Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170712 - 762 ...

12.07.2017 - 16:06:56

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170712 - 762 .... 170712 - 762 Frankfurt-Bahnhofsviertel: BAO Bahnhofsgebiet zieht schweren Rauschgiftdealer aus dem Verkehr

Frankfurt - (mc) Gestern, den 11. Juli 2017, erfolgte die Festnahme eines Rauschgifthändlers, bei dem großen Mengen an Betäubungsmitteln und Bargeld sichergestellt wurden.

Neben den häufigeren Festnahmen von Straßendealern, gehen der BAO Bahnhofsgebiet durch aufwendige Ermittlungen im Verborgenen immer wieder auch größere Fische ins Netz - so wie gestern. Über verdeckt geführte Ermittlungen kam die BAO Bahnhofsgebiet einem Drogenhändler auf die Schliche, der umfangreich und in großen Mengen am Drogenverkauf verdiente. Der 65-Jährige wurde gestern festgenommen und mit ihm insgesamt 309 g Heroin, 74 g Kokain und 25.000 Euro Bargeld beschlagnahmt. In seiner Einlassung verriet er den Beamten, dass er bereits sein Leben lang mit Drogen Geld verdiene und bereits viele Jahre in verschiedenen Gefängnissen rund um den Globus verbracht habe.

Am heutigen Tag wird er dem Haftrichter vorgeführt.

Nach wie vor führt die Polizei Frankfurt großangelegte Kontrollen und verdeckte Ermittlungen durch und konnte bis zum heutigen Tag über 17,4 kg Betäubungsmittel sicherstellen. Hierbei stammt jedoch der Großteil an sichergestelltem Rauschgift aus Geschäften des Straßenhandels. Allerdings sind die Mengen, die dort die Hände wechseln, deutlich geringer. Diese bewegen sich nämlich je nach Substanz und Konsumeinheit im 0,01 g - 1 g Bereich.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!