Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 161206 - 1164 ...

06.12.2016 - 13:15:34

Polizeipräsidium Frankfurt am Main / 161206 - 1164 .... 161206 - 1164 Frankfurt-Nordend: Festnahmen nach Wohnungseinbruch

Frankfurt - (fue) Der Besatzung einer Zivilstreife fiel in den Nachmittagsstunden des 4. Dezember ein Ford Mondeo auf, dessen drei Insassen mit Handschuhen, Mützen und Schals unterwegs waren. Da den Beamten die Insassen verdächtig vorkamen, wurde deren Pkw beobachtet. An der Ecke Oederweg/Wolfsgangstraße stellten die drei Personen gegen 16.25 Uhr den Mondeo ab und begaben sich zu Fuß in die Keplerstraße. Während nun zwei der Beschuldigten offensichtlich "Schiere" standen, öffnete der dritte die Haustür eines Anwesens in der Keplerstraße. Anschließend begaben sich all in das Haus, dass sie nach etwa 30 Minuten wieder verließen. Nachdem sie ihren Pkw wieder erreicht hatten, erfolgte die Festnahme. Bei den Personen handelt es sich um in Deutschland wohnsitzlose Männer aus Kroatien, 42 und 23 Jahre alt, sowie einen Italiener im Alter von 24 Jahren. Bei einer Nachschau konnte dann im besagten Haus, im dritten Obergeschoss, eine aufgebrochene Wohnung festgestellt werden. Bei der Durchsuchung der tatverdächtigen konnte Bargeld, Schmuck und übliches Aufbruchwerkzeug sichergestellt werden. Am Folgetag erschien die Geschädigte, die den bei ihr entwendeten Schmuck einwandfrei identifizieren konnte. Der Wert der Schmuckgegenstände beziffert sich auf etwa 8.000 EUR. Da in einem doppelten Boden des Mondeo weiterer Schmuck und weiteres Tatwerkzeug aufgefunden werden konnte, dauern die Ermittlungen hierzu noch an. Die drei Beschuldigten wurden am Montag, den 5. Dezember 2016, dem Haftrichter vorgeführt, welcher für alle drei Personen Untersuchungshaft anordnete.

OTS: Polizeipräsidium Frankfurt am Main newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4970.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Adickesallee 70 60322 Frankfurt am Main Telefon: 069/ 755-00 Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm

     

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!