Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Betrunken von Rad ...

03.07.2017 - 11:12:13

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Betrunken von Rad .... Rems-Murr-Kreis: Betrunken von Rad gefallen - Einbruch - Autos aufgebrochen - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Sulzbach an der Murr: Betrunkener Fahrradfahrer gestürtzt

Bei den Sportanlagen in der Gartenstraße wurde am Sonntagabend gegen 20 Uhr von Passanten ein gestürzter Fahrradfahrer festgestellt. Es war zu vermuten, dass der 58-jährige Mann dort schon geraume Zeit verletzt am Boden lag. Der Mann wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur stationären Aufnahme eingeliefert. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet, da der Mann offenbar mit über 2,5 Promille mit dem Rad unterwegs gewesen war.

Murrhardt: Missachtung rechts vor links

Eine 52-jährige Fahrerin eines Ford Focus befuhr am Sonntag gegen 13 Uhr die Marktstraße in Fornsbach und übersah an der Einmündung zur Schäferstraße einen von rechts einfahrenden VW Passat. Der 33-jährige Autofahrer konnte dem Pkw Ford nicht ausweichen und stieß mit diesem an der Einmündung zusammen. Die Schadensumme an den Autos beläuft sich auf ca. 8000 Euro.

Sulzbach an der Murr: In Apotheke eingebrochen

Einbrecher drangen zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen in der Backnanger Straße in eine Apotheke ein. Die Täter öffneten hierzu gewaltsam mehrere Eingangstüren, um in die Betriebsräume vorzudringen. Den Feststellungen zufolge hatten die Täter es auf Bargeld abgesehen, das sie aus einer Registrierkasse vorfanden. Hinweise die zur Aufklärung des Tatgeschehens betragen könnten, nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Aspach: Alkoholisiert von Straße abgekommen

Eine 21-jährige Autofahrerin befuhr am Sonntagmorgen gegen 4 Uhr mit ihrem Pkw Renault Twingo die L 1118 von Kleinaspach in Richtung Oberstenfeld. Kurz nach Kleinaspach geriet sie zu weit rechts und deshalb auch von der Straße ab. Der Unfallwagen krachte gegen ein Betonabwasserrohr. Der manövrierunfähige Unfallwagen musste nun von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Beim Unfall, der wegen der Alkoholisierung der Autofahrerin verursacht wurde, erlitt eine gleichaltrige Mitfahrerin leichte Verletzungen. Eine Blutuntersuchungen bei der Autofahrerin zur Feststellung ihrer Fahruntüchtigkeit wurden von der Polizei veranlasst.

Fellbach: Von Straße abgekommen

Hinter einer Leitschutzplanke kam am Sonntag gegen 4.30 Uhr ein Unfallwagen zum Stehen, der nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Die 23-jährige Autofahrerin blieb dabei unverletzt. Sie war auf der B 14 zwischen Waiblingen und Fellbach in Richtung Stuttgart unterwegs, als sie infolge Unachtsamkeit die Kontrolle über ihr Auto verloren hatte. An dem Pkw Renault Twingo, der auch abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Schwaikheim: Cabrio-Dach aufgeschlitzt

Zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnachmittag schlitzte ein Dieb das Verdeck eines Fiats auf, der in dieser Zeit in der Heinkelstraße abgestellt war. Danach entwendete er aus dem Pkw Fahrzeugpapiere. Der Schaden am Verdeck kann noch nicht beziffert werden. Hinweise auf den Dieb nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Winnenden/Leutenbach: Reifen zerstochen

Ein Unbekannter zerstach zwischen Samstagabend und Sonntagmorgen im Seehaldenweg jeweils einen Reifen von zwei dort abgestellten Fahrzeugen. Es handelt sich dabei um einen Audi TT sowie einen Renault Megane.

Zwischen 3.30 Uhr und 15.15 Uhr am Sonntag wurde zudem ein Reifen eines Pkw Mazda im Leutenbacher Meisenweg zerstochen. An den Reifen entstand jeweils Sachschaden von gut 100 Euro.

Hinweise auf die Verursacher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter Telefon 07195/6940 entgegen.

Kaisersbach: Von der Fahrbahn abgekommen

Im Bereich des Ebniseekreisels (L1150/L1120) kam am Sonntag gegen 18 Uhr ein 19-Jähriger mit seinem Mitsubishi von der Fahrbahn ab und fuhr gegen ein Verkehrszeichen. Dabei verursachte er rund 3000 Euro Sachschaden.

Schorndorf: Nach Sturz ins Krankenhaus Nach einem Sturz mit seinem Fahrrad musste ein 49 Jahre alter Mann am Sonntagabend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Radler befuhr gegen 19 Uhr die Straße Helle Eiche und kam dabei alleinbeteiligt zu Fall. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Schorndorf: Unfallflucht

Ein in der Richard-Kapphan-Straße abgestellter Toyota wurde am Sonntag zwischen 10.15 Uhr und 13.15 Uhr von einem unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Dieser entfernte sich unerlaubt und hinterließ rund 1500 Euro Schaden. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Waiblingen: Autos in Parkhaus aufgebrochen

Drei geparkte Autos wurden am vergangenen Wochenende im Parkhaus Innere Weidach aufgebrochen. Die Täter hatten zwischen Freitagvormittag und Sonntagnachmittag an einem Mitsubishi, an einem Peugeot und einem Mercedes-Benz jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen und das Fahrzeuginnere nach Wertgegenständen durchsucht. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Die Fahrzeuge waren alle im unteren Parkdeck abgestellt gewesen. Ein Täter hat sich bei der Tatausführung eine Schnittverletzung zugezogen, mit der er möglicherweise bei einem Arzt vorstellig wurde. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 078151/950-422.

Weinstadt / Waiblingen: Autos gestreift und geflüchtet

Ein unbekannter Fahrzeuglenker hat zwischen Samstagnachmittag und Sonntagvormittag in der Pfahlbühlstraße einen geparkten Pkw, Toyota gestreift und ist danach einfach weitergefahren. Der Toyota war am Straßenrand ordnungsgemäß abgestellt gewesen. Der Sachschaden wurde auf circa 1.500 Euro beziffert.

Eine weitere Unfallflucht hat sich am Samstag, zwischen 14:30 Uhr und 17:00 Uhr in Waiblingen in der Weingärtner Vorstadt zugetragen. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte einen geparkten Mini-Cooper gestreift und einen Sachschaden von circa 3.000 Euro hinterlassen.

Zeugenhinweise erbittet in beiden Fällen das Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151/950-422.

Waiblingen: Gegen Gartenzaun gefahren

Einem 59 Jahre alten Ford-Lenker ist es am Sonntag um 09:40 Uhr während der Autofahrt plötzlich schwarz vor Augen geworden. In der Folge verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr in der Bachstraße gegen einen Gartenzaun. Hierbei war ein Sachschaden von circa 4.000 Euro entstanden. Der 59-Jährige wurde vom Rettungsdienst aufgrund seines Gesundheitszustandes zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!