Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Zechbetrüger schlug um ...

29.08.2017 - 11:12:27

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Zechbetrüger schlug um .... Rems-Murr-Kreis: Zechbetrüger schlug um sich - Wahlplakate abgerissen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Kirchberg an der Murr: Vorfahrt missachtet

Ein 30-jähriger VW-Lenker befuhr am Dienstag gegen 1.15 Uhr die Schillerstraße in der Burgstallstraße. Als er in die Kreuzung zur Pfarrgartenstraße einfuhr, übersah er einen von rechts querenden Lkw. Der 49-jährige vorfahrtsberechtigte Lkw-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen. Sein Fahrzeug wurde durch den Aufprall nach rechts abgewiesen, wo er nach einigen Metern in eine Gartenmauer krachte. Vermutlich auch weil er nicht angegurtet war, zog sich der Lkw-Fahrer leichte Verletzungen zu. Der Schaden an den Autos beläuft sich auf ca. 20000 Euro.

Backnang: Motorradfahrer an Kreuzung übesehen

Ein 54-jähriger Fahrer eines Pkw Mazda befuhr den Stettiner Ring in Richtung Plattenwaldallee und übersah an der dortigen Einmündung einen von rechts kommenden Motorradfahrer, der wiederum nach links in den Stettiner Ring einbiegen wollte. Bei der Karambolage im Kreuzungsbereich am Montagnachmittag gegen 16.45 Uhr zog sich der Fahrer des Leichtkraftrades Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Höhe von ca. 5000 Euro.

Backnang: Unfallflucht

Ein im Dornbirner Weg geparkter Pkw Hyundai wurde bei einem Unfall beschädigt. Ein unbekannter Autofahrer schrammte vermutlich das auf einem privaten Stellplatz neben der Fahrbahn abgestellten Auto beim Rangieren. Hinweise auf den geflüchteten Autofahrer, der einen Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro hinterließ sowie zum Unfallgeschehen, das sich zwischen Freitag und Montag ereignete, nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Fellbach: Aggressiver Zechpreller

Angestellte eines Restaurants beim Bahnhof bemerkten, wie ein offenbar betrunkener Gast am Montag kurz nach 21 Uhr die Gaststätte ohne zu bezahlen verließ und zu Fuß in Richtung Schaflandstraße ging. Passanten wurden nun darauf aufmerksam, wie Angestellte dem Mann hinterher riefen. Eine Gruppe Jugendlicher sprach daraufhin den Mann an, der unvermittelt einem Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht schlug. Als der Täter weiter zu den Bahngleisen ging, schlug er offenbar einem weiteren unbeteiligten Mann, der vom Vorfall nichts mitbekommen hatte und auf die Situation total unvorbereitet war, ins Gesicht. Im Rahmen der Fahndung konnte der 23-jährige Algerier von der Bundespolizei in einer S-Bahn in Beutelsbach festgestellt und identifiziert werden. Der aggressive Mann wurde zur Gefahrenabwehr über Nacht in Polizeigewahrsam genommen. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an. Der Mann muss nun mit entsprechenden Anzeigen rechnen.

Kernen im Remstal: Fahrradfahrer verletzt

Eine 25-jährige Autofahrerin fuhr am Montag kurz vor 17 Uhr rückwärts aus einem Grundstück auf die Hartstraße ein. Dabei übersah sie einen 35-jährigen Fahrradfahrer, der in Richtung Ortsmitte Stetten unterwegs war. Der Biker konnte nicht mehr reagieren und stieß mit dem Auto zusammen. Beim Sturz zog er sich Verletzungen zu, die letztlich in einem Krankenhaus versorgt wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500 Euro.

Winnenden: Wahlplakate beschädigt

Wie am Montag festgestellt wurde, haben Unbekannte in der Albertviller Straße acht Wahlplakate abgerissen, die von vier verschiedenen Parteien gegenüber der Alten Kelter angebracht worden waren. Die Polizei hat wegen Sachbeschädigung die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun unter Tel. 07195/6940 um Zeugenhinweise.

Waiblingen: Unfallflucht

Auf rund 5000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte. Am Montag zwischen 7.15 und 16.30 Uhr beschädigte er einen Pkw VW, der in diesem Zeitraum in der Straße Schänzle abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen, Tel.: 07151/9500 entgegen.

Waiblingen: Aufgefahren - 7000 Euro Sachschaden

Beim Anfahren an der Hallenbadkreuzung An der Talaue "würgte" eine 58-Jährige am Montagnachmittag gegen 17.45 Uhr ihren Pkw BMW versehentlich ab. Eine 40-Jährige erkannte dies zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Honda auf. Bei dem Unfall, bei dem beide Fahrzeuglenkerinnen unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro.

Waiblingen: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Ein zunächst Fahrzeuglenker beschädigte am Montagabend gegen 21.30 Uhr beim Vorbeifahren mit seinem Pkw Ford einen in der Gumpenstraße geparkten Pkw Skoda. Ohne sich um den von ihm verursachten Sachschaden von rund 1500 Euro zu kümmern, fuhr er anschließend davon. Anhand des Fahrzeugkennzeichens, das der Polizei von Zeugen übergeben wurde, konnte der Verursacher, ein 75-Jähriger, rasch ermittelt werden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de