Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Pedelec von Sattelzug ...

13.06.2017 - 12:47:02

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Pedelec von Sattelzug .... Rems-Murr-Kreis: Pedelec von Sattelzug überrollt, Seat Leon gestohlen, Unfallfluchten und anderes

Waiblingen - Winnenden - Pedelec-Fahrer verletzt sich bei Unfall und hatte trotzdem riesen Glück!

Riesen Glück im Unglück hatte am Montag ein 52 Jahre alter Pedelec-Fahrer. Der 52-Jährige befuhr gegen 17:45 Uhr den Fahrradweg entlang der Schwaikheimer Straße in Richtung Stadtmitte Winnenden. Als er die Kreuzung an der Brückenstraße überqueren wollte, bemerkte er einen sich nähernden Sattelzug eines 39-Jährigen zu spät, der von der Schwaikheimer Straße nach rechts in Richtung Stadtmitte abbiegen wollte. Der 52-jährige konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und stürzte, während das Pedelec unter den Sattelzug rutschte, mitgeschleift und völlig deformiert wurde. Der Mann erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Er wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden wird auf circa 2.000 Euro beziffert.

Fellbach - roter Seat Leon gestohlen

In der Zeit zwischen Samstag 22:00 Uhr und Montag 10:00 Uhr verschafften sich bislang unbekannte Täter widerrechtlich Zutritt zu einem Gelände eines Auto An-und Verkaufshandels in der Ohmstraße. Vom dortigen Gelände entwendeten die Täter einen roten Seat Leon Gebrauchtwagen, an welchem keine Kennzeichen angebracht waren. Der Wert des Pkw wird auf rund 13 000 Euro beziffert. Die Polizei in Fellbach hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter Telefon: 0711/ 57720.

Fellbach - Vorfahrt missachtet

Am Montag gegen 15:25 Uhr wollte ein 39-jähriger BMW-Fahrer von der Steinbeisstraße in die Suttgarter Straße einbiegen. Hierbei kollidierte er mit dem Mercedes eines 62-Jährigen, welcher die bevorrechtigte Stuttgarter Straße in Richtung Bad Cannstatt befuhr. Der Gesamtschaden wird auf rund 4000 Euro beziffert.

Fellbach - Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte im Laufe des gestrigen Tages zwischen 07:00 Uhr und 16:10 Uhr den in der Röntgenstraße geparkten roten Seat einer 23-Jährigen während der Vorbeifahrt. Er entferne sich sodann von der Unfallstelle ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Hinweise zum Täter nimmt das Polizeirevier Fellbach unter Telefon: 0711/ 57720 entgegen.

Fellbach - Unfallflucht mit hohem Sachschaden

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Montag zwischen 08:20 Uhr und 18:00 Uhr einen in der Schorndorfer Straße geparkten blauen Audi und fuhr weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Audi war direkt vor der dortigen Videothek abgestellt und wurde auf der durch das Streifen während der Vorbeifahrt erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird derzeit mit rund 6000 Euro beziffert. Die Polizei in Fellbach bittet um Hinweise und nimmt diese unter Telefon: 0711/ 57720 entgegen.

Backnang - Sachbeschädigung an Ford

In der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 18:00 Uhr und 07:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen in der Carl-Kaelble-Straße abgestellten Ford Focus. Das Fahrzeug wurde mittels eines spitzen Gegenstandes auf der Beifahrerseite zerkratzt. Der Schaden wird derzeit auf rund 2000 Euro beziffert. Die Polizei Backnang bittet um Hinweise unter Telefon: 07191/ 9090.

Kirchberg an der Murr - geparkter Pkw gestreift

Ein 41-jähriger BMW-Lenker befuhr am Montag gegen 10:20 Uhr die Hauptstraße in Kirchberg an der Murr. Als er an einem geparkten VW vorbeifahren wollte, streifte er diesen und verursachte einen Schaden von circa 3.000 Euro.

Leutenbach - Unfallflucht auf Discounterparkplatz

Auf dem Kundenparkplatz eines Discounters in der Winnender Straße verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gestern zwischen 09:30 Uhr und 11:00 Uhr einen Unfall und entfernte sich sodann unerlaubt von der Unfallstelle. Die Mercedes C-Klasse eines 50-Jährigen wurde von dem anderen Fahrzeug am Heck angefahren und beschädigt. Der Sachschaden wird derzeit mit rund 2000 Euro beziffert.

Schwaikheim - Aufbruch von Briefkasten

Bislang unbekannte Täter öffneten in der Zeit von Freitag 19:00 Uhr bis Montag 08:00 Uhr gewaltsam einen Briefkasten in der Uhlandstraße und entnahmen den Inhalt, welcher derzeit noch nicht abschließend festgestellt werden konnte. Der Sachschaden am Briefkasten beläuft sich auf rund 300 Euro. Hinweise hierzu nimmt der Polizeiposten Schwaikheim unter Telefon: 07195/ 969030 entgegen.

Berglen - Unfall mit Reh

Eine 24-jährige Mazda-Fahrerin befuhr gestern gegen 23:50 Uhr die Kreisstraße 1872 zwischen Steinach und Kottweil, als plötzlich ein Reh die Straße überqueren wollte. Das Reh wurde von dem Pkw erfasst und verendete noch an der Unfallstelle. Der Sachschaden am Mazda wird auf rund 5000 Euro beziffert.

Waiblingen: 16-Jähriger wehrte sich mit Tierabwehrspray

Ein Streit zwischen einem 16-jährigem Jugendlichen und einem 40 Jahre alten Mann ist am Montagabend gegen 21:00 Uhr auf einem Kundenparkplatz eines Discounters in der Neustädter Straße eskaliert. Der Jugendliche gab an, von seinem Kontrahenten am Ohr gezogen worden zu sein, weshalb er daraufhin diesen mit einem Tierabwehrspray besprühte. Beide erlitten daraufhin Augenreizungen, weshalb sie von einer Rettungswagenbesatzung versorgt werden mussten. Die Ermittlungen dauern an.

