Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Streitigkeiten in ...

12.04.2017 - 11:16:55

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Streitigkeiten in .... Rems-Murr-Kreis: Streitigkeiten in Asylbewerberwohnheime - Roller gestohlen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Backnang: Nach banalen Streitigkeiten flogen Fäuste

Im Asylbewerberwohnheim in der Walksteige kam es am Dienstagabend gegen 21 Uhr zu Streitigkeiten zwischen zwei Bewohnern. Hintergrund der zunächst verbalen Auseinandersetzung waren wohl Unstimmigkeiten zur Badezimmernutzung. Im Verlauf sollen die beiden -es handelte sich um einen 19-jährigen Syrer und einen 18 Jahre jungen Mann aus Guinea -mit Fäusten aufeinander eingeschlagen haben. Beiden wurden dabei leicht verletzt, wollten jedoch bei der alarmierten Polizei keine Anzeige erstatten. Eine Polizeistreife konnte am Abend die Situation zumindest so weit ins Lot bringen, dass keine weiteren Eskalationen folgten. Beide müssen trotzdem mit einer Strafanzeige rechnen. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Schorndorf: Auto beim Vorbeifahren beschädigt

6000 Euro Sachschaden verursachte am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr ein 54-jähriger Lkw-Fahrer, als er in der Baumwasenstraße versehentlich ein am Fahrbahnrand geparkten Pkw Hyundai I20 beim Vorbeifahren schrammte. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Schorndorf: Unfall am Kreisverkehr

Ein 62-jähriger Opel-Fahrer befuhr am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr von Miedelsbach kommend die L 1150 und beabsichtigte in den dortigen Windried-Kübler-Kreisverkehr einzubiegen. Hierbei übersah er eine 30-jährige Fahrerin eines Ford C-Max, die im Kreisverkehr fuhr. Bei der Karambolage bleiben die Fahrzeuginsassen unverletzt. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9000 Euro.

Leutenbach: Mit gebrochener Nase ins Krankenhaus

Ein entwendetes Handy war der Grund, warum am Dienstagabend zwei Bewohner eines Asylbewerberwohnheims in der Straße Am Mühlefeld aneinander gerieten. Erste Streitigkeiten diesbezüglich konnten von einem Security-Mitarbeiter geschlichtet werden. Nachdem der Geschädigte, ein 30-jähriger Gambier, seinen Mitbewohner in dessen Zimmer erneut aufgesucht hatte, flüchtete dieser zunächst aus dem Zimmer, um später mit einem Messer bewaffnet zurückzukommen. Der 36-jährige Algerier bedrohte nun wohl mit der Waffe den Gambier, der sich mit Faustschlägen wehrte und dabei den 36-Jährigen verletzte. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in eine Klinik verbracht. Die Ermittlungen zum Vorfall dauern an.

Waiblingen: Gas- und Bremspedal verwechselt

Ein 33 Jahre alter VW-Lenker hat am Dienstagnachmittag das Gas- und Bremspedal verwechselt und hierbei einen Schaden von circa 9.000 Euro angerichtet. Der 33-Jährige wollte um 16:00 Uhr in der Mayenner Straße rückwärts aus einer Parklücke ausparken, wobei es zu der folgenschweren Verwechslung kam. Hierbei beschleunigte der VW, überquerte beide Fahrspuren und prallte gegen einen gegenüber abgestellten Peugeot und Nissan.

Waiblingen-Hegnach: Auffahrunfall

Aus Unachtsamkeit ist es am Dienstag, gegen 15:15 Uhr in der Neckarstraße zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 35 Jahre alter Honda-Lenker war in Richtung Remseck unterwegs, als ein vorausfahrender 23 Jahre alter Audi-Fahrer verkehrsbedingt bremsen musste. Dies erkannte der 35-Jährige zu spät und fuhr auf den Audi auf. Der Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro beziffert.

Waiblingen-Hegnach: Kleinkraftradroller gestohlen

Unbekannte haben am Montag zwischen 11:30 Uhr und 17:30 Uhr einen Kleinkraftradroller der Marke Peugeot entwendet, welcher in der Kirchstraße vor einer Werkstatt abgestellt war. Der blau/silber farbene Roller mit dem Versicherungskennzeichen RAT 964 hatte einen Wert von circa 500 Euro. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151/950-422.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!