Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Rabiate Diebinnen, ...

16.02.2017 - 11:36:54

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Rabiate Diebinnen, .... Rems-Murr-Kreis: Rabiate Diebinnen, brennende Tonnen, Zeugen zu Gefährdung gesucht, Unfälle, Einbruch , Sachbeschädigungen

Rems-Murr-Kreis - Waiblingen: Rabiate Ladendiebinnen-Detektiv verletzt

Der Ladendetektiv eines Drogeriemarktes am Alten Postplatz erwischte am Mittwochnachmittag zwei jugendliche Ladendiebinnen beim Diebstahl von Kosmetika. Nachdem der 50-Jährige die beiden nach der Kasse darauf ansprach und mit ins Büro bat, wehrten diese sich massiv mit Schlägen und Tritten. Dabei gelang einer der Jugendlichen die Flucht, die andere, eine 16-Jährige, konnte schließlich von dem Detektiv dingfest gemacht werden. Durch die Gegenwehr zog dieser sich eine schwere Handverletzung zu und musste vom Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden. Während der Auseinandersetzung bekam auch eine Kundin einen Schlag von der Jugendlichen ab, verließ dann aber die Örtlichkeit. Diese Kundin und Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Telefon 07151/950422 beim Polizeirevier Waiblingen zu melden. Bei der Durchsuchung der 16-Jährigen wurden schließlich waren im Wert von 75 Euro aufgefunden. Zudem wurde weiteres Diebesgut festgestellt, das die 16-Jährige zuvor in einem Drogeriemarkt in Schorndorf entwendet hatte. Eine Fahndung nach der Komplizin verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Schorndorf: Brennende Altpapiertonnen

Feuerwehr und Polizei rückten am Donnerstagmorgen gegen zwei Uhr in die Neue Straße aus. Dort brannten drei Altpapiertonnen. Unter Umständen wurden diese von zwei Jugendlichen angezündet, die von einem Anwohner im dortigen Bereich gesehen wurden. Eine Personenbeschreibung konnte leider nicht abgegeben werden. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Schorndorf: Gefährdung an Fußgängerüberweg-Zeugen gesucht

Am Mittwochnachmittag kam es an einem Fußgängerüberweg im Bereich des Kahlaer Platzes an der Stuttgarter Straße zu einer Verkehrsgefährdung. Ein bislang unbekannter Fahrer eines dunklen Skoda-Oktavia passierte den Überweg, obwohl dieser gerade von mehreren Personen mit Kinderwägen überquert wurde. Hierbei kam es fast zu einem Unfall. Der Skdoafahrer fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit davon. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 erbeten.

Weinstadt: Zu Hoch für Unterführung

Ein 23-Jähriger befuhr mit am Mittwoch gegen 11.40 Uhr die Cannonstraße und blieb dabei mit seinem etwa drei Meter hohen Lkw an der nur zwei Meter messenden Unterführung hängen. Dadurch entstand an dem Lkw Sachschaden von etwa 5000 Euro. Die Decke der Unterführung wurde zerkratzt. Ein Abschleppunternehmer befreite den steckengebliebenen Lkw.

Alfdorf: Auffahrunfall

An der Einmündung der der L1154 zur L1155 musste eine 52-jährige Seat-Fahrerin nach dem Anfahren nochmals Anhalten. Dies bemerkte eine nachfolgende 23-jährige Mini-Fahrerin zu spät und fuhr am Mittwoch gegen 18.40 Uhr auf. 3000 Euro Sachschaden entstanden bei diesem Unfall.

Fellbach: Pkw zerkratzt

Ein Unbekannter zerkratzte am Mittwoch zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr einen Pkw, der in der Schillerstraße abgestellt war an beiden Türen der Beifahrerseite. Dadurch entstand Sachschaden von rund 2000 Euro.

