Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Wohnungseinbrüche - ...

18.01.2017 - 12:06:42

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Wohnungseinbrüche - .... Rems-Murr-Kreis: Wohnungseinbrüche - Handtasche aus Auto entwendet - Verkehrsunfälle

Rems-Murr-Kreis: - Backnang/Aspach: Einbrüche

Über ein aufgebrochenes Küchenfenster stieg am Dienstag ein Einbrecher in ein Wohnhaus in der Blumenstraße ein und entwendete aus der Wohnung den Feststellungen zufolge Schmuck. Der Einbruch wurde etwa zwischen 16 und 18 Uhr verübt. In Aspach wurde am selben Nachmittag ein weiterer Einbruch bei der Polizei angezeigt, bei dem die Täter ein Küchenfenster gewaltsam öffneten und ins Wohnhaus einstiegen. Bei diesem Einbruch, der zwischen 14.30 Uhr und 19.20 Uhr verübt wurde, hatten die Diebe es auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Die Höhe der Beute ist bislang in beiden Vorfällen noch nicht bekannte.

Ein Vereinsheim des Schützenvereins in Allmersbach am Weinberg wurde ebenfalls von Einbrechern heimgesucht. Dort wurde das Fensterglas einer Terrassentüre eingeworfen um die Türe zu entriegeln. Soweit bislang festgestellt werden konnte, entwendeten die Eindringlinge hier Spirituosen und vorgefundenes Wechselgeld. Der Tatzeitraum dieses Einbruchs wurde zwischen Montag- und Dienstagabend eingegrenzt.

Die Backnanger Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun zu den Taten unter Tel. 07191/9090 um Zeugenhinweise.

Fellbach: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

1500 Euro ist die Schadenssumme eines Unfalls, der sich am Dienstag kurz vor 16 Uhr ereignete. Eine 70-jährige Opel-Fahrerin befuhr die Bühlstraße und übersah beim Fahrstreifenwechsel einen neben ihr fahrender Ford Kuga und stieß mit diesem seitlich zusammen.

Urbach: Parkrempler

Unvorsichtig war am Dienstagabend gegen 17.40 Uhr eine 41-jährige VW-Lenkerin, als sie auf einem Kundenparkplatz eines Warenhauses am Marktplatz ausparkte. Sie stieß hierbei gegen einen Seat Alhambra und verursachte an den Unfallfahrzeugen einen Gesamtschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Schorndorf: Glätteunfall

Zu schnell für die Straßenverhältnisse war ein 57-jähriger Audi-Fahrer, der am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr die L 1225 in Richtung Schorndorf fuhr. In einer Linkskurve bei Unterberken geriet er bei Schneeglätte ins Schleudern und stieß mit einem entgegengekommenen 58-jährigen Dacia-Lenker zusammen. Eine dem Dacia nachfolgende Autofahrerin konnte ebenfalls nicht mehr dem schleudernden Auto ausweichen, und krachte diesem in die Fahrzeugseite. Hierbei zog sich die 57-jährige Peugeot-Fahrerin leichte Verletzungen zu. Alle drei manövrierunfähigen Autos, an denen ein Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro entstanden ist, wurden abgeschleppt.

Korb: Von Fahrbahnverlauf abgekommen

Eine 19-jährige Fahrerin eines Ford Fiestas befuhr am Dienstag gegen 19.30 Uhr die Holzstraße in Richtung Buacher Straße, als sie aus bislang unbekannten Gründen plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der Fiesta krachte daraufhin auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen einen geparkten BMW X5. Die junge Autofahrerin hatte Glück und blieb bei der Karambolage unverletzt. Während am geparkten Auto ein Schaden in Höhe von ca. 6000 Euro zu verzeichnen ist, entstanden an dem Fiesta Beschädigungen in Höhe von etwa 4000 Euro.

Korb: Vorfahrt missachtet

Ein 47-jähriger Fahrer eines Opel Combo Van beabsichtigte am Dienstag kurz vor 15 Uhr vom Erbachhof kommend in die Kreisstraße 1911 nach links einzubiegen. Hierbei übersah er eine vorfahrtsberechtigte 35-jährige Corsa-Lenkerin, die die K 1911 befahren hatte und nach links in Richtung Erbachof einbiegen wollte. Es kam im so dass die Fahrzeuge im Einmündungsbereich kollidierten. Nach der Karambolage wollte der 47-Jährige ein Stück zurück fahren und stieß dabei nochmals mit einem hinter ihm wartenden 5er BMW zusammen. Die Beteiligten blieben bei dem Unfallgeschehen unverletzt. Die Schadensumme an den Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 9000 Euro.

Remshalden: Handbremse vergessen

Weil die Handbremse wohl nicht korrekt angezogen war, rollte am Dienstag gegen 14 Uhr ein VW Polo die leicht abschüssige Bahnhofstraße in Grunbach hinab und stieß auf dem Kundenparkplatz einer dortigen Bank gegen einen geparkten Opel Corsa. Personen kamen dabei nicht zu Schaden. Die Sachschadensbilanz an den Unfallautos wurde auf 3000 Euro beziffert.

Kirchberg an der Murr: In Gegenverkehr gerutscht

Da eine Ford-Fahrerin am Dienstag mit einer den Witterungsverhältnissen nicht angepassten Geschwindigkeit unterwegs war, verursachte sie einen Unfall mit einem Sachschaden von ca 7000 Euro.

Die 60-jährige Ford-Fahrerin befuhr gegen 15:00 Uhr die L1114 von Kirchberg/Murr kommend in Fahrtrichtung Backnang. Hier befand sich aufgrund von Schneeverwehungen Schnee auf der Fahrbahn. Als sie deshalb abbremste geriet sie ins Rutschen und verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Infolge dessen prallte sie mit einer ihr entgegenkommenden 55-jährigen Skoda-Fahrerin frontal zusammen. Verletzt wurde niemand.

Schorndorf: Auffahrunfall

Ein 24-jähriger BMW-Fahrer befuhr am Dienstagabend kurz vor 18:30 Uhr die Gmünder Straße in Schorndorf. Aufgrund Unachtsamkeit fuhr er auf eine vorausfahrende 48-jährige Toyota-Fahrerin auf, die verkehrsbedingt auf Höhe einer dortigen Tankstelle abbremsen musste. Am BMW entstand ein Sachschaden von ca. 3000 EUR und am Toyota von ca. 1500 EUR.

Waiblingen: Handtasche aus Auto entwendet

Ein Unbekannter hat am Dienstagnachmittag zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr auf einem Stellplatz vor einem Wohnhaus in der Straße Pfarräcker einer 81-jährigen Dame die Handtasche aus dem Fahrzeug entwendet. Die Handtasche lag auf dem Rücksitz des Opels. Die Frau war ins Auto eingestiegen und wollte losfahren, als sie hörte wie die hintere Türe aufging und wieder zugeschlagen wurde. Einen Täter konnte sie nicht erkennen. Bei der Handtasche handelt es sich um eine schwarze, ca. 30 cm große Umhängetasche. In der Tasche befand sich unter anderem ein Geldbeutel mit Personalausweis, Führerschein und Bargeld. Passanten, die möglicherweise den Vorfall beobachtet haben, sollten sich bitte mit dem Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151 950-422 in Verbindung setzen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!