Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170404 - 349 ...

04.04.2017 - 13:56:42

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 170404 - 349 .... 170404 - 349 Frankfurt-Bahnhofsgebiet: Kokain- / Crackhändler in Untersuchungshaft

Frankfurt - (mc) Wie angekündigt, geht die BAO-Bahnhofsgebiet weiterhin gegen die Rauschgiftszene im Bahnhofsviertel vor. In diesem Zusammenhang wurden am Freitag (31. März 2017) ein Rauschgiftdealer und ein Helfer festgenommen.

Verdeckt geführte Ermittlungen gegen einen 19-jährigen Marokkaner führten am Abend des vergangenen Freitags zur Festnahme und Einlieferung in die Untersuchungshaft. Die Beamten fanden 50g Kokain bei ihm, welches nach ersten Erkenntnissen zu Crack weiterverarbeitet werden sollte. Gegen einen mutmaßlichen 27-jährigen Helfer wird wegen Beihilfe ermittelt. Dieser ist in Ermangelung von Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

Die Polizei wird weiterhin ermitteln und Maßnahmen in der Öffentlichkeit und im Verborgenen ergreifen, um die Betäubungsmittelszene nachhaltig auszuhebeln.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!