Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Wohnungseinbruch - ...

12.06.2017 - 12:12:01

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Wohnungseinbruch - .... Rems-Murr-Kreis: Wohnungseinbruch - Geld entwendet - Kind mit Holzstock verletzt - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Backnang: Bargeld entwendet

Aus einer Kasse einer Gaststätte in der Willy-Brandt-Straße entwendete am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr ein Dieb einen dreistelligen Bargeldbetrag. Der etwa 20 bis 30-jährige Dieb nutzte die Gelegenheit, als im Lokal niemand war und der Gastwirt sich in einem Nebenraum aufhielt. Der geflüchtete Dieb wurde wie folgte beschrieben: Ca. 175 cm groß, sportliche Figur, kurze dunkle seitlich hochrasierte Haare, südländische Erscheinungsbild, kurze hellblaue Blue-Jeans, weißes T-Shirt mit der Aufschrift auf der Rückseite "Pardon". Hinweise auf den Mann nimmt die Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Murrhadt: Gestürzter Motorradfahrer

Ein 62-jähriger Motorradfahrer befuhr am Sonntag gegen 14.40 Uhr die Berliner Straße und erkannte offenbar zu spät, wie ein vorausfahrender Ford Transit nach links in die Adalbert-Stifter-Straße einbog. Beim Bremsen und Ausweichen stürzte der Biker und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Am Motorrad entstand geringer Schaden.

Murrhardt: Abbiegeunfall

Eine 28-jährige Fahrerin eines Pkw Smart befuhr am Sonntagabend gegen 19.30 Uhr die Riesbergstraße. Als sie nach links in die Mecklenburger Straße einbiegen wollte, stieß sie mit einem nachfolgenden Motorradfahrer zusammen, der im selben Augenblick zum Überholen nach links ausgeschert war. Der 50-jährige Motorradfahrer zog sich bei der Kollision schwere Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Fellbach: Auto rollte auf Parkbegrenzer

Nicht gerade vom Glück verfolgt, so könnte man den Sonntag eines Porschefahrers beschreiben. Der 60-Jährige betankte gegen 11.45 Uhr sein Auto in der Höhenstraße, als ihm sein Fahrzeugschlüssel aus unbekannten Gründen abgebrochen ist. Um die Zapfsäule anschließend für die nachfolgenden Autos wieder frei zu bekommen, schob er zusammen mit einem Angestellten das Auto weg. Bei leichtem Gefälle machte sich das Autos auf dem Gelände selbständig und rollte auf einen Parkbegrenzer. Weil das Auto letztlich gar aufhockte, musste ein Abschlepper das beschädigte Auto, an dem Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro entstand, abholen.

Schorndorf: Unfallflucht

Ein 35-jähriger Fahrer eines Renault Twingo befuhr am Sonntag gegen 22.40 Uhr die B 29 in Richtung Stuttgart auf der linken Fahrspur. Zwischen den Anschlussstellen Schorndorf-West und Winterbach scherte ein Autofahrer zum Überholen nach links aus, ohne ausreichende auf den nachfolgenden Verkehr zu achten. Der Twingo-Fahrer musste zur Vermeidung einer Kollision nach links ausweichen und steifte deshalb linksseitig die Mittelleitplanke. Hierbei entstand ca. 1500 Euro Sachschaden. Der Verursacher fuhr weiter und verließ die B 29 in Winterbach. Hinweise auf den geflüchteten Autofahrer, der mit einem silbernen oder grauen Alf Romeo (Limousine) unterwegs war, nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Schorndorf: 14-Jähriger mit Holzstock verletzt

Ein Streit zwischen einem 13 und einem 14-Jährigen eskalierte am Sonntagnachmittag. Die Jungs waren mit weiteren Jugendlichen auf dem Pausenhof der Künkelinschule. Nach massiven Beleidigungen soll der 13-Jährige mit einem Holzstück auch auf den 14-Jährigen eingeschlagen habe. Dieser wurde dabei erheblich verletzt und musste in das Krankenhaus verbracht werden. Die Ermittlungen zum Vorfall und Hintergründe der Tat werden bei der Polizei Schorndorf fortgeführt.

Kaisersbach: Motorradfahrer übersah Motorradfahrer

Ein 23-jähriger Motorradfahrer befuhr am Sonntag gegen 16 Uhr die L 1120 und hielt an einer Einmündung beim Ebnisee auf Höhe eines dortigen Hotels vor dem beabsichtigten Linksabbiegen an. Beim folgenden Einbiegen übersah er ein entgegengekommenes Motorrad, dessen 54-jähriger Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Der 54-Jährige zog sich beim Unfall leichte Verletzungen zu. An den Zweirädern entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro.

