Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: 45-Jährige am ...

07.03.2017 - 11:21:46

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: 45-Jährige am .... Rems-Murr-Kreis: 45-Jährige am Geldausgabeautomat mit Messer bedroht - Aufbrüche - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: - Backnang: 45-Jährige wird Opfer eines versuchten Raubüberfalls

Eine 45-jährige Frau befand sich am Montagabend um 21.50 Uhr am Geldausgabeautomat einer Volksbank in der Schillerstraße, als sie plötzlich von einem Fremden mit einem Messer bedroht wurde. Der etwa 20-jährige Mann forderte unter Vorhalt der Waffe von der Frau Geld. Weil ein Passant auf die Tat aufmerksam wurde und der Frau zur Hilfe kam, flüchtete der Täter ohne Beute mit einem Fahrrad in Richtung Talstraße. Der Täter war ca. 170cm groß, schlank und mit einer schwarzen Mütze und einer weißen Jacke bekleidet. Die Polizei hat die Ermittlungen zum versuchten Raub aufgenommen und bittet hierzu um Zeugenhinweise. Möglicherweise fiel der Mann bereits im Vorfeld der Tat beim Ausbaldowern der Örtlichkeit oder bei der Flucht mit seinem Fahrrad auf. Als Auffälligkeit wäre noch anzumerken, dass am Fahrrad des Flüchtenden ein blauer Sack und Tüte angebracht war. Hinweise zum Vorfall und auf den unbekannten Täter nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Backnang: Auffahrunfall

Ein 23-jähriger Seat-Fahrer befuhr am Montag gegen 21 Uhr den Kreisverkehr in der Aspacher Straße und bemerkte beim Ausfahren in Richtung Stadtmitte zu spät das Halten eines Corsa-Fahrers, der einem Fußgänger das Queren der Fahrbahn ermöglichen wollte. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Kernen im Remstal: In Wohn- u. Geschäftshaus eingebrochen

Einbrecher drangen am Dienstag gegen 00.30 Uhr in der Rudolf-Diesel-Straße in ein Wohn- und Geschäftsgebäude in. Hierzu öffneten sie mit massiver Gewaltanwendung ein Fenster, das dadurch nach innen krachte. Ein Bewohner wurde durch die Geräusche wach und so auf die Tat aufmerksam. Nachdem er sich zu erkennen gab flüchte zumindest ein Täter aus dem Gebäude. Nach bisherigen Feststellungen wurde bei der Tat keine Beute erzielt. Eine Fahndung von der Polizei, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, blieb ohne Erfolg. Die Polizei in Kernen bittet nun zur Klärung der Tat um Zeugenhinweise, die unter Tel. 07151/41798 entgegengenommen werden.

Fellbach: Unvorsichtig beim Einfahren

6000 Euro Sachschaden verursachte am Montag gegen 13 Uhr eine 53-jährige Autofahrerin, als sie aus einer Tiefgarage ausfuhr. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah sie einen 46-jährigen Mercedes-Fahrer, der auf der Stuttgarter Straße stadteinwärts gefahren war.

Weinstadt: Totalschaden am Auto - Reh überlebt

Ein 19-jähriger Fahrer eines VW Golfs konnte am Montagabend kurz nach 21:00 Uhr auf der K1864 in Fahrtrichtung Beutelsbach einem Reh ausweichen, das plötzlich die Fahrbahn kreuzte. Er wich jedoch so weit nach links aus, dass er mit der Leitplanke auf der Gegenfahrbahn kollidierte. Von dort aus schleuderte er quer über die Fahrbahn und schanzte am rechten Fahrbahnrand über eine Leitplanke. Dabei wurde der Pkw ausgehebelt und landet letztlich auf dem Dach. An seinem Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. Der junge Fahrer blieb - wie auch das Reh - unverletzt.

Waiblingen: aufgebrochener Linienbus

Im Ameisenbühl wurde über den Zeitraum vom 03.03.2017 bis zum 06.03.2017 ein Linienbus aufgebrochen, der über das Wochenende an einer Ziegelei abgestellt war. Die Täter entwendeten einen Feuerlöscher, sowie einen Nothammer. Zusätzlich richteten die unbekannten Täter noch erheblichen Schaden an. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei Waiblingen unter Tel. 07195/9500 entgegen.

Weinstadt: Unfall aus Unachtsamkeit

Am Montag gegen 13:40 Uhr kam es in der Bahnhofstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 42-jähriger Lkw-Lenker wollte in den fließenden Verkehr fahren und übersah infolge Unachtsamkeit einen vorbeifahrenden Citroen eines 73-Jährigen. Am Citroen entstand ein Sachschaden von 2500 Euro.

Backnang: Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen - Fahrer nicht bekannt

An der Kreuzung Wunnensteinstraße/Aspacher Straße ist am frühen Dienstagmorgen gegen 1:20 Uhr der Fahrer eines weißen Mercedes CLK von der Fahrbahn abgekommen und gegen den Masten eines Vorwegweisers gefahren. Gemeldet wurde der Unfall von einem Zeugen, der einen lauten Schlag gehört hatte. Nach dem Unfall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro zu kümmern. Hinweise auf den Flüchtigen können bei der Polizei Backnang unter Tel. 07191/9090 abgegeben werden.

Leutenbach: Kaminbrand

Feuerwehr und Polizei rückten am Montag gegen 19 Uhr zu einem Kaminbrand in die Nellmersbacher Straße aus. Dort hatte sich im Kamin eines Wohnhauses Glanzruß entzündet, wodurch zumindest Funkenflug entstand. Dieser erlosch wieder von selbst, nachdem der Bewohner die Luftzufuhr stoppte. Sachschaden am Kamin entstand wohl nicht.

Schorndorf: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Gmünder Straße übersah eine 30-jährige Renault-Fahrerin am Montagabend gegen 19.45 Uhr einen vorbeifahrenden Ford eines 56-Jährigen. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden von circa 2500 Euro.

Schorndorf: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte auf dem Parkdeck beim Krankenhaus in der Schlichtener Straße einen dort abgestellten Hyundai und entfernte sich anschließend unerlaubt. Der Verursacher hinterließ dabei am Montag zwischen 10.45 Uhr und 11.30 Uhr rund 1000 Euro Schaden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

Schorndorf: Diebstahl aus Pkw

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen öffnete ein unbekannter Dieb in der Gluckstraße einen Kia Sorento und entwendet aus diesem neben verschiedenen Papieren Bargeld. Hinweise bezüglich verdächtiger Personen nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter Telefon 07181/2040 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-105 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!