Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: mehrere Pkw-Aufbrüche, ...

14.12.2016 - 11:20:49

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: mehrere Pkw-Aufbrüche, .... Rems-Murr-Kreis: mehrere Pkw-Aufbrüche, einige Unfälle, Fahrraddiebstahl und Sachbeschädigung

Rems-Murr-Kreis - Weinstadt: Aufgefahren

Im Bereich der Überleitung der B14 zur B29 aus Richtung Winnenden in Fahrtrichtung Aalen ereignete sich am Dienstagabend ein Auffahrunfall, bei dem beide Fahrzeuge totalbeschädigt wurden. Eine 72-Jährige befuhr gegen 20.20 Uhr mit ihrem VW Polo den Beschleunigungsstreifen, konnte aufgrund des starken Verkehrsaufkommens aber nicht auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Sie fuhr in der Folge nahezu ungebremst auf einen am Ende des Beschleunigungsstreifen liegengebliebenen Opel Corsa einer 38-Jährigen auf. Es entstand dadurch Sachschaden von 4000 Euro. Beide Damen blieben unverletzt.

Waiblingen: Diebstähle aus Pkw

Ein Dieb schlug am Dienstagnachmittag an einem Renault eine Scheibe ein und entwendete anschließend eine dort befindliche Sporttasche. Der Pkw stand in der Ludwigsburger Straße. Die Tatzeit kann auf den Zeitraum zwischen 17 Uhr und 19 Uhr eingegrenzt werden. Womöglich derselbe Dieb schlug im nahezu selben Zeitraum auch eine Scheibe eines Mercedes in der Blumenstraße ein und entwendete aus diesem eine Handtasche. In beiden Fällen entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise bezüglich verdächtiger Personen nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen.

Waiblingen: Reifen zerstochen

Ein Unbekannter zerstach am Dienstag zwischen 13.15 Uhr und 15.30 Uhr einen Reifen an einem BMW, der im Parkhaus Marktgarage in der Marktgasse abgestellt war. Der PKW stand direkt am Ausgang in Richtung der Weingärtner Vorstadt. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter Telefon 07151/950422 entgegen.

Remshalden-Grunbach: Auffahrunfälle auf B29

Rund 40.000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Auffahrunfall, der sich am Dienstagvormittag auf der B29 ereignete. Eine 76-Jährige war gegen 11.30 Uhr mit ihrem VW in Richtung Stuttgart unterwegs, als sie auf Höhe Grunbach ein Stauende übersah. Sie fuhr in der Folge zunächst auf den Ford eines 24-Jährigen auf. Sie wurde danach nach rechts abgewiesen, prallte gegen das Heck des Audis eines 63-Jährigen und schließlich noch gegen die Front eines Lkws, der von einem 49-Jährigen gelenkt wurde. Durch den Unfall wurde die B29 zunächst komplett blockiert. Der Verkehr wurde später halbseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, gegen 13 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett frei. Zwischenzeitlich bildete sich ein Stau von etwa drei Kilometern Länge. Die Verursacherin zog sich leichte Verletzungen zu. An ihrem VW sowie dem Ford entstand jeweils Totalschaden.

Bereits um kurz vor 11 Uhr ereignete sich im selben Bereich ein Auffahrunfall, bei dem zwei Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Ein 77-Jähriger Mercedes-Fahrer erkannte zu spät, dass eine vor ihm fahrende 42 Jahre alte Volvo-Lenkerin abbremsen musste und fuhr auf. Es entstand bei diesem Unfall rund 20.000 Euro Sachschaden.

Winnenden: Diebstahl aus Pkw

In der Ringstraße schlug ein Dieb am Dienstag zwischen 12 Uhr und 15 Uhr die Scheibe eines Pkw Suzuki ein und entwendete anschließend eine Handtasche. Es entstand ein Schaden von knapp 400 Euro. Hinweise auf den Dieb bzw. verdächtiger Personen nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Leutenbach: Fehler beim Fahrspurwechsel

Zu einem Unfall zwischen einem Sattelzug und Auto kam es am Dienstagnachmittag gegen 14:45 Uhr. Eine 66-jährige Ford-Fahrerin fuhr auf der B14 in Richtung Backnang. Auf Höhe der Anschlussstelle Nellmersbach wechselte sie die Fahrspur. Sie übersah dabei einen auf der rechten Fahrspur fahrenden 54-jährigen Sattelzug-Fahrer. Hierdurch entstand ein Schaden in Höhe von insgesamt 5.200 Euro. Das Auto war derart beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde niemand.