Rudersberg: Unfallflucht

Ein unbekannter Autofahrer stieß in der Straße Hüttlensberg gegen die Umzäunung des dortigen Friedhofs und beschädigte diesen. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro. Hinweise zur Unfallflucht, die am Sonntagvormittag gegen 11 Uhr festgestellt wurde, nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Kernnen im Remstal: Fahrradfahrer gestürzt

Ein 10-jähriger Junge befuhr am Sonntag gegen 12 Uhr die Verlängerung der Stettener Straße in Richtung Rommelshausen. Wegen einer Bodenwelle auf dem Feldweg stürzte der Junge. Er zog sich Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.

Waiblingen: Hund mit Vergiftungssymptomen

Bereits Anfang vergangener Woche wurde durch eine Hundebesitzerin festgestellt, dass ihr Golden Retriever Symptome einer Vergiftung aufwies. Derzeit kann davon ausgegangen werden, dass der Hund im Bereich der Straße Am Kätzenbach in Waiblingen, eine schädliche Substanz zu sich genommen hat. Nur durch eine schnelle Behandlung durch einen Tierarzt konnte Schlimmeres von dem Hund abgewendet werden. Zur Klärung des Vorfalls bittet nun die Polizei Waiblingen unter Tel. 07151/950-422 um Hinweise. Insbesondere von Bedeutung wäre, ob zu der unbekannten Substanz Angaben gemacht werden kann oder weitere Hunde bei dem Vorfall betroffen waren.

Welzheim: Einbruch in Einfamilienhaus

In der Nacht von Samstag auf Sonntag drang ein bislang Unbekannter in der Leinhalde in ein Einfamilienhaus ein. In der Folge wurden die verschiedenen Räume des Wohnhauses durchsucht und vorgefundenes Bargeld entwendet. Der angerichtet Sachschaden am Haus wird derzeit auf rund 1000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/ 2040 entgegen.

Schorndorf: Unfallflucht

Am Sonntag gegen 15:10 Uhr ereignete sich auf der Landstraße 1150 zwischen Welzheim und Schorndorf auf Höhe Eselshalden ein Verkehrsunfall, bei welchem sich die Unfallbeteiligten von der Unfallstelle entfernten. Ein bereits ermittelter 78 Jahre alter Audi-Fahrer kam beim Überholen von zwei Radfahrern auf die Gegenfahrbahn und streifte ein entgegenkommendenes Fahrzeug am Außenspiegel. Hierbei entstand an dem Audi ein Sachschaden von rund 300 Euro. Die Unfallbeteiligten fuhren weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Vorfall konnte durch einen unbeteiligten Zeugen beobachtet werden und wurde der Polizei gemeldet. Das Polizeirevier Schorndorf sucht in diesem Zusammenhang Zeugen und die weiteren Unfallbeteiligten. Von besonderem Interesse sind hierbei die zwei überholten Radfahrer und der entgegenkommende Pkw, welcher in Richtung Welzheim fuhr. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/ 2040 entgegen.

Leutenbach: Nach Unfallflucht von Zeuge gestellt

Am Freitag gegen 17:00 Uhr überholte ein 70-Jähriger mit seinem Pkw im dichten Verkehr in der Nellmersbacher Straße eine verkehrsbedingt wartende 35-Jährige. Dabei streifte er mit seinem Pkw den Außenspiegel des stehenden Autos. Er fuhr einfach weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. An einer roten Ampel in der Hauptstraße überholte er einen weiteren stehenden Pkw und erfasste dabei beinahe einen Fußgänger, der sich mit einem Sprung auf die Seite retten konnte. Auf Grund des Gegenverkehrs konnte der 70-Jährige nun nicht mehr weiter fahren. Er konnte von einem Zeugen dazu bewegt werden, aus seinem Pkw auszusteigen. Die Besatzung eines Rettungswagens, die zufällig vor Ort war, kümmerte sich sofort um den Autofahrer. Der Grund für seine Chaosfahrt dürfte eine medizinische Ursache haben. Der Autofahrer musste ins Krankenhaus verbracht werden. Das Polizeirevier Winnenden sucht in diesem Zusammenhang dringend nach möglichen Zeugen dieses Geschehens. Besonders der Fußgänger, welcher sich nur durch den Sprung zur Seite vor dem Fahrzeug retten konnte, wird als wichtiger Zeuge gesucht. Alle Hinweise werden bei der Polizei in Winnenden unter Telefon 07195/ 6940 entgegen genommen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!