Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Freiburg / Abschlussmeldung zu: ...

05.10.2017 - 14:56:42

Polizeipräsidium Freiburg / Abschlussmeldung zu: .... Abschlussmeldung zu: Freiburg-Oberau: Unfall zwischen Straßenbahn und PKW - drei verletzte Personen - Zeugen und Geschädigtenaufruf

Freiburg - Abschlussmeldung:

Der PKW der Marke Renault befuhr den Schlossbergring stadteinwärts und bog verbotswidrig links in die Wallstraße ein. Die Straßenbahn des Typs Urbos erfasste den PKW seitlich und schob ihn einige Meter vor sich her.

Die beiden PKW-Insassen wurden durch den Unfall leicht verletzt. Dabei handelt es sich um einen 32-jährigen Mann sowie eine 22-jährige Frau. Leicht verletzt worden sein soll auch ein Fahrgast der mit ca. 200 Personen besetzten Straßenbahn. Dieser entfernte sich vor Erhebung der Personalien von der Örtlichkeit und wird gebeten sich bei der Verkehrspolizei zu melden. Entgegen erster telefonischer Auskünfte wurde der Straßenbahnführer nicht verletzt.

Die Straßenbahn wurde aus den Gleisen gehoben und musste durch Mitarbeiter der VAG wieder eingesetzt werden. Der PKW erlitt vermutlich einen wirtschaftlichen Totalschaden. Der Gesamtschaden von PKW und Straßenbahn wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Mehrere Fußgänger und Radfahrer setzten sich über die Absperrungen der Polizei hinweg und zeigten sich uneinsichtig. Durch diese Störer kam es zu weiteren Verzögerungen bei den Bergungsarbeiten.

Die Verkehrswege sind inzwischen wieder frei. Die Straßenbahn wurde in die Gleise gehoben und der Schlossbergring ist wieder freigegeben. Es kam zu diversen Verkehrsverzögerungen im Bereich.

Die Verkehrspolizei Freiburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Geschädigte sich unter der 0761/882-3100 zu melden.

12:50 Uhr

ts

-----------------------------------------

Ursprungsmeldung:

Heute kam es gegen 10:18 Uhr im Bereich der Wallstraße/Greiffeneggring zu einem Unfall zwischen einem Renault und einer Straßenbahn. Die Straßenbahn entgleiste durch die Kollision. Nach ersten Erkenntnissen wurde dabei eine Person verletzt. Der Grad der Verletzungen ist bislang nicht bekannt.

Aufgrund der Bergungs- sowie Rettungsmaßnahmen kann es derzeit zu Behinderungen im dortigen Verkehrsfluss kommen. Wie lange die Straßen gesperrt bleiben, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht benannt werden.

Es wird nachberichtet.

Stand: 11:04 Uhr

ts

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Thomas Spisla Polizeipräsidium Freiburg Pressestelle Telefon: 0761 / 882 1015 E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!