Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Unfallverursacher im ...

08.03.2017 - 11:01:51

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Unfallverursacher im .... Ostalbkreis: Unfallverursacher im Krankenhaus verstorben; Sachbeschädigungen; Verkehrsunfälle

Ostalbkreis - Aalen: Wildschwein-Unfall

Waldhausen: Ein Wildschwein wurde am Dienstagabend zwischen Waldhausen und Hülen vom Pkw Mazda eines 27-jährigen Fahrers erfasst, als es gegen 21.15 Uhr die Landesstraße 1076 querte. Das Wildschwein richtete am Auto einen Schaden von ca. 2000 Euro an und flüchtete anschließend ins Feld.

Aalen: Reh-Unfall

Dewangen: Auf der Kreisstraße 3240 erfasste ein 59-jähriger Renault-Fahrer kurz nach Dewangen am Dienstagabend ein Reh, das die Fahrbahn gegen 18.20 Uhr querte. Das Tier wurde dabei getötet. Am Fahrzeug entstand Schaden von ca. 3000 Euro.

Aalen: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Im Einmündungsbereich Friedrichstraße/Stuttgarter Straße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Unfall. Weil eine vor ihr stehende 31-jährige Suzuki-Fahrerin auf der Abbiegespur ihr Fahrzeug beim Anfahren mehrmals abwürgte, wollte eine 19-jährige Toyota-Fahrerin rechts an dem Fahrzeug vorbeifahren. Dabei übersah sie einen von hinten kommenden VW und stieß mit diesem zusammen. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von rund 5000 Euro.

Hüttlingen: Vorfahrt missachtet

Ein von der Wasseralfinger Straße kommender 47-jähriger Lkw-Fahrer missachtete am Dienstagvormittag beim Einfahren in den Kreisverkehr gegen 10.10 Uhr die Vorfahrt einer 57-jährigen Daimler-Fahrerin. Diese war zuvor von der Bachstraße her in den Kreisel eingefahren. Der Schaden am Pkw wurde auf ca. 4000 Euro geschätzt, der Lkw blieb ohne Schaden.

Kirchheim/Ries: Wildunfall

Ein 18-jähriger Opel-Fahrer erfasste am Dienstagabend ein Reh, das gegen 23.30 Uhr die Bopfinger Straße im Bereich der Abzweigung in Richtung Osterholz querte. An seinem Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von ca. 500 Euro.

Adelmannsfelden: Unfallflucht

Am Dienstagnachmittag fuhr der Fahrer eines Paketlieferfahrzeuges gegen 17.30 Uhr aus einer Hofeinfahrt auf die Eichenstraße ein. Dabei beschädigte er einen gegenüber geparkten Pkw Opel Corsa und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. An dem Opel Corsa entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Die Polizei Ellwangen hat die Ermittlungen zu dem Unfallverursacher aufgenommen und bittet weitere Zeugen des Geschehens sich unter Telefon 07961/9300 zu melden.

Schwäbisch Gmünd: Zwei Pkw mutwillig beschädigt

Zwischen Montagnachmittag und Dienstagnachmittag wurde an einem in der Wolfsgasse geparkten Pkw Audi die hintere rechte Fahrzeugtüre mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt. Der Schaden beträgt rund. 500 Euro.

An einem geparkten Pkw Opel, der am Dienstagabend zwischen 19.30 Uhr und 22.30 Uhr im Pfeifergäßle vor einer Gaststätte abgestellt war, wurde die Windschutzscheibe, die Motorhaube, die Fahrerseite und der Dachbereich mit Sekundenkleber beschmiert. Hierdurch wurde ein Schaden von etwa 1000 Euro angerichtet.

In beiden Fällen bittet die Polizei Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580 um Zeugenhinweise.

Schwäbisch Gmünd: Wildunfall

Am Dienstagabend befuhr ein 57-jähriger Opel-Fahrer die Buchauffahrt in Richtung Oberbettringen. Dabei prallte er gegen 20.10 Uhr mit einem Wildschwein zusammen. Das Tier wurde dabei getötet, am Fahrzeug entstand ein Schaden von einigen hundert Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Einfahren

Als ein 39-jähriger Autofahrer am Dienstagnachmittag auf Höhe der Tennisplätze über den abgesenkten Bordstein auf die Neue Straße einfuhr, stieß er gegen 16 Uhr mit dem Pkw einer 21-jährigen Fahrerin, die in Richtung Oberbettringen unterwegs war. Rund 1000 Euro Sachschaden entstand dabei an den Fahrzeugen.

Schwäbisch Gmünd: Lkw beschädigt Straßenlaterne

Auf dem Münsterplatz beschädigte gegen 13.30 Uhr ein 45-jähriger Lkw-Lenker beim Wenden am Dienstagnachmittag eine Straßenlaterne, wodurch ein Schaden von ca. 500 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Auffahrunfall

Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer bog am Dienstagvormittag aus der Vorderen Schmidgasse kommend nach rechts in die Baldungstraße ab. Dabei stieß er gegen 8.20 Uhr mit einem Pkw zusammen, dessen 44-jährige Fahrerin nach Verlassen des Kreisverkehrs am dortigen Zebrastreifen anhielt. Er verursachte dabei einen Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Böbingen: Unfallverursacher im Krankenhaus verstorben

Der 41-jährige VW-Fahrer, der am Dienstabend den schweren Unfall Höhe Böbingen verursachte, verstarb am Mittwochmorgen in einem Stuttgarter Krankenhaus an den Folgen seiner Unfallverletzungen. Die bislang durchgeführten Ermittlungen zum Unfallhergang ergaben, dass der Unfallverursacher vor dem Unfall zunächst überholte und dann wohl nicht mehr auf die rechte Fahrspur zurücklenkte. Im Einmündungsbereich der L 1162 fuhr er über den Verkehrsteiler, wodurch sein Pkw ausgehoben wurde und ins Schlingern kam. Er geriet anschließend auf die Gegenfahrbahn, wo es zum beschriebenen Unfallgeschehen kam. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen besteht der Verdacht, dass der aus dem Rems-Murr-Kreis stammende Unfallverursacher deutlich unter Alkoholeinfluss stand und die Unfallursache wohl in diesem Umstand zu suchen ist.

Hier anschließend die Ursprungsmeldung vom Montagabend:

Ostalbkreis: Zwei Personen bei Unfall schwer verletzt 07.03.2017 - 21:33

Aalen (ots) - Böbingen an der Rems: Trotz Gegenverkehr überholt - zwei Schwerverletzte bei Unfall

Der Lenker eines VW Touran befuhr am Dienstag, um 19.45 Uhr die B 29 in Richtung Schwäbisch Gmünd. Er überholte einen unbeteiligten Pkw und prallte hierbei auf Höhe der ESSO-Tankstelle gegen den Anhänger eines entgegenkommenden Pkws. Anschließend stieß er frontal mit einem weiteren entgegenkommenden VW Touran eines 68jährigen Fahrers zusammen. Dessen Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls auf die Leitplanke gedrückt. Beide Fahrer wurden bei der Kollision schwer verletzt. Ein im Kofferraum des Verursachers befindlicher Schäferhund Mischling wurde ebenfalls schwer verletzt und von der Feuerwehr beschleunigt in eine Tierklinik verbracht. Der an den beteiligten Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr Böbingen war mit 25 Mann und vier Fahrzeugen im Einsatz. Eine Vollsperrung der B 29 im Bereich der Unfallstelle mit örtlicher Umleitung war eingerichtet.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 07361 580-107 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!