Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Fünf hochwertige BMW ...

24.04.2017 - 18:56:32

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Fünf hochwertige BMW .... Rems-Murr-Kreis: Fünf hochwertige BMW aufgebrochen - Angler beim "Schwarzfischen" ertappt - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Weissach im Tal: Auffahrunfall

12000 Euro ist die Schadenssumme eines Auffahrunfalls, der sich am Montag gegen 7.40 Uhr ereignete. Ein 55-jähriger Fahrer eines Audi A4 befuhr die Stuttgarter Straße, als er infolge Unachtsamkeit das Anhalten des vorausfahrenden Verkehrs zu spät bemerkte. Er krachte auf das Heck eines BMW, welcher durch die Aufprallwucht noch auf einen davor stehenden Citroen C4 geschoben wurde. Die Insassen in den Unfallfahrzeugen blieben unverletzt.

Backnang: "An der Angel der Polizei"

Ein 47-jähriger Mann wurde am Sonntagabend kurz nach 18 Uhr von einer Polizeistreife dabei ertappt, wie er in der Theodor-Körner-Straße ohne Erlaubnis an der Murr angelte. Bei dem Mann, der offenbar an diesem Tag noch erfolglos seinem Hobby nachging, konnte mitgeführte Fischereiutensilien festgestellt werden. Pech für den Mann, denn er "hängt nun an der Angel der Polizei", die ein Strafverfahren wegen Fischwilderei einleiteten musste.

Winnenden: Unvorsichtig beim Rückwärtsfahren

Ein 85-jähriger Autofahrer wollte am Montag kurz nach 9 Uhr aus einem Parkplatz rückwärts in den Verkehr einfahren und übersah dabei eine 39-jährige Fahrerin eines VW Touran, die die Wallstraße in Richtung Bahnhof befahren hatte. Bei der Kollision entstand an der Mercedes E-Klasse 1500 Euro und am Pkw VW 500 Euro Sachschaden.

Winnenden: Ungeklärter Gasgeruch

An einer Baustelle in der Backnanger Straße wurde am Montagmorgen gegen 9.30 Uhr von Arbeitern Gasgeruch wahrgenommen, woraufhin die Feuerwehr alarmiert wurde. Durchgeführte Messungen bestätigten von der örtlichen Feuerwehr, die mit zwei Fahrzeugen und 11 Einsatzmännern ausgerückt waren, diesen Verdacht nicht. Bei der Verifizierung der Wahrnehmung konnte jedenfalls ausgeschlossen werden, dass ein an die Baustelle angrenzender Gastank beschädigt wurde. Auch ein sonstiger Gasaustritt der öffentlichen Leitung erscheint als sehr unwahrscheinlich, weshalb die Arbeiten vor Ort am Montagvormittag fortgesetzt werden konnten.

Weinstadt: Auffahrunfall auf B 29

Auf dem linken Fahrstreifen der B 29 in Richtung Stuttgart ereignete sich am Montagmorgen gegen 7 Uhr im Berufsverkehr ein Auffahrunfall. Eine 21-jährige Fahrerin eines BMW Mini erkannte zu spät das Stocken des Verkehrs und krachte auf einen vorausfahrenden Mercedes. Der Mercedes des 58-jährigen Autofahrers wurde noch auf den Wagen einer 22-jährigen Fiesta-Fahrerin aufgeschoben. Diese junge Autofahrerin wurde dabei leicht verletzt. An den Unfallautos entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro.

Schwaikheim: Fünf Autos aufgebrochen

Hochwertige BMW waren die Zielrichtung von Dieben, die in der Nacht zum Montag in Schwaikheim ihr Unwesen trieben. Von der Vorgehensweise der Täter waren die Taten identisch. An den geparkten Autos, bei denen es sich um X-Modelle und 5er Serien handelte, wurden jeweils zum Öffnen der Türen Dreiecksfenster eingeschlagen. Anschließend wurden aus den Autos teils die Funktionslenkräder, teils die Navigationsgeräte mit Bordcomputer und die dazugehörige Bedieneinrichtungen fachmännisch ausgebaut und entwendet. Der Gesamtschaden könnte sich nach vorläufigen Schätzungen auf ca. 28000 Euro belaufen. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Taten, die im Kleisterweg, Rosenstraße, Tribergle, Kelterstraße und in der Karl-Müller-Straße verübt wurden, aufgenommen. Anwohner oder Passanten, die in der Nacht zum Montag oder auch bereits im Laufe des Sonntags verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe der Tatorte oder umliegenden Wohngebieten wahrgenommen haben, sollten sich bitte bei der Polizei Schwaikheim unter Tel. 07195/969030 melden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de