Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Steitigkeiten auf ...

24.10.2017 - 11:37:23

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Steitigkeiten auf .... Rems-Murr-Kreis: Steitigkeiten auf Straße - Vandalen beschädigen Bagger - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Backnang: Vorfahrt missachtet

Ein 22-jähriger Fahrer eines Renault Twingo wollte am Montag gegen 13.45 Uhr von einem Kundenparkplatz eines Discounters auf die Gartenstraße in Richtung Innenstadt einbiegen. Dabei stieß er mit einem Omnibus zusammen, der in Richtung Steinbach gefahren war. Dem Busfahrer gelang es trotz Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig zu stoppen, weshalb an den Fahrzeugen ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro entstand.

Backnang: Unfallflucht

Ein in der Aspacher Straße geparkter VW Polo wurde am Samstag mit Unfallschäden angetroffen. Den Unfallschäden zufolge stieß ein Unbekannter beim Rangieren mit der Anhängerkupplung gegen das geparkte Auto und verursachte dabei Schäden in Höhe von ca. 800 Euro. Hinweise zum Unfallgeschehen, das sich am Samstag zwischen 15.45 Uhr und 20 Uhr ereignete, nimmt nun die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/2040 entgegen.

Auenwald: Vandalen wüteten auf Baustelle

Auf einer Baustelle in der Freizeitanlage "Zwiebelberg" wurde in der zurückliegenden Woche ein Radlader der Marke Caterpiller mutwillig demoliert. Unbekannte traten gegen Motorhabe und Außenspiegel. Zudem beschädigten sie Scheinwerfer und die Scheibenwischer. Die Schadenssumme beläuft sich an dem Fahrzeug nun auf ca. 3500 Euro. Zudem war auch auf dem Gelände eine Sitzgelegenheit demoliert, an der ein Schaden in Höhe von ca. 1500 Euro zu verzeichnen ist. Die Polizei bittet nun zur Ermittlung der Vandalen unter Tel. 07191/35260 um Zeugenhinweise.

Fellbach: Aufgefahren

3000 Euro Sachschaden verursachte am Montagmorgen gegen 7 Uhr eine 43-jährige Auto-Fahrerin, als sie in der Rommelshauser Straße nicht bemerkte, wie ein vorausfahrender Bus abbremste uns sie deshalb dem Bus auffuhr.

Fellbach: Unfallflucht

Eine Autofahrerin parkte am Montag ihren Mercedes zwischen 16.20 Uhr und 17.15 Uhr auf einem Kundenparkplatz eines Lebensmittelgeschäfts in der Stuttgarter Straße. In dieser Zeit stieß ein Unbekannter vermutlich beim Ein- oder Ausparkten gegen das Auto. Hinterher flüchtete der Verursacher und hinterließ an der hinteren Stoßstange Sachschaden. Hinweise auf den Verursacher erbittet nun die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720.

Fellbach: Radfahrerin übersehen

Mit zumindest leichten Verletzungen musste eine Radfahrerin am Montagabend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 50-jährige Ford-Fahrerin fuhr gegen 21.30 Uhr beim Rathaus von der Oeffinger Straße in die Fellbacher Straße ein und übersah dabei die vorfahrtsberechtigte 55-jährige Radlerin. Diese stieß gegen die linke Fahrzeugseite des Fords und kam dadurch zu Fall. Bei dem Unfall entstand lediglich geringer Sachschaden.

Waiblingen: Unfallflucht

Rund 2000 Euro Sachschaden hinterließ ein unbekannter Verursacher an einem Pkw Honda, der zwischen Sonntagabend und Montagabend in der Marienstraße abgestellt war. Der Honda wurde im Bereich der Front beschädigt. Hinweise auf den Verursacher erbittet das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422.

Waiblingen: Unfall beim Rückwärtsfahren

Ein 66-Jähriger fuhr am Montag gegen 16.45 Uhr mit seinem VW am Danziger Platz rückwärts, um einem Entgegenkommenden Platz zu machen. Hierbei touchierte er einen parkenden Seat und verursachte dadurch etwa 1500 Euro Schaden. Da der 66-Jährige leicht unter Alkoholeinfluss stand, musste er die Polizisten mit zur Blutentnahme begleiten.

Korb: Scheibe eingeworfen

Zwischen Samstagabend und dem Montagvormittag warfen Unbekannte mit Steinen drei Fensterscheiben des Jugendtreffs in der Bruckner Straße ein. Dadurch verursachten sie rund 1500 Euro Schaden. Hinweise auf die Vandalen nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen.

Winnenden: Aufgefahren

Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall, der sich am Montagabend in der Stuttgarter Straße ereignete. Ein 24-jähriger Golf-Fahrer fuhr gegen 19.10 Uhr aus Unachtsamkeit auf eine bremsende Autofahrerin auf.

Schorndorf: 30-Jähriger geschlagen

Sechs Personen lauerten am Montagabend gegen 19.15 Uhr wohl einem 30-Jährigen in der Johann-Philipp-Palm-Straße auf. Der 30-Jährige wurde nach bisherigen Erkenntnissen von zwei 25- und 20-jährigen Männern geschlagen und zumindest leicht verletzt. Die Auseinandersetzung verlagerte sich im weiteren Verlauf bis zur Kirchgasse. In wieweit die anderen Personen beteiligt waren, bedarf noch der weiteren Ermittlungen. Hintergrund des Angriffs könnte in einer Beziehungsgeschichte liegen.

Schorndorf: Zwei Leichtverletzte nach Auffahrunfall

In der Talauenstraße ereignete sich am frühen Montagabend ein Auffahrunfall, bei sich zwei Personen leicht verletzten. Ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr gegen 17.50 Uhr in das Heck eines Opel Corsas, dessen 19-jährige Fahrerin angehalten hatte, um in ein Grundstück einzufahren. Sowohl die 19-Jährige als auch ihre 54-jährige Beifahrerin zogen sich leichte Verletzungen zu und begaben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Am Corsa entstand Sachschaden von etwa 4000 Euro. Der Schaden am Mercedes kann noch nicht beziffert werden.

Schorndorf: Unfall am Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Arnoldkreisverkehr an der Benzstraße/Karlstraße streifte ein 51-jähriger Lkw-Lenker eine neben ihm befindliche 32-jährige Alfa Romeo-Fahrerin. Bei dem Unfall, der sich am Montag gegen 10 Uhr ereignete, entstand an dem Lkw Sachschaden von rund 1000 Euro. Der Schaden am Alfa wird auf rund 6000 Euro beziffert. Dieser war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Kernen: Polo contra Linienbus

Schaden von etwa 4500 Euro entstanden bei einem Unfall am Montagnachmittag. Eine 64-Jährige wollte gegen 14.40 Uhr verbotener Weise von der Lortzingstraße aus entgegen der Einbahnstraße in die Karlstraße einfahren. Dabei übersah sie einen dort fahrenden Linienbus, der von einem 51-Jährigen gelenkt wurde. Verletze gab es keine. Es entstand lediglich Sachschaden von etwa 4500 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!