Remshalden: Wildschwein getötet und BMW erheblich beschädigt

Erheblicher Sachschaden und eine tote Wildsau sind die Bilanz eines Wildunfalls, welcher sich in der Nacht zum Dienstag auf der B29 bei Remshalden zugetragen hat. Eine 39 Jahre alte BMW-Lenkerin war gegen 01:20 Uhr in Richtung Schorndorf unterwegs, als auf Höhe der Anschlussstelle Grunbach ein Wildschwein über Fahrbahn rannte. Das Tier wurde von dem BMW frontal erfasst und getötet. An dem BMW entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ein Jagdpächter kümmerte sich um das tote Tier.

Remshalden: Eine Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Leichte Verletzungen hat sich am Montag eine 46 Jahre alte Pkw-Lenkerin bei einem Unfall in der Brückenstraße zugezogen. Die Frau hatte gegen 16:10 Uhr mit ihrem Peugeot verkehrsbedingt anhalten müssen, was ein nachfolgender 58 Jahre alter Alfa-Romeo-Lenker zu spät bemerkte und von hinten auffuhr. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von circa 1.200 Euro.

Waiblingen: Kinderwagen fiel in Linienbus um

Aufregung gab es am Montag um 14:20 Uhr in einem Linienbus in der Bahnhofstraße. Der Busfahrer war in Richtung Bahnhof unterwegs, als er aufgrund eines ausparkenden Fahrzeuges stark abbremste. Hierbei stürzte ein im Bus stehender Kinderwagen um, in dem sich ein 2 Jahre altes Kind befand. Das Kind blieb augenscheinlich unverletzt und somit kamen Mutter und Kind mit dem Schrecken davon. Trotzdem wurde vorsorglich ein Rettungswagen alarmiert, dessen Besatzung das Kinder untersuchte. Eine Streifenbesatzung vom Polizeirevier Waiblingen war ebenfalls vor Ort.

Remshalden: Mülltonne geriet in Brand

Vermutlich durch Selbstentzündung ist am Montag gegen 12:50 Uhr eine gefüllte Bio-Mülltonne in der Parkstraße in Brand geraten. Die Tonne war vor einem unbewohnten Haus abgestellt. Die Feuerwehr war schnell vor Ort und löschte das Feuer. Außer an der Mülltonne war kein Sachschaden entstanden. Der Polizeiposten Remshalden war mit einem Streifenwagen im Einsatz.

Remshalden: Fehler beim Ausparken

Beim Ausparken hat am Montag gegen 12:00 Uhr ein 33 Jahre alter Mercedesfahrer auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Austraße einen geparkten Pkw, Mazda beschädigt. Der Gesamtschaden liegt bei circa 3.000 Euro.

Waiblingen: Elektriker erlitt Stromschlag

Bei einer Überprüfung eines Schaltschrankes hat am Montag ein 37 Jahre alte Elektriker einen Stromschlag erlitten. Der Mann hatte in einer Firma in der Andreas-Stihl-Straße einen Fehler an einer Maschine gesucht. Der Mann erlitt augenscheinlich keine Verletzungen. Er wurde allerdings vorsorglich zur Beobachtung von Rettungsdienst und Notarzt ins Krankenhaus eingeliefert. Der Polizeiposten Waiblingen-Hohenacker war mit einem Streifenwagen im Einsatz.

Schorndorf: Motorradfahrer mangels Schutzkleidung leicht verletzt

Ein 22 Jahre alter Motorradfahrer ist am Montagabend um 23:15 Uhr mit einem Reh zusammengestoßen und hierbei leicht verletzt worden. Das Reh überlebte den Zusammenstoß nicht. Der junge Mann hatte mit seiner MV Angusta die Kreisstraße zwischen Schornbach in Richtung Buhlbronn befahren, als plötzlich das Reh auf die Fahrbahn sprang. Durch den Zusammenstoß verlor der Lenker die Kontrolle über das Krad und stürzte. Hierbei zog er sich oberflächliche Verletzungen zu. Schutzkleidung hatte er nicht getragen. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden am Motorrad beträgt mehrere hundert Euro.

Welzheim: Pkw rutschte Böschung hinab

Ein 68 Jahre alter Ford-Lenker ist am Montag um 22:06 auf der Gschwender Straße (L 1080) von der Fahrbahn abgekommen, eine Böschung hinab gerutscht und gegen einen Baum geprallt. Der Mann erlitt leichte Kopfverletzungen und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Ford entstand wirtschaftlicher Totalschaden von circa 1.500 Euro. Er musste abgeschleppt werden.

Schorndorf: Beim Ausparken Daimler übersehen - 5.000 Euro Sachschaden

Beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Jakob-Degen-Straße hat am Montag, kurz vor 13:30 Uhr eine 63 Jahre alte Dacia-Lenkerin einen geparkten Daimler-Benz übersehen und einen Schaden von 5.000 Euro angerichtet. An dem Dacia entstand ein Sachschaden von circa 500 Euro.

Alfdorf: Frau verletzte sich an Presse

Eine 53 Jahre alte Arbeiterin hat sich am Montag an einer Presse in einer Firma im Leintalweg eine Handverletzung zugezogen. Die Frau hatte sich gegen 09:30 Uhr bei der Ausübung ihrer Tätigkeit versehentlich ein Metallteil in den Finger gepresst. Sie wurde vom Rettungsdienst vor Ort erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus eingeliefert.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361 580-108 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de