Fellbach: Vorfahrt missachtet

Ein 22 Jahre alter Mercedes-Fahrer befuhr am Mittwoch gegen 16.50 Uhr die Pestalozzistraße. An der Einmündung der Bengelstraße missachtete er die Vorfahrt eines von rechts kommenden 19-jährigen Fiat-Fahrers. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro.

Kernen: Von der Fahrbahn abgekommen

Eine 53-jährige befuhr mit ihrem BMW am Mittwoch gegen 23.15 Uhr die L1199 aus Richtung Esslingen kommend in Richtung Stetten. Dabei wich die Frau nach eigenen Angaben einem Tier aus und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei prallte sie gegen eine Steinmauer und in der Folge gegen eine Schutzplanke. An dem BMW, der abgeschleppt werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 1500 Euro. Der Schaden an der Mauer sowie der Planke wird auf 500 Euro beziffert.

Murrhardt: VW übersehen

Beim Rückwärtsrangieren in der Oettingerstraße übersah ein 49-jähriger Renault-Fahrer am Mittwoch gegen 17 Uhr einen vorbeifahrenden VW Passat, der von einem 42-Jährigen gelenkt wurde. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden von etwa 3000 Euro.

Burgstetten: Bauhofmitarbeiter bei Unfall schwer verletzt

Bei Baumfällarbeiten auf der Hauptstraße ist am Mittwochvormittag ein Mitarbeiter des Baubetriebshofs von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Der Schwerverletzte musste vor Ort notärztlich versorgt und anschließend mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik eingeliefert werden.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Bislang ist bekannt, dass ein 67-jähriger Opelfahrer von der Friedhofstraße in die vorfahrtsberechtigte Hauptstraße einfahren wollte und hierbei den 48 Jahre alten Bauhofmitarbeiter übersehen und erfasst hatte. Dieser hatte im Rahmen von Baumfällarbeiten auf der Straße hinter einem städtischen Lkw mit Hebekran befunden. Die Unfallermittlungen dauern an.

Winnenden: Kratzer in Pkw

Zum wiederholten Mal wurde in der Backnanger Straße ein geparkter blauer VW-Bus beschädigt. Dieser war seitlich an einer Hecke geparkt. Die bislang unbekannten Täter zwängten sich zwischen Hecke und den VW-Bus und zerkratzen den Bus an der Seite. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Winnenden, Telefon: 07195/694-0

Waiblingen: Verkehrsunfallflucht

Einen Schaden von rund 500 Euro verursachte ein unbekannter Fahrzeuglenker im Weidehopfweg. Bei einem unbekannten Fahrmanöver beschädigte er einen geparkten Opel an der hinteren Stoßstange. Am Unfallort ergaben sich Hinweise, dass es sich um ein gelbes Verursacherfahrzeug handeln könnte. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen entgegen. Telefon: 07151/950-422.

Waiblingen: Unfallverursacher flüchtet

Im Laufe des Mittwochvormittags beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Rangieren einen seitlich am Fahrbahnrand geparkten Daimler Benz. Die gesamte Fahrerseite wurde zerkratzt. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950-422.

Winnenden: Unfall beim Abbiegen

Als ein 57-jähriger VW-Golf-Lenker am Mittwochabend die Ringstraße befuhr, wurde ihm von einem 31-jährigen Fahrer eines Transporters, welcher aus Richtung Bahnhofstraße kam, gegen 17.30 Uhr die Vorfahrt genommen. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von ungefähr 4500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Winnenden: Einbruch in Firmengebäude

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch drangen bislang unbekannte Täter in einen Handwerksbetrieb am nördlichen Ortsrand von Höfen ein. An der Gebäuderückseite wurde ein Fenster eingeschlagen, durch welches die Einbrecher in das Gebäude gelangten. Im Anschluss brachen sie eine verschlossene Bürotüre auf. Im Büro wurde das Mobiliar durchwühlt und letztlich Bargeld in geringer Höhe entwendet. Die Einbrecher verursachten einen Sachschaden von circa 700 Euro. Hinweise auf diese bzw. verdächtiger Wahrnehmungen nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de