Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170529 - 575 ...

29.05.2017 - 13:11:47

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170529 - 575 .... 170529 - 575 Frankfurt-Höchst: Festnahmen nach versuchtem Raub auf Kiosk

Frankfurt - (fue) Am Sonntag, den 28. Mai 2017, gegen 22.40 Uhr, betrat ein zunächst unbekannter Täter einen Kiosk in der Bolongarostraße.

Den dort alleine anwesenden 65-jährigen Inhaber, bedrohte der, mit einer Sturmhaube maskierte, Täter mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Als sich der Geschädigte jedoch weigerte sein Geld herauszugeben, flüchtete der Täter auf die Straße.

Im Rahmen der Fahndung konnten dann in der Bolongarostraße zwei Personen angetroffen werden, von denen eine Person der Täterbeschreibung entsprach. Bei den beiden handelt es sich um Frankfurter im Alter von 15 und 16 Jahren. Im Rucksack des 15-Jährigen konnte eine geladene Schreckschusspistole und eine Sturmhaube aufgefunden werden.

Die Ermittlungen in der Sache dauern an.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de