Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Küchenbrand ...

16.12.2016 - 11:15:37

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Küchenbrand .... Landkreis Schwäbisch Hall: Küchenbrand - Betrunken ohne Führerschein - Unfallfluchten - Verkehrsunfälle

Landkreis Schwäbisch Hall - Stimpfach: Wildunfall

Ein 20-jährigr BMW-Fahrer befuhr am Donnerstag gegen 19.50 Uhr die Landesstraße 1068 von Matzenbach in Richtung Rechenberg, als ihm ein Reh vor das Fahrzeug sprang. Beim Zusammenstoß wurde das Tier tödlich verletzt. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Rot am See: PKW prallt gegen Baum

Vermutlich auf Grund zu hoher Geschwindigkeit und Unachtsamkeit kam ein 19-jähriger Fahrer eines VW Golf am Donnerstag gegen 22.15 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem Baum, der 3m neben der Fahrbahn stand. Der 19-jährige war auf der Landesstraße 1033 aus Rot am See kommend in Richtung Lenkerstetten unterwegs. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug komplett zerstört, der Motorblock und die Achse wurden herausgerissen. Der Fahrer hatte Glück im Unglück und zog sich lediglich mittelschwere Verletzungen zu. Der Sachschaden am PKW beträgt 450 Euro.

Crailsheim: Beim Ausparken gegen Metallpfosten

Beim Ausparken aus einem Parkplatz am Postplatz kollidierte ein 63-jähriger VW Golf-Fahrer am Donnerstag um 16.30 Uhr mit einem Metallpfosten. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von 550 Euro.

Crailsheim: Kleinkraftrad beschädigt und geflüchtet

Auf dem Parkplatz vor einer Arztpraxis in der Blaufelder Straße wurde am Donnerstag gegen 16.30 Uhr ein dort abgestelltes Kleinkraftrad Zündapp beschädigt. Vermutlich beschädigte ein PKW beim Ausparken das Moped und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Crailsheim zu melden, Tel.: 07951 / 4800

Wolpertshausen: Auffahrunfall auf der Autobahn

Ein 23-jähriger Lenker eines VW befuhr am Donnerstag, kurz vor 23.00 Uhr, den Überholstreifen der Autobahn 6, zwischen der AS Schwäbisch Hall und der AS Ilshofen, in Fahrtrichtung Nürnberg. Aus Unachtsamkeit prallte er in den vor ihm fahrenden Pkw Seat Toledo eines 57-Jährigen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 11000 Euro.

Gaildorf: Gefälligkeit endet im Chaos

Eigentlich wollte ein 30-jähriger Mann seinem Bekannten nur einen Gefallen tun, aber dann kam alles anders: Ein 50-Jähriger hatte sich gemeinsam mit seinem 30-jährigen Helfer nach Gaildorf-Ottendorf mit Pkw und Anhänger aufgemacht, um dort ein Haus leer zu räumen. Am Abend gegen 21:30 Uhr wollte der unter deutlichem Alkoholeinfluss stehende 30-Jährige den Anhänger vom Pkw abhängen. Hierbei verselbständigte sich der Anhänger, rollte mit der Deichsel voraus die abschüssige Marienbader Straße bergabwärts und prallte gegen einen geparkten VW Transporter, an dem ein Schaden von circa 1.000 Euro entstand. Der Alkoholisierte kümmerte sich aber nicht um den Schaden, sondern setzte sich in den Chevrolet seines Bekannten und fuhr davon. Auf der B 19 in Richtung Gaildorf fuhr er in Schlangenlinien, kam in einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern und prallte gegen den Bordstein, wodurch beide linken Räder zerstört wurden. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Der 30-Jährige konnte von einer inzwischen alarmierten Streife angetroffen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,5 Promille. Der Betrunkene wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus verbracht. Einen Führerschein konnten die Beamten dem Mann nicht abnehmen, da er nicht Besitz eines solchen war. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheitsfahrt und Unerlaubtes Entfernen von der Unfallstelle zu.

Schwäbisch Hall: Fußgänger von Auto angefahren und geflüchtet

Wie der Polizei jetzt erst gemeldet wurde, ist es bereits am Freitag, 02.12.2016, hinter der Moschee im Aschenhausweg zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Fußgänger gekommen. Ein bislang unbekannter BMW-Lenker war zwischen 13:00 Uhr und 13:30 Uhr von einem Abschnitt des Aschenhausweges nach links auf die Durchgangsfahrbahn abgebogen und hatte hierbei einen 50 Jahre alten Mann gestreift, welcher dort zu Fuß auf dem Gehweg unterwegs war. Der Fußgänger stürzte zu Boden, der BMW-Fahrer fuhr einfach weiter. Der 50-Jährige stand wieder auf und ging nach Hause. Als seine Schmerzen zunahmen, verständigte er abends den Rettungsdienst. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde, meldete er nun den Vorfall der Polizei. Bei dem BMW soll es sich um ein zweitüriges Fahrzeug mit heller Lackierung gehandelt haben. Zeugenhinweise erbittet die Verkehrspolizeidirektion Kirchberg, Telefon: 07904-9426-0.

Schwäbisch Hall: Küchenschrank in Brand geraten - Rauchmelder verhindert schlimmeres!

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist es am Donnerstagnachmittag in der Hermeswies zu einem Küchenbrand gekommen. Der 75 Jahre alte Wohnungsinhaber wurde gegen 15:15 Uhr durch den Alarm eines Rauchmelders aufgeschreckt und stellte fest, dass ein Küchenschrank brannte. Ihm gelang es das Feuer zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr überprüfte den Brandort anschließend noch auf mögliche Glutnester. Nach bisherigem Ermittlungsstand war ein eingestecktes Küchengerät durch einen technischen Defekt in Brand geraten, woraufhin das Feuer auf den Küchenschrank übergegriffen hatte. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Der Mann blieb unverletzt. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit 2 Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz.

Rosengarten: Vorfahrt missachtet: 5.000 Euro Sachschaden

Ein 41 Jahre alter Audi-Lenker wollte gegen 17:40 Uhr in Uttenhofen von der Riedener Straße nach links auf die Hauptstraße abbiegen. Hierbei übersah er den VW eines 23-jährigen, welcher seinerseits von der Hauptstraße nach links in die Riedener Straße abbiegen wollte. Hierbei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch ein Gesamtschaden von circa 5.000 Euro entstand.

Gaildorf: Wildschwein vor Auto gelaufen

In der Nacht zum Freitag ist auf der B19 zwischen Ottendorf und Westheim einem 29 Jahre alten Audi-Fahrer ein Wildschwein vor das Auto gesprungen. Der Mann hatte gegen 00:30 Uhr die Bundesstraße in Richtung Westheim befahren, als das Wildschwein die Straße querte. Der Audi erfasste das Tier, welches anschließend davon sprang. An dem Audi war ein Schaden von circa 5.000 Euro entstanden.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!