Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Raum Aalen: Jugendliche bedrängen ...

06.12.2016 - 10:40:42

Polizeipräsidium Aalen / Raum Aalen: Jugendliche bedrängen .... Raum Aalen: Jugendliche bedrängen Passantin Aalen; Holzstapel angezündet; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis - Aalen: Jugendliche bedrängen Passantin

Ein Polizeibeamter beobachtete am Montagmittag bei einer Routinestreife durch die Innenstadt, wie zwei Jugendliche eine ältere Frau angingen. Die beiden bettelten die Frau gegen 12 Uhr offensichtlich zunächst verbal an. Als die Frau ablehnend reagierte, gingen sie die Frau körperlich an. In diese Handlung griff der Polizeibeamte ein und nahm die beiden zur Identitätsfeststellung fest. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei den beiden um zwei 16 und 17 Jahre alte Jugendliche handelt, die in Aalen einen festen Wohnsitz haben. Gegen die beiden wird nun wegen aggressiven Bettelns ermittelt. In Aalen ist erlaubt, passiv um Spenden zu betteln. Aggressives Betteln ist laut Stadtverordnung verboten. Um hier zielgerichtet gegen solche Aggressionen gegen die Innenstadtbesucher vorgehen zu können, bittet die Polizei um zeitnahe Verständigung. Hinweise werden unter 07361/5240 entgegen genommen. Sollten akute Übergriffe stattfinden, ist auch die Verständigung der Polizei unter der Notrufnummer 110 möglich.

Aalen: Holzstapel angezündet

Unterkochen: Letztlich nur geringer Sachschaden entstand, als ein Unbekannter am Montagabend in einem Garten im Roßbrunnenweg einen Holzstapel entzündete. Ein Zeuge bemerkte das Feuer gegen 20.15 Uhr und verständigte sowohl Feuerwehr, als auch Polizei. Durch den Brand wurden rund zwei Raummeter Holz beschädigt. Hinweise zur Tat nimmt das Polizeirevier in Aalen unter Telefon 07361/5240 entgegen.

Neresheim: Unfall im Begegnungsverkehr

Kurz nach 18 Uhr streiften sich auf der Landesstraße 1070 zwischen Ohmenheim und Dehlingen am Montagabend der Pkw Hyundai einer 18-Jährigen und der Pkw Renault Kangoo eines 44-Jährigen. An beiden Fahrzeugen wurden die Außenspiegel beschädigt, wodurch Schaden in Höhe mehrerer hundert Euro entstand.

Aalen: Aufgefahren

Verkehrsbedingt musste am Montagabend ein 35-Jähriger seinen VW Touran auf der Aalener Straße in Unterkochen anhalten. Ein 18-Jähriger erkannte dies kurz vor 18.30 Uhr zu spät und fuhr mit seinem Pkw Peugeot auf. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 6000 Euro.

Aalen: Überraschung für Unfallflüchtigen; angefahrenes Auto war nicht leer

Unterkochen: Gegen 16.20 Uhr parkte ein 54-Jähriger seinen Pkw VW am Montagnachmittag auf dem Rathausplatz in Unterkochen aus und verließ das Fahrzeug. Unmittelbar darauf bemerkte der Beifahrer, der noch im Pkw saß, einen Schlag. Er stellte fest, dass der Fahrer eines Pkw Renault den VW beim Ausparken gestreift hatte. Der Unfallflüchtige, der einen Sachschaden von rund 1000 Euro verursachte, fuhr in Richtung Heidenheimer Straße davon. Weil sich der Zeuge das Kennzeichen des Verursachers notiert hatte, konnte der durch die Polizei rasch ermittelt werden.

Aalen: Auffahrunfall

Zu spät erkannte ein 49-jähriger Autofahrer am Montagnachmittag, dass ein ihm auf der Stuttgarter Straße vorausfahrender Pkw Opel verkehrsbedingt anhalten musste. Er fuhr mit seinem Pkw Fiat auf und verursachte dabei gegen 15.45 Uhr einen Sachschaden von rund 7000 Euro.

Westhausen: Vor der Ampel aufgefahren

Unverletzt überstanden sämtliche Fahrzeuginsassen einen Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag auf der B 29, auf Höhe der Autobahnanschlussstelle Aalen/Westhausen ereignete. Eine 58-jährige Frau musste ihren Pkw Mini verkehrsbedingt an der dortigen Ampelanlage anhalten. Der 53 Jahre alte Fahrer eines Pkw Mercedes Benz erkannte dies gegen 15 Uhr zu spät und fuhr auf den Mini auf. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden, der auf zusammen etwa 20.000 Euro geschätzt wurde.

Aalen: Unfall beim Fahrspurwechsel

Beim Wechsel der Fahrspur auf der Johann-Gottfried-Pahl-Straße übersah eine 60-Jährige am Montagnachmittag den im Bereich des Pokorny-Kreisels neben ihr fahrenden Pkw Kia eines 54-jährigen Fahrers. Sie streifte gegen 15 Uhr den Kia mit ihrem VW Polo, wobei sie einen Sachschaden von rund 6000 Euro verursachte.

Aalen: Parkrempler

Ein 91-Jähriger verursachte am Montagvormittag gegen 10.30 Uhr einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als er beim Ausparken in der Weilerstraße mit seinem Pkw Daimler Chrysler einen neben ihm geparkten Pkw Renault Clio beschädigte.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!