Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Einbrecher geflüchtet, ...

08.05.2017 - 11:16:53

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Einbrecher geflüchtet, .... Rems-Murr-Kreis: Einbrecher geflüchtet, da Bewohner zu Hause waren - 27-Jährger wurde mit einem Messer bedroht - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Kernen im Remstal: Einbrecher geflüchtet

Ein Einbrecher warf am Sonntagabend gegen 21.40 Uhr mit einem Stein ein Fenster eines Wohnhauses in der Mozartstraße ein. Als die Bewohner davon wach wurden und das Licht einschalteten, rannte der vermeintliche Einbrecher davon. Eine Absuche nach diesem durch die Polizei verlief ergebnislos. Hinweise auf die Person nimmt die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 entgegen.

Backnang: Unfallflucht

Auf dem Kundenparkplatz eines Discounters in der Schlachthofstraße stieß am Samstagabend zwischen 17 Uhr und 19 Uhr ein Autofahrer gegen einen geparkten Skoda Fabia. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Die Polizei Backnang hat die Unfallermittlungen übernommen und bittet in diesem Zusammenhang um Zeugenhinweise, die unter Tel. 07191/9090 entgegengenommen werden.

Aspach: Von Fahrbahn abgekommen

Ein 20-jähriger Fahrer eines Opel Astras befuhr am Sonntag gegen 16 Uhr die Strümpfelbacher Straße in Richtung Oppenweiler. In einer Linkskurve war er auf der regennassen Fahrbahn zu schnell, weshalb er die Kontrolle verlor und von der Fahrbahn schleuderte. Das Auto kam im weiteren Verlauf im Graben zum Stehen. Die beiden Fahrzeuginsassen blieben dabei unverletzt. Weil sich Verdachtsmomente ergaben, dass der Autofahrer unter Drogeneinfluss stand, wurde im Rahmen der Unfallermittlungen eine Blutuntersuchung veranlasst.

Backnang: Mit Messer bedroht

Ein 27-jähriger Mann zeigte nachträglich bei der Polizei an, dass er am Samstagmorgen von zwei Männern bedroht wurde, als er gegen 1 Uhr bei der Bleichwiese, auf den Treppen der Holzbrücke zum Burgberg saß. Die Täter forderten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe seiner Wertgegenstände. Nach Entleerung des mitgeführten Rucksacks nahmen die beiden mit russischem Akzent redenden Männer eine Geldbörse, E-Zigarette sowie ein Smartphone mit. Die Kripo Waiblingen, die die Ermittlungen zum Vorfall übernommen hat, bittet nun um Zeugenweise, insbesondere auch auf die beiden Täter, von denen folgende Beschreibung vorliegt:

Person 1: 185 bis 190cm groß; helles kurzes Haar, das seitlich rasiert war, dunkle Jeans, roter Kapuzenpulli, schwarzes T-Shirt

Person 2: 175cm groß, helles kurzes Haar, dunkle Jeans, schwarze Lederjacke

Eingehende Hinweise werden unter Tel. 07151/9500 entgegengenommen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de