Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Schwerer Reitunfall - ...

29.08.2016 - 18:20:31

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Schwerer Reitunfall - .... Rems-Murr-Kreis: Schwerer Reitunfall - Einbrüche - zwei algerische Asylbewerber nach Diebstahlsdelikten in Haft - Diebstahl aus Pkw

Rems-Murr-Kreis - Waiblingen: Dreister Dieb entwendete gleich zwei Mal dasselbe Handy - Tatverdächtiger in Haft

Ein 34-jähriger Tatverdächtiger wurde von der Polizei vorläufig festgenommen, nachdem er ein Handy gewaltsam entwendete. Das 22-jährgige Opfer befand sich am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr im Zug der der S 2 auf der Fahrt aus Richtung Stuttgart, als ihm bei der Einfahrt in den Bahnhof Waiblingen das Handy aus der Hosentasche gezogen wurde. Mitfahrer, die den Diebstahl bemerkten, machten den 22-jährigen Geschädigten auf den Umstand aufmerksam. Dieser sprach nun den Dieb an, der das Mobiltelefon zunächst wieder zurückgab. Weil beim Aussteigen am Bahnhof Waiblingen derselbe Tatverdächtige erneut das Handy aus der Hosentasche des 22-Jährigen gezogen hatte, kam es nun zu einem Handgemenge. Dabei gelang es dem Opfer, sein Hab und Gut, welches vom Dieb nicht freiwillig herausgegeben worden war, zurückzuholen. Eine von Passanten alarmierte Polizeistreife konnte den Dieb etwas später noch am Bahnhof Waiblingen vorläufig festnehmen. Der algerische Asylbewerber aus Kernen wurde am Montagnachmittag auf Initiative der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser folgte dem Antrag der Staatsanwaltschaft und erließ wegen räuberischem Diebstahl Haftbefehlt. Der 34-Jährige wurde einer Justizvollzugsanstalt zugeführt. Die weiterführenden Ermittlungen, die von der Kripo Waiblingen geführt werden, dauern derzeit noch an. Zur Klärung des genauen Tatablaufs sollten sich deshalb noch mögliche Tatzeugen unter Tel. 07151/9500 mit der Kripo Waiblingen in Verbindung setzen.

Backnang: Erneut in Mineralfreibad eingebrochen

In der Nacht zum Montag wurde erneut in das Mineralfreibad in der Martin-Dietrich-Straße eingebrochen. Die Einbrecher überkletterten die Umzäunung, manipulierten eine dortige Videoüberwachungsanlage ehe sie sich gewaltsam Zugang zum Kioskgebäude verschafften. Im Gebäude selbst wurde ein Kaffeeautomat aufgebrochen und der darin befindliche Geldeinsatz entwendet, ehe die Täter das Bad unerkannte verließen. Sie verursachten einen Inventarschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Inwieweit ein Tatzusammenhang zu vorangegangenen Einbrüchen besteht, ist auch Gegenstand der Ermittlungen. Hierzu bittet die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 um Zeugenhinweise.

Fellbach: Auffahrunfall

2000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Montag gegen 9.30 Uhr ereignete. Ein 81-Jähriger fuhr mit einem VW Passat in der Eberhardtstraße an die Einmündung zur Bühlstraße heran, als er infolge Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Pkw Kia auffuhr.

Winterbach: In Firma eingebrochen

Werkzeug im Wert von über 2000 Euro entwendeten Einbrecher, die zwischen Donnerstag- und Freitagabend die in einen Fensterbaubetrieb in der Spanninger Straße eingebrochen sind. Die Täter hatten dort ein Fenster zum Firmengebäude aufgebrochen, über welches sie in die Betriebsräume eingedrungen sind. Zeugenhinweise hierzu erbittet die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040.

Waiblingen: Diebstahl aus Auto

Aus einem im Wildtaubenweg geparkten Pkw Mercedes wurde in der Nacht zum Montag eine Digitalkamera sowie Zigaretten entwendet. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen könnten, nimmt die Polizei in Waiblingen unter Tel. 07151/950422 entgegen.

Großerlach: Reiterin bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Zwei Reiterinnen waren am Montag gegen 11.40 Uhr mit ihren Pferden auf der Ortsdurchfahrt in Richtung Mainhardt unterwegs, als sie von einem Lkw überholt wurden. Hierbei scheute das Pferd einer 44-Jährigen, die dabei abgeworfen wurde. Dabei zog sich die Reiterin lebensgefährliche Verletzungen zu. Sie wurde von Rettungssanitätern in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Das geflüchtete Pferd konnte von der zweiten Reiterin eingefangen werden. Der Lkw-Fahrer war ohne anzuhalten weitergefahren. Mögliche Unfallzeugen sowie der Lkw-Fahrer, der den Unfall wahrscheinlich nicht bemerkte, sollten sich mit der Verkehrspolizei Backnang unter Tel. 07191/892990 in Verbindung setzen.

Schorndorf: Dieb vorläufig festgenommen

Ein 39-jähriger Dieb konnte am Sonntagabend auf dem Schorndorfer Weinfest vorläufig festgenommen werden. Der algerische Asylbewerber nutze gegen 18.40 Uhr den Moment, um eine auf einem Tisch abgelegte Geldbörse, Handy sowie ein Brillenetui an sich zu nehmen und damit zu flüchten. Der 59-jährige Geschädigte bemerkte dies und nahm sofort die Verfolgung auf. Durch laute Rufe des Verfolgers wurden ein Passant sowie ein ziviler Polizeibeamter auf den Flüchtenden aufmerksam, die dann gemeinsam den Dieb stoppen und vorläufig festnehmen konnten. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart erwirkte nun im Rahmen des Strafverfahrens eine richterliche Vorführung. Dort erließ am Montagnachmittag ein Ermittlungsrichter gegen den algerischen Straftäter Haftbefehl. Der 39-Jährige wurde in einer Justizvollzugsanstalt inhaftiert.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de