Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Einbrüche in ...

03.07.2017 - 11:21:44

Polizeipräsidium Aalen / Landkreis Schwäbisch Hall: Einbrüche in .... Landkreis Schwäbisch Hall: Einbrüche in Vereinsheime - Sachbeschädigungen an mehreren PKW - Alptraum endet im Krankenhaus - Verkehrsunfälle

Landkreis Schwäbisch Hall - Wolpertshausen: Wildunfall

Auf der K2568 zwischen Wolpertshausen und Reinsberg kam es am Montag um 05:20 Uhr zu einem Unfall mit einem Reh. Das Tier wurde von einem PKW Citroen Berlingo erfasst und getötet, als es die Fahrbahn querte. Der 68-jährige Fahrer des Citroens blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Wallhausen: Unfall beim Ausparken

Beim rückwärts Ausparken aus einer Parklücke Am Erlensee kollidierte am Sonntag um 01:30 Uhr ein 30-jähriger Fahrer eines VW Passat mit einem PKW Audi A3, welcher am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkt war. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro.

Rosengarten: Fahrradfahrer stürzt

Ein 88-jähriger Lenker eines Pkw VW Golf wollte am Sonntag um kurz nach 12:00 Uhr von der Haller Str. nach links in die Neue Str./B19 einbiegen. Hierbei übersah er einen 67-jährigen Rennradfahrer, der auf der B19 von Uttenhofen in Richtung Ottendorf fuhr. Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision der Fahrzeuge, wobei 67-Jährige von seinem Rad stürzt und sich hierbei leicht verletzte. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1300 Euro.

Vellberg: Sachbeschädigung an PKW

Vermutlich auf dem Heimweg vom Weinbrunnenfest beschädigten am Sonntag gegen 04:00 Uhr unbekannte Täter mehrere PKW im Mühlweg. An mehreren Fahrzeugen wurden die Außenspiegel verdreht und umgeklappt und teilweise mit brachialer Gewalt abgeschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Es dürfte sich um mehrere Vandalen gehandelt haben, die sich vermutlich von der Flügelaustraße in Richtung Ackerhalde bewegten. Zeugenhinweise zu den Vorfällen nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Schwäbisch Hall: Rettungswagen beschädigt Mercedes

Am Sonntag um 17:40 Uhr wurde ein Mercedes-Benz eines 88-jährigen Fahrers in der Michaelstraße durch einen Rettungswagen beim Rückwärtsfahren beschädigt. An dem Mercedes, der hinter dem Rettungswagen stand, entstand hierdurch ein Schaden in Höhe von 2000 Euro.

Oberrot: Einbruch in Clubhaus

Am Sonntagmorgen wurde festgestellt, dass zwischen Samstag, 21:00 Uhr und Sonntag, 05:25 Uhr in ein Clubhaus in der Höhenstraße eingebrochen wurde. Der oder die Täter haben zunächst im Außenbereich sämtliche Bewegungsmelder zerstört und sind dann über ein Toilettenfenster in das Gebäude eingestiegen. Im Erdgeschoß wurden Bürotüren mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Anschließend wurden zahlreiche Schränke und Spinde geöffnet und durchsucht. Aus einer Tageskasse wurden mehrere hundert Euro und aus einer weiteren Kasse ein niedriger vierstelliger betrag entwendet. Der oder die Täter verließen das Gebäude über ein Fenster in der Küche des Restaurants. Zeugenhinweise zu dem Vorfall nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Crailsheim: Einbruch in Vereinsheim

In der Zeit von Freitag, 02:00 Uhr bis Samstag, 11:30 Uhr, wurde an einem Vereinsheim in der Eulenbergstraße, durch eine unbekannte Täterschaft, ein Küchenfenster aufgehebelt und so Zugang zum Gebäude verschafft. Im Vereinsheim wurden mehrere Türen aufgebrochen und ein Sachschaden von etwa 3000 Euro verursacht. Entwendet wurde offensichtlich nichts. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800 entgegen.

Wolpertshausen: Alptraum endet im Krankenhaus

Wegen eines Alptraums hat sich am Sonntagvormittag ein 41 Jahre alter Reisender auf der Autobahn leichte Verletzungen zugezogen. Er befand sich gegen 10:15 Uhr als Mitfahrer in einem Pkw auf der A 6 in Richtung Mannheim und schlief. Auf Höhe Wolpertshausen passierte es dann: Wegen eines Alptraums erschrak der 41-Jährige derart, dass er sich heftig auf die Zunge biss und vor Schmerzen laut schrie. Der Fahrer hielt seinen Peugeot auf dem Standstreifen an und der aus dem Alptraum erwachte 41-Jährige stieg aus dem Auto aus und wälzte sich vor Schmerzen im Gras im Grünstreifen. Andere Verkehrsteilnehmer sahen den am Boden liegenden Mann und alarmierten die Rettungskräfte. Der 41-Jährige wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde festgestellt, dass es sich lediglich um eine leichte Verletzung handelte. Der Mann konnte seine Reise, hoffentlich ohne Alptraum, fortsetzen.

OTS: Polizeipräsidium Aalen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110969 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110969.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-110 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!