Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170519 - 529 ...

19.05.2017 - 14:36:25

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170519 - 529 .... 170519 - 529 Frankfurt-Bonames: Randalierer zieht Messer

Frankfurt - (as) Zwei Männer haben in der vergangenen Nacht an der U-Bahnstation "Bonames Mitte" Passanten angepöbelt und einen Fahrgast mit einem Messer attackiert.

Die scheinbar angetrunkenen Männer pöbelten kurz nach 01.00 Uhr auf dem Bahnsteig mehrere Passanten an. Als sie einem 26-jährigen Fahrgast zu nahe kamen entwickelte sich zunächst ein Handgemenge in dessen Verlauf plötzlich einer der Randalierer ein Messer zog und versuchte auf seinen Kontrahenten einzustechen. Allerdings verfehlte er sein Opfer und flüchtete mit seinem Begleiter.

Der Messerstecher wird als etwa 20 bis 30 Jahre alt, mit kräftiger Statur beschrieben, mutmaßlich Osteuropäer, dunkelblonde Haare mit einem Boxerschnitt. Bekleidet war er mit einer schwarzen Alpha-Bomberjacke sowie einer schwarzen Hose.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de