frauen zu Hilfe, die von dem 19-Jährigen offenbar unsittlich angemacht wurden. Die Freunde fragten nun erneut nach dem fehlenden Geld, worauf es zu einem Handgemenge kam. Anwesende riefen die Polizei, die den streitsüchtigen 19-Jährigen vorläufig festnahm. Er wurde durchsucht und dabei Bargeld gefunden und sichergestellt. Der junge Mann gebärdete sich wie wild und bespuckte und beleidigte die Beamten auf das Übelste. Selbst in der Zelle randalierte er weiter. Gegen den 19-jährigen wird wegen verschiedener Delikte ermittelt. Die Polizei sucht die drei Frauen, die beim Bahnhof von dem Beschuldigten angemacht wurden, als wichtige Zeuginnen und bittet sie, sich zu melden (07761-934-0).

de

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Dietmar Ernst Telefon: 07621 176-105 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de