Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Brandursache in ...

08.03.2017 - 17:06:33

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Brandursache in .... Rems-Murr-Kreis: Brandursache in Fellbach ermittelt, Streit in Asylunterkunft, Unfälle

Rems-Murr-Kreis - Backnang: Unfallflucht

Auf dem Parkplatz der Agentur für Arbeit in der Straße Roßlauf wurde am Dienstagvormittag zwischen 8 Uhr und 10.30 Uhr ein geparkter Skoda Fabia beschädigt. Der Verursacher schrammte das Auto vermutlich beim Einparken und flüchtete anschließend. Hinweise zum Unfallgeschehen, bei dem ein Schaden von 4000 Euro zu verzeichnen ist, nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Fellbach: Auto gestreift

Wegen eines entgegengekommenen Linienbusses wich am Mittwochvormittag kurz nach 9 Uhr eine 51-jährige Ford-Lenkerin in der Eugenstraße nach rechts aus und streifte dabei versehentlich einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw. Hierbei entstand an den beiden Autos Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.

Plüderhausen: Streitigkeiten im Asylbewerberheim

Unter pakistanischen Landleuten kam es am Mittwochmorgen gegen 5 Uhr in der Asylunterkunft in der Birkenallee zu Streitigkeiten. Hierbei wurde ein 41-jähriger Mann erheblich im Gesicht verletzt. Zur Klärung des Sachverhalts waren mehrere Streifenfahrzeuge der Polizei im Einsatz. Soweit vor Ort in den Morgenstunden noch geklärt werden konnten, haben vier Männer teils mit Gegenständen auf den Pakistani eingeschlagen. Das Motiv der eskalierten Streitigkeit könnten nicht bezahlte Altschulden sein. Von eingesetzten Rettungssanitätern wurde der Verletzte medizinisch erstversorgt. Gegen die vier Tatverdächtigen, die beim Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort waren, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Weinstadt-Beutelsbach: Lieferwagen steckte in Unterführung fest

Ein 35-jähriger Fahrer eines Paketdienstes verließ sich am Mittwochnachmittag gegen 13.15 Uhr zu sehr auf die Technik. Für den Ortsunkundigen führte die vom Navi ausgewiesene Route über die Cannonstraße in Richtung Poststraße. Bei der dortigen Unterführung übersah er die Beschilderung der Höhenkontrolle. Die dortige Unterführung ermöglicht eine maximale Durchfahrtshöhe von zwei Metern, weshalb der Lieferwagen gegen die Brücke krachte und mit seinem Fahrzeugaufbau stecken blieb. Glück, dass an der Brücke kein Schaden entstand. Am Auto jedoch dürfte die Schadensumme bei 10000 Euro liegen. Der 35-Jährige blieb beim Unfall unverletzt.

Schwaikheim: An Fassade hängen geblieben

Ein 46 Jahre alter Fahrer blieb am Mittwochvormittag mit seinem Lkw an der Fassade eines Einkaufmarktes in der Bahnhofstraße hängen. Dabei verursachte er gegen 10.30 Uhr Sachschaden von etwa 7000 Euro.

Fellbach: Folgemeldung zu Brand in Fellbach am frühen Morgen-Brandursache gilt als ermittelt

Wie bereits berichtet, geriet am Mittwoch gegen 4.15 Uhr in einer Wohnung in der Neue Straße ein Kinderwagen in Brand (siehe Ursprungsmeldung). Die Kripo Waiblingen hat am Morgen die Ermittlungen übernommen und zusammen mit Kriminaltechnikern die Brandursachenforschung in der Wohnung fortgeführt. Demnach wurde der Brand nicht, wie zunächst für möglich gehalten, durch eine brennende Kerze verursacht. Vielmehr gilt es als nahezu sicher, dass der Brand durch die Hitze eines Halogenstrahlers verursacht wurde, der zu nah zur Garderobe im Hausflur gerichtet war und dort befindliche Kleidungsstücke entzündete. Im Wohnungsflur selbst entstand durch das eigentliche Feuer Sachschaden von geschätzten 5000 Euro. Durch den starken Rußniederschlag ist jedoch die gesamte Wohnung vorerst nicht mehr bewohnbar. Die Kosten für die Rußentfernung zur Wiederherstellung der Bewohnbarkeit können noch nicht abgeschätzt werden und dürften weitaus höher liegen. Die 28-jährige Bewohnerin wurde wie ihr Säugling leichtverletzt und befindet sich mit diesem zusammen noch zur Beobachtung in einem Krankenhaus. Der bei dem Brand schwerverletzte 41-Jährige befindet sich ebenfalls stationär in einer Stuttgarter Klinik, Lebensgefahr besteht nicht.

Ursprungsmeldung vom 8.03.2017 - 10:31: Fellbach: Nach Brand in Wohnung schwerverletzt

Ein Kinderwagen fing am Mittwochmorgen gegen 04:15 Uhr in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Neuen Straße Feuer. Die 28-jährige Bewohnerin wachte aufgrund des Rauchmelders auf, der aufgrund der starken Rauchentwicklung auslöste. In der Wohnung befanden sich ihr 3 Monate alter Sohn sowie ein 41-jähriger Besucher. Dieser nahm den brennenden Kinderwagen und beförderte ihn aus dem Haus und verhinderte dadurch eventuell Schlimmeres. Hierbei zog er sich schwere Brandverletzungen im Bereich der Beine, der Arme und des Rumpfs zu. Die 28-jährige Frau und ihr Sohn wurden ebenfalls leicht verletzt. Alle drei wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Das Feuer konnte bereits vor Eintreffen der zwischenzeitlich verständigten Rettungskräfte durch zwei Nachbarn gelöscht werden. Als Auslöser für den Brand könnte nach bisherigen ersten Ermittlungen eine brennende Kerze in Frage kommen. Die Ermittlungen zur Brandursache sind aber noch im Gange und nicht abgeschlossen. Die Schadenshöhe in der Wohnung, die stark verraucht wurde und in der auch eine Wand in Mitleidenschaft gezogen wurde, kann noch nicht beziffert werden. Neben zwei Polizeistreifen waren zwei Rettungswagen-, eine Notarztwagenbesatzung sowie die Fellbacher Feuerwehr mit drei Fahrzeugen sowie 21 Einsatzkräften im Einsatz.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!