Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170712 - 761 ...

12.07.2017 - 14:46:47

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170712 - 761 .... 170712 - 761 Frankfurt-Sachsenhausen: Einmal quer durch das Strafgesetzbuch

Frankfurt - (mc) In der Nacht von Montag auf Dienstag (11. Juli 2017) landete ein Skoda im Gleisbett der Straßenbahn auf der Mörfelder Landstraße. Der Fahrer, der zunächst zu fliehen versuchte, stand unter Alkohol- und Betäubungsmitteleinfluss und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Gegen kurz vor vier Uhr meldete ein Anwohner den Unfall und berichtete, dass die beiden Fahrzeuginsassen versuchen würden, das Fahrzeug aus dem Gleisbett zu fahren. Als die alarmierte Streife eintraf, machten sich die beteiligten Männer aus dem Staub. Kurz darauf wurden sie aber gefasst und festgenommen.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Fahrzeugführer weder im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, noch im Stande war das Fahrzeug überhaupt zu führen. Denn jener war alkoholisiert und stand unter dem Einfluss von Rauschmitteln. In dem Zusammenhang fanden die Beamten noch geringe Mengen an Marihuana und Amphetamin bei dem 18-jährigen, der zusätzlich noch unerlaubt einen Schlagstock mit sich führte und sich nun auch dafür verantworten muss.

Auch gegen den 27-jährigen Beifahrer wird nicht nur wegen der Verkehrsunfallflucht ermittelt. Derzeit wird auch einem gemeinschaftlichen Diebstahl des Skoda Fabias ausgegangen.

In Ermangelung von Haftgründen wurden beide mutmaßlichen Rechtsbrecher nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!