Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Kind von Pkw erfasst und ...

30.11.2016 - 17:50:41

Polizeipräsidium Aalen / Ostalbkreis: Kind von Pkw erfasst und .... Ostalbkreis: Kind von Pkw erfasst und andere Ereignisse aus dem Ostalbkreis

Ostalbkreis - Aalen: Kind rannte vor Pkw

Ein 11 Jahre alter Junge ist am Mittwochmorgen in der Bahnhofstraße von einem Fiat erfasst und leicht verletzt worden. Der Junge war von einer Verkehrsinsel in der Oesterleinstraße auf die Bahnhofstraße gesprungen, ohne auf den Fahrzeugverkehr zu achten. Hierbei wurde er von dem Fiat eines 50-Jährigen erfasst, der noch versucht hatte durch Ausweichen den Unfall zu verhindern. Der Bub erlitt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. An dem Pkw war Sachschaden circa 1000 Euro entstanden.

Oberkochen: Anwohner löschte Feuer mit Wasserschlauch

Am Dienstag kam es gegen 20:00 Uhr zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus im Kapellenweg. Ein Anwohner bemerkte Rauchgeruch und entdeckte in einem Kellerraum das Feuer. Ihm gelang es das Feuer selbst mit einem Wasserschlauch zu löschen, weshalb er keine Feuerwehr alarmierte. Bei dem Feuer war ein Sachschaden von circa 5.000 Euro entstanden. Die Polizei wurde erst am Folgetag informiert, welche die Ermittlungen einleitete. Hinweise auf eine absichtliche Brandlegung liegen nicht vor.

Westhausen: Auffahrunfall

An der Einmündung B 290 zur B 29 bei Immenhofen ist es am Mittwochvormittag gegen 10:00 Uhr zu einem Auffahrunfall gekommen. Ein 23 Jahre alter Ford-Lenker hatte an der Einmündung zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender BMW eines 28-Jährigen verkehrsbedingt angehalten hatte. Der Fordfahrer fuhr auf den BMW auf, wodurch ein Sachschaden von circa 2.000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Pkw aufgebrochen

In der Nacht zum Mittwoch hat ein unbekannter Täter die Seitenscheibe eines VW eingeschlagen, welcher in einer Hofeinfahrt der Straßdorfer Straße geparkt war. Anschließend durchsuchte der Täter den Pkw, entwendete jedoch nichts. Der Sachschaden beträgt circa 400 Euro.

Gschwend: Missglückter Wendeversuch

Bei einem missglückten Wendeversuch ist am Mittwochvormittag in Altersberg ein 25 Jahre alter Seat-Fahrer leicht verletzt worden. Ein 50 Jahre alter VW-Fahrer hatte die Ortsdurchfahrt in Richtung Horlchen befahren, als er am Ortsende von Altersberg bemerkte, dass er falsch war. Er hielt an, legte den Rückwärtsgang ein und wollte wenden. Hierbei prallte er gegen den Seat, dessen Fahrer hinter ihm angehalten hatte. Durch den Aufprall wurden die Airbags des Seat ausgelöst, wodurch sich der 25-jährige Fahrer leichte Verletzungen zuzog. Er wurde mit dem Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Sachschaden beträgt circa 2.000 Euro.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07151/950-212 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Anschlag - Explosion vor Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 08:46) weiterlesen...

Anschlag - Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Athen - Unbekannte haben am Mittwochabend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 20.04.2017 - 07:00) weiterlesen...

Explosion vor einer Bank in Athen. Verletzt wurde nach übereinstimmenden Berichten griechischer Medien niemand. Etwa eine halbe Stunde vor der Detonation warnte ein Unbekannter mit einem Anruf bei einem Nachrichtenportal vor dem Anschlag. Die Polizei konnte rechtzeitig die Straße vor der Filiale der privaten Eurobank räumen. Es seien einige Schäden an der Fassade des Gebäudes entstanden, berichteten Reporter. Experten gehen davon aus, dass Autonome hinter dem Anschlag stecken, wie das Staatsradio berichtete. Athen - Unbekannte haben am Abend einen Sprengsatz vor einer Bank im Zentrum Athens gezündet. (Politik, 19.04.2017 - 23:52) weiterlesen...

BGH: Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren?. Fahnder hatten am Wagen eines mutmaßlichen Drogenkuriers einen Peilsender angebracht und dann eine Verkehrskontrolle vorgeschickt. Dann wird der Wagen durchsucht und es werden knapp acht Kilo Kokain sichergestellt. Der zu sechseinhalb Jahren Haft Verurteilte ist der Auffassung, dass sein Auto nicht ohne richterlichen Beschluss hätte durchsucht werden dürfen. Karlsruhe - Dürfen Fahnder Gesuchte wie zufällig kontrollieren, um sie zu stellen? Mit dieser Frage beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof. (Politik, 19.04.2017 - 07:36) weiterlesen...