Fellbach: Unfall am Fußgängerüberweg

700 Euro Schaden ist die Bilanz eines Unfalls zwischen einem Auto und einem Fahrrad. Ein 66-jähriger Fahrradfahrer fuhr am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf der linken Gehwegseite in der Schaflandstraße. Bei der Bahnhofsunterführung fuhr er mit seinem Rad über den Fußgängerüberweg. Ein 52-jähriger VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Radfahrer wurde verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei weist darauf hin, dass als Radfahrer am dem 10.Lebensjahr bei fehlendem Radweg die Fahrbahn zu benutzen ist. Bei Fußgängerüberwegen muss vom Rad abgestiegen und die Fahrbahn zu Fuß überquert werden.

Fellbach: Vorfahrt missachtet

Gegen 19 Uhr befuhr eine 21-jährige Toyota-Fahrerin die Hinterstraße am Dienstagabend. An der Kreuzung zur Burgstraße ging sie irrtümlich davon aus, dass die in der Burgstraße befindlichen Fahrzeuge an der roten Ampel warten. Sie fuhr trotz Wartepflicht los und stieß mit einer vorfahrtsberechtigten 54-jährigen Daimler-Fahrerin zusammen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten im Anschluss abgeschleppt werden.

Winterbach: Auto contra Baum

Eine 58-jährige Ford-Fahrerin befuhr am Dienstagnachmittag gegen 16:20 Uhr die Engelberger Straße in Richtung Winterbach. In einer Kurve fuhr sie geradeaus in die dortige Böschung und kollidiert mit einem Baum. Grund hierfür dürfte wohl ein Sekundenschlaf der Ford-Fahrerin sein. Am Fahrzeug entsteht ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Die 58-Jährige kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Winterbach: Vorfahrt missachtet

Einen Unfall hat eine 62-jährige Dacia-Fahrerin am Dienstagabend gegen 18:20 Uhr verursacht, als sie von der L1140 auf die B29 in Richtung Stuttgart einfahren wollte. Sie übersah einen aus Richtung Remshalden kommenden 30-jährigen Ford-Fahrer, welcher nach Winterbach fahren wollte. Die Fahrzeuge prallten frontal zusammen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Glück im Unglück hatten beide Beteiligte, da lediglich die Verursacherin nur leicht verletzt wurde.

Schorndorf: Unfall im Kreisverkehr

Zu einem Unfall zwischen zwei Autos kam es am Dienstagabend um 18:20 Uhr. Ein 81-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Werderstraße. Am Kreisverkehr Kahlaer Platz übersah er einen 25-jährigen Smart-Fahrer, der bereits den Kreisverkehr befuhr. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 3.200 Euro. Beim Unfall wurde niemand verletzt.

Backnang-Waldrems: Fahrraddiebstahl

In der Nagoldstraße entwendete ein Fahrraddieb am Dienstag zwischen 11.30 Uhr und 12.30 Uhr ein dort abgestelltes grau/weißes Mountainbike des Herstellers Bulls, Modell Wildtail mit wie/blauen zierstreifen. Der Wert des Rades wird auf 350 Euro beziffert. Hinweise auf den Dieb bzw. Verbleib erbittet das Polizeirevier Backnang unter Telefon 07191/9090.

Murrhardt: Von der Fahrbahn abgekommen

Ein 28-Jähriger befuhr am Dienstag gegen 11 Uhr mit seinem Fiat Ducato die Straße Diebsäcker. Er kam dabei nach rechts von der glatten Fahrbahn ab und fuhr einen Lichtmast um. Es entstand Sachschaden von mehr als 2000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!