Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall - Stand ...

19.11.2017 - 11:51:27

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall - Stand .... Landkreis Schwäbisch Hall - Stand 18.11.2017, 09:45 Uhr - 4 Unfälle, 1 Brand von Ladung, 1 Brand von landwirtschaftlichem Anwesen

Aalen - Crailsheim - Fahrstreifen gewechselt und dabei mit Auto kollidiert

Am Samstag gegen 17:55 Uhr befuhr eine 74 Jahre alte Fahrerin eines Opel Meriva in Crailsheim die Willy-Brandt-Straße in Richtung Haller Straße. Auf Höhe des Kauflandes bog ein PKW auf die Einfädelspur ein. Dies irritierte die 74-jährige so, dass sie nach links auf den Fahrstreifen wechselte und dort mit dem Smart einer 54 Jahre alten Frau zusammen stieß. Die 54 Jahre alte Frau wurde durch den Zusammenprall mit ihrem PKW ihrerseits nach links gedrückt, so dass ein entgegen kommender PKW über den dortigen Bordstein ausweichen musste. Dieser hatte Glück im Unglück, da bei ihm kein Schaden entstanden ist. Bei den beiden anderen Autos entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

Schwäbisch Hall - Brennender Anhänger

Am Samstag gegen 17:10 Uhr befuhr ein 69 Jahre alter Mann mit seinem VW in Schwäbisch Hall die L 1060 in Richtung Obersontheim. Andere Verkehrsteilnehmer gaben ihm durch Lichthupe zu verstehen, dass irgendwas an seinem PKW nicht stimmte. Im Rückspiegel sah er dann starken Rauch und beim Anhalten bemerkte er dann, dass sein Anhänger, auf welchem Papier und Kartonagen geladen waren, brannte. Vermutlich durch eine weg geworfene Zigarettenkippe geriet seine Ladung in Brand. Dennoch hatte er Glück, dass die Feuerwehr Schwäbisch Hall mit 11 Mann und 3 Fahrzeugen zügig vor Ort war und den Brand schnell löschen konnte. So entstand an seinem Anhänger kein Schaden.

Schrozberg - Vorfahrt nicht beachtet

Am Samstag gegen 17:30 Uhr befuhr eine 52 Jahre alte Lenkerin eines Opels in Schrozberg in der Blaufeldener Straße den dortigen Kreisverkehr. Ein aus der Süd-Ost-Umgehung kommender 66 Jahre alter Fahrer eines Dacias fuhr in den Kreisel ein, ohne die Vorfahrt der 52jährigen zu beachten und kollidierte mit dieser. Bei dem Unfall kam es zum Sachschaden in Höhe von 4500 Euro.

Schwäbisch Hall - Betrunken Unfall verursacht und abgehauen

Am Samstag gegen 23:50 Uhr befuhr ein 18 Jahre alter Lenker eines Toyotas in Schwäbisch Hall die Michaelstraße in Richtung Stauferstraße. In einer dortigen scharfen Rechtskurve kam er aufgrund zu hoher Geschwindigkeit nach links und kollidierte dort mit einem abgestellten Klein-Lkw. Durch die Unfallwucht schleuderte er nach rechts und kam dort von der Fahrbahn ab. Als er kurze Zeit später sein Auto wieder frei bekommen hatte, fuhr er davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Durch einen Zeugen konnte der Fahrer dann ermittelt werden. Als er dann angetroffen wurde, war sofort klar, weshalb er abgehauen war. Der junge Mann hatte deutlich zu tief ins Glas geschaut und war stark betrunken. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro.

Schwäbisch Hall - bei Schnee zu schnell gefahren

Am Sonntagmorgen gegen 02:50 Uhr befuhr ein 26 Jahre alter Lenker eines Ford Focuses die Waldenburger Straße in Schwäbisch Hall in Richtung Wittighausen. In einer scharfen Linkskurve kam er aufgrund deutlich zu hoher Geschwindigkeit und starkem Schneefall nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal auf ein dortiges Mauereck. Bei dem Unfall wurden er und sein 28 Jahre alte Mitfahrerin leicht verletzt. Sein Auto allerdings erlitt einen Totalschaden in Höhe von 7000 Euro.

Gschwend - Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens

Am Sonntagmorgen gegen 05:18Uhr wurde der Polizei der Brand eines landwirtschaftlichen Anwesens in Gschwend-Hagkling im Lämmerhof mitgeteilt. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Palettenstapel, auf der Terrasse des Wohnhauses abgelagert war in Brand. Die Scheune geriet nach derzeitigem Ermittlungsstand vermutlich aufgrund des Funkenfluges in Brand. Das mit der Scheune verbundene Wohnhaus wurde durch den Brand ebenfalls unbewohnbar. In der Scheune war Stroh gelagert. Sowohl das Wohnhaus, als auch die Scheune brannten vollständig nieder. Tiere und Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Bei dem Brand entstand ein Gebäudeschaden von insgesamt 500.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern derzeit noch an.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen PvD Telefon: 07151/950-290 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!